Frage von NicoPC, 38

wie befülle ich eine komplet wasserkühlung neu?

hey ich plane mir die Raijintek Triton Komplett-Wasserkühlung zukaufen und sie um eine grafikkarten kühlung zuerweitern jetzt stellt sich mir die frage wie ich denn diesen kreislauf beffüllen kann ?

Antwort
von linlux, 27

Hallo NicoPC,

das geht über den Ausgleichsbehälter.

Nachdem Du die Grafikkartenkühlung an Dein System angeschlossen hast öffnest Du den Ausgleichsbehälter und füllst diesen ggf. auf.

Dann schaltest Du die Pumpe an, welche nun anfängt die Flüssigkeit aus dem Ausgleichsbehälter zu saugen und in das System zu drücken.

Dabei wird sich der Ausgleichsbehälter leeren, sodass Du währenddessen immer wieder Flüssigkeit nachgießt. Das tust Du so lange, bis der Kreislauf vollständig gefüllt ist und die Pumpe den Ausgleichsbehälter nicht mehr leer saugt.

Alternativ, wenn möglich, kannst Du das System auch beim Befüllen an- und ausschalten.

Ausgleichsbehälter füllen -> einschalten -> leer, ausschalten -> füllen -> einschalten -> leer, ausschalten -> füllen ...

Anschließend lässt Du das System eine Weile laufen, damit es Entlüften kann.
Es können sich jetzt noch Luftblasen in Deinem Flüssigkeitskreislauf befinden, welche Du mit dem Entlüften entfernst. Hierzu lässt Du bei laufender Pumpe den Ausgleichsbehälter geöffnet, denn dort wird die Luft entweichen.

Ich empfehle Dir destiliertes Wasser zu verwenden, damit Du Dir bei einer Leckage nicht unbedingt Dein System zerschießt, also einen Kurzschluss verursachst.

Viel Erfolg, linlux

PS: Rechne damit, dass das eine "spritzige Angelegenheit" werden kann. Der Schwung, mit welchem die Flüssigkeit wieder in den Ausgleichsbehälter zurück fließt, kann dazu führen, dass Flüssigkeit aus dem Behälter spritzt!

Insofern, Handtücher bereit halten!
Deshalb ist die Methode mit dem ein-/ausschalten evtl. sinnvoller, wenn sich das irgendwie machen lässt.
Hierdurch befüllst Du kontinuierlich und es kommt nicht so viel Luft in das System (wenn sie da nicht ohnehin schon ist).

Kommentar von NicoPC ,

danke linlux also in prinzip wie bei einer normalen wasserkühlung 

Kommentar von linlux ,

Ja genau. Es ist ja auch "eine normale Wasserkühlung", zumindest was ich den Bildern die ich gefunden habe entnehmen konnte.

Nur das dort eben schon alles zusammengestellt (und gebaut?) wurde, was man dafür braucht.

Ausgleichsbehälter, Pumpe, Kühlkörper, Schläuche, Flüssigkeit usw.
Deshalb nennt sich das wohl "komplett".

So weit ich weiß gibt es ja auch geschlossene Systeme und da glaube ich ist es so, dass man die gar nicht oder nicht so ohne weiteres erweitern kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten