Frage von alinily, 61

Wie baue ich ein gutes/artgerechtes Außen Gehege für meine 3 kleinen Zwerg Kaninchen?

Antwort
von MarkusKapunkt, 37

Zunächst einmal: soviel Auslauf wie möglich. Pro Kaninchen solltest du mindestens 3qm rechnen, 9qm sollten für Zwegrassen reichen, mehr wäre bei drei größeren Kaninchen aber besser. Das Gehege begrenzt du am besten mit engmaschigen Volierenzaun in ausreichender Höhe, damit die Kaninchen nicht darüber springen können. Zusätzlich solltest du den Zaun mindestens 50cm tief im Boden eingraben, damit die Kaninchen sich nicht darunter durchgraben können. Um sie vor Katzen und Greifvögeln zu schützen, sollte das Ganze Gehege überdacht sein - das ist sehr aufwändig, aber dann hast du das optimale Gehege.

Zur Ausstattung: dass du ihnen Futter und Wasser in ausreichender Menge bereitstellst, versteht sich von selbst. Zusätzlich freuen sie sich über ein paar Äste, an denen sie nagen können. Die brauchen ein Häuschen, in den sie sich verstecken und zurückziehen können (vielleicht auch besser zwei, wenn sie zu dritt sind). Eine Stelle im Gehege sollte als Buddelkuhle dienen, in den sie graben können.

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 40

Hi du,

da wäre wichtig zu wissen: Für innen oder für außen?

Kommentar von alinily ,

Für außen

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Da steht doch außerdem Außengehege :-D 

Kommentar von Ostereierhase ,

Das "Außen" stand aber noch nicht da, als ich die Frage das erste Mal gelesen habe, Markus, da hieß es nur "Kaninchengehege". Die Fragestellerin hat den Titel im nachhinein bearbeitet.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Okay ich habe mich nur gewundert. :-)

Kommentar von Ostereierhase ,

Hi nochmal,

und danke für deine Ergänzung. Also du brauchst Platz 9qm Freilauffläche + 1,5 qm für die Schutzhütte. Die Schutzhütte würde ich selbst bauen, mit denen aus dem Handel wird es schwierig.

Am sichersten ist es, wenn du den Boden 50cm tief aushebst und die gesamte Fläche mit Volierendraht auslegst (1,25mm Drahtdicke, maximal 19mm Maschenweite, bei 10mm Maschenweite passen auch keine Mäuse durch, ist aber noch teurer).Der Draht wird an den Rändern mit weiterem Volierendraht für die Seitenbegrenzungen verbunden. Außerdem brauchst du stabile 4-Kant-Hölzer, Dachlatten für die Verstrebungen dazwischen, Krampen und ein Kleines Dach aus festem Holz mit Dachpappe wäre praktisch. Es darf keine Löcher geben, durch die ein gekochtes Ei passen würde.

Genau kannst du es hier nochmal nachlesen und es gibt Beispielbilder:

http://www.sweetrabbits.de/f101/Experten-Rat---Sch-ner-Wohnen.html

Ansonsten findest du hier auch Bauanleitungen, falls du dir unsicher sein solltest, wie es funktioniert (runterscrollen):

http://www.sweetrabbits.de/downloads.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten