Frage von Maaax1996 26.11.2009

Wie baue ich ein Handout richtig auf?

  • Hilfreichste Antwort von LowNils 26.11.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es sollte nicht zu lang sein, also zumeist 1-2 Seiten, max. 7-10 Seiten. Alles andere überblättert man meist oder kommt im Vortrag zeitlich nicht zu allen Punkten.

    Ganz wichtig sind Titel des Referats sowie allgemeine Angaben, z.B. Datum, Klasse oder Lehrveranstaltung, wo das gemacht wird, Seitenzahlen auf jeder Seite, Hervorhebungen von Überschriften und wichtigen Wörtern durch größere Schrift bzw. Fettdruck. Ganz ganz wichtig ist auch, dass jede/r dann ein Handout hat, also bei den Kopien mehr Exemplare als nötig machen.

    Aufbau: Zuerst wirklich alle diese Angaben, am besten in einem Rahmen auf die erste Seite oben hinschreiben. Dann alles ohne Rahmen, da dann all das hinschreiben, was wirklich wichtig ist. Am Ende dann alle Quellen (sofern nötig), auf die man sich bezieht, angeben.

    Bei den Inhalten: Wirklich ein grobes Raster dessen erstellen, was man sagt - also in Stichwörtern die Gedanken hier niederlegen, Kerngedanken - wie gesagt - fett hervorheben. Ggf. Graphiken einbauen, aber eher klein, nicht zu groß.

    Allgemeines Ziel: Verständlichkeit - jemand, der noch nie etwas vom Thema gehört hat, soll mithilfe des Handouts eine erste Informationsgrundlage bekommen.

  • Antwort von maxeIputzel 26.11.2009

    einfach die außenhand auf den kopierer drücken und gut is :P

    MANN KANN ES MIT ANGLIZISMEN AUCH ÜBERTREIBEN :P

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!