Frage von Nenoo, 85

Wie baut man so eine Lampe?

Stehen die beiden Drähte nicht unter Strom ? Sie sind sicherlich an die Fassung der Glühbirne gelötet. Ist in dem runden Fuß ein Trafo oder nicht ? Kann man so eine Lampe selbst bauen und wie würdet ihr dabei vorgehen ? Danke im Voraus, nenoo

Antwort
von Herb3472, 42

Die Lampe wird mit Niederspannung betrieben. Im Sockel sitzt ein Trafo bzw. ein Netzteil. Im Inneren der "Glühbirne" ist entweder ein 12 V oder 24 V Halogenbirnchen oder eine bzw. mehrere(?) LED(s) eingebaut. In letzterem Fall muss im Sockel nicht nur ein einfacher Trafo, sondern ein elektronisches Gleichspannungs-Netzteil verbaut sein.

Antwort
von electrician, 14

Das Leuchtmittel hat 24V/50W, wird also mit Schutzkleinspannung betrieben. Somit sitzt in dem Gehäuse ein Netzgerät, welches mindestens 2,08 A an Strom liefert.

Wie man das baut?  Am besten ein passendes Netzgerät der Schutzklasse II im Gehäuse befestigen und anklemmen. Dann lassen sich auch die Adern für die Kleinspannung gefahrlos durch den Deckel nach außen legen und am Leuchtmittel anlöten.

Blöd bei dieser Konstruktion: Um ein Leuchtmittel zu tauschen, musst Du die Drähte ablöten und die Flügel abnehmen und alles am neuen Leuchtmittel wieder anbringen. Das könnte auf Dauer recht nervig werden.

Kommentar von Nenoo ,

Danke für die ausführliche Antwort ! Kann man da eine LED Glühbirne nehmen ? Die sollten ja höchstens alle Jahre getauscht werden müssen ...

Kommentar von electrician ,

Wenn Leuchtmittel und Netzgerät die gleiche Spannung haben (12 oder 24 V): Ja.

Antwort
von michele1450, 31

Die zwei Drähte sind wohl Lack Draht also isoliert. Aber ich glaub das ist keine Glühbirne, den die wird zu heiß und würde die Flüge wohl an kokeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten