Frage von LisavE1998, 94

Wie bedenklich ist das durchnehmen der Pille?

Hey Leute , Ich nehme die Pille mittlerweile schon seit Ca 2 Jahren und habe sie aus unterschiedlichen Gründen schon mal durchgenommen. Ich habe mich mal informiert und gelesen, dass die Pillenpause eigentlich gar nicht sein muss, man jedoch eine Pause machen sollte wenn man vermehrt Zwischenblutungen bekommt. Ich habe allerdings immer leichte Zwischenblutungen egal ob ich die Pille mal durchnehme oder nicht. Nun überlege ich seit längerer Zeit mal mit meinem Frauenarzt über den Langzeitzyklus zu sprechen. Wie bedenklich ist das durchnehmen der Pille und ist das wirklich so überfluessig wie ich auf verschiedensten Internetseiten gelesen habe?

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 47

Die Blutung in der Pillenpause ist künstlich und entsteht nur durch den Entzug von Hormonen. Der männliche Erfinder der Pille hat diese Pause nur eingerichtet, damit die Frau noch das Gefühl eines natürlichen Zyklus hat. Die Pause ist also nicht nötig und kann problemlos ausgelassen werden. Allerdings sollte man auch im LZZ 3-4 mal im Jahr eine Pause machen. Wegen den Zwischenblutungen solltest du mit deinem Frauenarzt sprechen, möglicherweise ist deine Pille zu niedrig dosiert für dich

Kommentar von LisavE1998 ,

Danke fuer die Antwort! so war ich auch informiert. Habe bereits darueber mit ihm gesprochen und mein Frauenarzt meinte dass das bei mir nur Schmierblutungen wären die nunmal mit der Einnahme der Pille auftreten koennen. Möchte sowieso demnächst die Pille wechseln, da meine ein erhöhtes Thromboserisiko mit sich bringt was ich auf Dauer nicht riskieren will. Da werde ich das mit den Zwischenblutungen nochmal ansprechen

Kommentar von Jeally ,

Die Pillen der ersten Generation haben das geringste Thromboserisiko

Antwort
von Nikita1839, 34

Das kommt auf die Pille an. Ich nehme meime Pille schon 1 Jahr lang durch, ohne Pause (Maxim/Mayra) und das ist laut meiner Frauenärztin völlig okay und nicht schädlich o.Ä. Es kommt halt auf die Pille an

Antwort
von Luna1095, 42

wenn du regelmäßig zwischenblutungen hast dann solltest du allgemein mal deine Frauenärztin auf einen Pillenwechsel ansprechen.

Der Langzeitzyklus ist gar nicht bedenklich, im gegenteil du hast einen kontinuierlichen Hormon spiegel und nicht immer dieses auf und ab durch die Pillenpause.

viele Frauen nehmen die Pille komplett durch, also da gibt es absolut keinerlei bedenken.

lg luna

Kommentar von LisavE1998 ,

Vielen Dank fuer die Antwort! Das bestaetigt mich nochmal. Wollte sowieso die Pille wechseln wegen dem stark erhöhten Thromboserisiko bei meiner Pille :/ Dieses Risiko will ich mir auf Dauer nicht antun.

Kommentar von Luna1095 ,

die Gefahr hast du aber leider bei jeder Pille, zwar bei der einen mehr und bei der anderen weniger, dennoch solltest du andere risikofaktoren wie zB das Rauchen vermeiden.

lg

Antwort
von AskiMenzil25, 63

Man kann nicht jede pille durchnehmen. Bis zu 6 monaten kann man die pille durchnehmen soweit ich weiss. Ich nehme sie zb immer 2 monate durch. Aber die regelschmerzen sind dafuer umso schlimmer. Informiere dich bei deinem frauenarzt ob du deine pille durchnehmen kannst.
Maxim zb kann man durchnehmen.

Kommentar von LisavE1998 ,

habe gehört dass man die Pillen durchnehmen kann wo überall die gleiche Menge an Wirkstoff drin ist. Mir faellt das richtige Wort dafuer nicht ein :D. So eine Pille habe ich aber ;) Werde das vorher natuerlich mit meinem Frauenarzt besprechen.

Kommentar von AskiMenzil25 ,

Zu viel östrogen kann soweit ich weiss zb brustkrebs etc verursachen.
Auf jedenfall mit dem frauenarzt besprechen

Kommentar von LisavE1998 ,

Werde ich tun!

Kommentar von schokocrossie91 ,

Die Pillen, wo überall der gleiche Wirkstoff drin ist, heißen Einphasenpillen. AskiMenzil, zuviel Östrogen wird nicht aufgenommen im Langzeitzyklus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community