Wie baue ich eine Modelleisenbahn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du mit der Modellbahn neu anfängst, dann rate ich dir von Anfang an, alles digital zu steuern.

Bei Märklin gibt es da zwei Steuerzentralen ( ansich 3) einmal die Mobil Staion (MS), reicht für bis zu einer mittleren Anlagengröße.

http://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/60653/

Dann gibt es noch die Centralstation (CS ) 2 u. 3. Mit der CS stehen dir alle optionen des Digitalbetriebes offen.

http://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/60216/

Hier findest du die häufigsten Fragen zum Digitalbetrieb:

http://www.maerklin.de/de/service/kundenservice/haeufig-gestellte-fragen/maerklin-digital/

Lass dich von den Preisen nicht abschrecken.

Es gibt auch kompl. Startpackungen zum günstigen Preis die alles beinhalten, Gleise, Weichen, Decoder, Loks und Wagen so wie eine MS 2 oder CS 2/ oder CS 3.

Dazu würde ich für den Start dringenst raten.

Wie du eine Gleisanlage planst findest du in vielen kostenfreien oder auch kostenpflichtigen Gleisplanprogrammen.

Zum Landschaftsbau kann ich nur sagen, die unentlich vielen varianten um an das Ziel zu kommen, können hier nicht aufgezählt werden. Das sprengt den Rahmen.

Aber auch hier für gibt es etliche Zeitschriften und Heftchen zu erwerben.

Eine Möglichkeit wäre auch, sich bei einem Modellbahn Club zu informieren wie die ihr Gelände aufgebaut haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, mit Märklin hast Du Dir schonmal eines der hochwertigsten, aber eben auch nicht ganz billigen Fabrikate ausgesucht.

In welcher Reihenfolge Du arbeitest, ist ein wenig davon abhängig, wie die Bahn später aussehen soll. Fertige Tunnel haben das Problem, dass sie sehr formspezifisch sind, aber sie sind durchaus, zumindest als Teil der ganzen Bahn, brauchbar.

Wenn Du Dir mal einen Tummel in der Natur betrachtest, da sind zum Beispiel Röhren durch Felsen gesprengt und durch Erdreich geschaufelt. Sie bestehen also, bis auf die Röhre, aus vollem Meterial. So kannst Du Tunnel auch aus Gips gießen. Die sind alledings sehr schwer.

Aber auch Tunnel aus Poljesterharz mit Glasfasermatten lassen sich gut herstellen, Sie sind recht leicht, aber die Dämpfe bei der Herstellung sind nicht gerade gesundheitsfördernd.

Pappmaschee, also Zeitungspapier in Tapetenkleister aufgeweicht, lassen sich sehr leicht auch einen zum Berg vorgeformten Kükendraht aufbringen, da erfordert etwas Geduld, aber ist eine tolle und krative Sache.

Steuerungen: Ja, ich mag bei der Modelleisenbahn gern Analogtechnik. Wenngleich die Digitaltechnik sehr viele Möglichkeiten bietet, wie x-beliebig viele Züge auf einer Strecke  unabhängig voneinander steuern.... So bin ich doch ein Fan davon, möglichst viel selber zu machen.

Viel Spaß beim neuen Hobby!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Griesuh
09.08.2016, 07:57

DG2ACD, deine Aussage :
Also, mit Märklin hast Du ....... aber eben auch nicht ganz billigen Fabrikate ausgesucht.

___________________________________________________

Kann so nicht stehen bleiben. Die Preise der anderen Hersteller stehen den Märklinpreisen in nichts nach.

Da sind sich inzwischen alle Hersteller einig.

1

Was möchtest Du wissen?