Frage von Rabe93, 49

Wie bearbeite ich Midifiles, damit sie "realistischer" klingen?

Ich bin ein kleiner Hobbymusiker, und habe nun mit einem Midi-Keyboard ein paar Takte für ein Orchester eingespielt (Marschmusik). Ich verwende dazu Presonus Studio One 2, mit dem "Sonatina Symphonic Orchestra" VST. Die meisten Instrumente klingen wirklich gut, und reichen für mich persönlich wie sie sind. Aber die Trompeten zB klingen sehr abgehackt und nach synthesizer. Wie kann ich das etwas realistischer klingen lassen?

Ich weiß, dass das unmöglich ist so zu erklären. Ich suche eigentlich nur nach Stichworten, die ich dann googeln kann. Ich kenne mich mit Mixing, Equalizer & Co nicht wirklich aus, von daher suche ich hier eigentlich nur die "Basisbauanleitung".

Sagt mir also einfach: "Such nach ...", oder vlt. kennt ja jemand ein tolles YouTube Video dazu. Würde mir sehr weiter helfen.

Vielen Dank schon mal!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 23

Hi, ich weiß genau, was du meinst. Es gibt leider nur eine einzige Möglichkeit, wirklich gute Ergebnisse mit solchen "MIDI-Instrumenten" wie Trompete zu erzielen.

1. Du musst einen Trompetensound finden, der zur Marschmusik passt. Das kann auch ein Sound aus dem Bereich "Brass Section" sein, (gerade, wenn es sich um mehrstimmige Trompeten handelt).

2. Du musst deine Melodie spielen lernen. Dabei wirst du durch Ausprobieren der Spielweise sehr schnell merken, wann es gut klingt. (Dazu kannst du auch ruhig erstmal in etwas langsamerem Tempo spielen.)

Das Bearbeiten würde ich möglichst auf die Hinzunahme eines Reverb-Effektes beschränken. (Trompeten werden eigentlich immer mit etwas Reverb abgemischt).

Die Begründung zu dieser Vorgehensweise ist ganz einfach: Wenn etwas wie Trompete "noch zu schlecht" eingespielt ist, wirst du auch durch nachträgliche Bearbeitung nie eine natürlich und lebendig klingende Musik daraus machen können.

Wenn Musik mit Trompeten hingegen gut eingespielt ist, klingt sie oft auch mit den einfachsten Tonerzeugern gut, so meine Erfahrung.

Kommentar von Rabe93 ,

Dankeschön, genau danach habe ich gesucht! Ich hatte zuerst den Part mit den Flöten eingespielt, ein paar Gänge waren mir zu schnell (bin ja eigendlich Schlagzeuger), und die habe ich dann einfach per Mausklick hinzugefügt. Die klingen wirklich astrein. 

Bei den Trompeten war es das selbe (da war ein Akkord denn ich nicht schnell genug greifen konnte - deshalb manuell hinzugefügt).

Ich werde versuchen die Stellen nochmal einzuspielen, und wenns sein muss Ton für Ton ;)

Das mit dem Reverb-Effekt wusste ich gar nicht, werde ich gleich mal ausprobieren! Dankeschön nochmal!

Antwort
von Kickflip99, 30

Grundsätzlich gibt es da zwei Möglichkeiten: der Sound, also was für virtuelle Instrumente benutzt du - da ist der Markt inzwischen riesig - und natürlich die MIDI Daten selbst. Wenn es abgehackt klingt könnte das daran liegen dass du die Töne nicht eingespielt sondern per Mausklick eingegeben hast? In Logic zB gibt es eine "Humanize" Funktion, die leichte bis starke Ungenauigkeiten reinbringt, ansonsten solltest du es selbst einspielen dann klingt es auch natürlicher. Falls du kein Keyboard spielen kannst, füge am besten Manuell ein paar Ungenauigkeiten hinzu. Trompeten im speziellen arbeiten auch sehr viel mit Dynamik, Versuch mit dem anschwellen der Lautstärke zu spielen dann klingt es auch realistischer

Kommentar von Kickflip99 ,

Sorry hast ja geschrieben dass du Keyboard spielst. Hast du es dann vielleicht mit dem Quantisieren übertrieben?

Kommentar von Rabe93 ,

Ja die Trompetenteile habe ich per Mausklick hinzugefügt, da mir der Part einfach zu schnell war (ich spiele noch mit der altbewährten zwei-Finger Technik) Das mit dem Humanize klingt gut, da schau ich mal gleich, ob ich da zu meinem Programm was finde, danke für den Tipp!

Antwort
von Stunter, 26

Ich nehme an du benutzt für die Trompeten ein VST? Dann wird es an dem liegen. Du musst einfach ein anderes ausprobieren, so lange bis der Sound passt. Gibt eh genug da draußen.

 ~ Stunter

Kommentar von Rabe93 ,

Das kann natürlich gut sein. Die Streichersektion zB klingt so unglaublich warm und harmonisch, da dachte ich erst ich hab irgendwo was vergessen anzuklicken.

Aber danke für den Tipp!

Antwort
von datari, 13

Ich würde die Velocity oder Anschlagsstärke bei jeder MIDI-Note ein klein wenig ändern.

Außerdem kann man mal schauen ob man bei der ADSR Hüllkurve was verändert (zB den Parameter “Attack“) oder einen der ADSR Parameter komplett automatisiert.

Schick mal nen Link in den Kommentaren, bin immer gespannt drauf, was zu hören 😊

VG

Kommentar von Rabe93 ,

Ok, ich hab keine Ahnung was Hüllkurve oder ADSR Parameter sind, aber dazu gibt es ja das Internet.

Wird wohl noch etwas dauern, bis jetzt stehen gerade mal 8 Takte, aber ich bin noch nicht ganz zufrieden. Irgendwie will die Bassspur nicht richtig dazu passen, ist wohl irgendwo ein fallscher Akkord oder falsches Vorzeichen drinnen. 

Aber sobald ich was hab melde ich mich! :)

Antwort
von Rabe93, 4

Ich habe hier noch ein schönen Video gefunden, welches genau zu diesem Thema passt! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten