Frage von TirolerBerg, 107

Wie beeinflusst der Brexit Kurzreisen nach Großbritannien?

Hallo,

ich reise Mitte 2017 für 2 Wochen nach Großbritannien. Alte Freunde besuchen. Nun, nach dem Referendum, frage ich mich, In weit beeinflusst der Brexit Kurzreisen auf die Insel? War ja bisher ganz entspannt. 40 Euro Flugticket und schon war man in London. Welche neuen Barrieren kommen nun auf uns zu (Reisepass? Höhere Reisekosten? ...)

Antwort
von testwiegehtdas, 36

2 Wochen

Kurzreise :D So lange war ich bisher im Urlaub/Ferien nur ein mal an einem Ort und das war als Kind bei meinen Großeltern...

Wenn der Antrag gestellt wurde, dann dauert es noch 2 Jahre ehe sie final raus aus der EU sind. Daher sollten Reisen in 2017 kein Problem sein.

Da Großbritannien nie zu den Schengen-Staaten gehörte, musste man dort schon immer den Ausweis vorzeigen. Man durfte nur netterweise in die gleich Schlange wie die Briten und nicht in die mit theoretisch ausführlicherer Kontrolle der Papiere.

Selbst nach dem Austritt könnte es sein, dass GB extra Absprachen trifft, dass der normale Ausweis reicht und man keinen Reisepass braucht, wie bei Reisen in die Schweiz. Das wird aber erst die Zukunft zeigen, wenn der Austritt final wird.

Mit etwas Glück ist der Pfund Kurs dann noch so tief oder sogar tiefer und es wird für dich günstiger.

Einzige "Gefahr" die mir gerade einfällt ist, dass die Flüge teurer werden und mache Firmen dort ihre Stellen schon reduziert haben. Wobei global handelnde Firmen da sich nur etwas reduzieren werden. Aber die typischen Billigflieger werden wohl so lange es geht zu den günstigen Preisen fliegen, sonst könnten Kunden fernbleiben.

Antwort
von TheAllisons, 32

Es wird natürlich die Grenzkontrolle wieder anders werden, der Reisepass wird wieder gebraucht werden. Ansonsten wird sich nichts besonderes ändern, außer die Britten ändern wieder etwas was bis jetzt nicht da war.

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Reisepass??? Du benötigst in viele andere Länder, die nicht EU Mitglied sind auch keinen Reisepass. Warum sollte das dann bei GB der Fall sein?

Kommentar von toomuchtrouble ,


Es wird natürlich die Grenzkontrolle wieder anders werden, der Reisepass wird wieder gebraucht werden.

Unsinn, Einreisebedingungen für Angehhörige der Schengen-Staaten haben mit dem, was die Masse unter Brexit vesteht, absolut gar nichts zu tun.

Antwort
von Jewi14, 32

Es kommt darauf an, ob GB noch in der EU oder nicht. Wenn es noch in der EU ist, ändert sich rein gar nichts und alles bleibt wie bisher.

Was nach dem Austritt sein wird, kann dir keiner sagen.

Denke daran, dass Medien und selbst die örtliche Polizei seit der Abstimmung von rassistischen Übergriffen berichten. Es kann also sein, dass du mit alten Vorurteilen gegenüber Deutschen konfrontiert wirst. Na, in einem Jahr wird die Lage sich wieder beruhigt haben. Hoffentlich....

Antwort
von Wuestenamazone, 10

An den Einreisebedingungen wird sich gar nichts ändern. Personalausweis reicht

Antwort
von hoermirzu, 31

Ein Reisepass ist nie verkehrt, man will ja nicht nur die Rechtsüberholer besuchen.

2017 wird der Ausstieg noch nicht vollzogen sein. Das Pfund wird aber gegenüber dem €uro weiter verlieren sodass es für Dich billiger wird.

Antwort
von Marine007, 56

Hey, erstmal dürfte sich nicht viel ändern, denn der formale Antrag wurde ja noch nicht gestellt. Und selbst dann dauert es mindestens 2 Jahre bis der Ausstieg vollzogen ist. Am spürbarsten dürfte vermutlich die Veränderung des Wertes des brit. Pfunds sein. Evtl. hast du dann einen besseren Umtauschkurs als das in der Vergangenheit immer der Fall war. ;)

Kommentar von Dunloghaire ,

es dauert dann höchstens 2 Jahre, wahrscheinlich geht es deutlich schneller

Antwort
von LeCux, 53

Bisher ist kein Antrag nach Artikel 50 gestellt, daher ändert sich bis jetzt nichts. Wenn Du einen Reisepass hast alles gut, Großbritannien war nie im Schengenraum ausweisen musst man sich immer.

Alles weitere wird die Medien Fluten wenn es soweit ist.

Antwort
von toomuchtrouble, 24

Wo das brit. Pfund in einem Jahr stehen wird, kann Dir niemand beantworten. Auch die Flugticketpreise gehören in das Reich der Spekulation.

Was die Einreiseformalitäten angeht, wird sich für EU-Bürger nichts ändern, vor allem nicht dann, wenn sie weiß und europäisch aussehen.

Du solltest Dich vielleicht einmal über die Lektüre eines Zeitungsartikels etwas genauer über die Folgen des Referendums informieren.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/brexit-und-was-ist-mit-...

Antwort
von Kurpfalz67, 21

Was sollte sich ändern? Noch sind sie nicht ausgetreten.

Aber auch, wenn es dann mal so weit sein sollte, wird sich wohl nichts ändern. Nach Norwegen oder in die Schweiz benötigst du ja auch kein Visum!

Alles nur Panikmache!!!

Antwort
von Hexe121967, 39

Das kommt drauf an, wie sich GB und EU einigen. Im Moment ist alles Spekulatius  äh Spekulation.

Kommentar von Agentpony ,

Nicht für das Jahr 2017, dafür kann man genaue Aussagen treffen.

UK wird weder EU-Vertragsbrüchig werden bis dahin, noch die Zweijahresfrist des Ausstiegs beschleunigen (was theoretisch möglich wäre, ihnen aber nur weiter selbst schadete).

Kommentar von Hexe121967 ,

und das sagt dir deine Hellseherkugel?

Kommentar von Agentpony ,

Nein, einfachste Logik und Wissen über die grundlegenden Zusammenhänge.

Antwort
von DODOsBACK, 31

Frag den Hellseher deines Vertrauens - bisher ist noch nicht einmal der Brexit beschlossen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community