Frage von PikachuAnna, 94

Wie barft man bei Katzen?

Hallo :-)

Ich wollte euch fragen: Wie barft man bei Katzen?Ich habe ja oft gehört,dass man beim Barfen sehr vieles Falsch machen kann.Ich will auch nicht so geizig klingen,aber meint ihr das barfen billiger ist,als normales Katzenfutter?Und könnt ihr mir dann auch "Barf Menüs" empfheln?LG PikachuAnna

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 47

Hallo PikachuAnna,

BARF = „Biological Appropriated Raw Food“
zu deutsch: Biologisch Artgerechtes Rohes Futter

Schweinefleisch sollte nicht gegeben werden !!
Das kann, das für Katzen tödliche, Aujeszky-Virus (Erreger der Pseudotollwut) enthalten.

Aber was du geben kannst und darfst sind wertvolle Muskelfleischsorten wie Rind-, Schaf-, Pferde-, Wild- und Geflügelfleisch.
Geflügel:
ganze Hühner, Puten, Enten, Gänse, Wachteln oder Küken. Mit Haut ist das ganze eher fetthaltig, ohne Haut eher mager. Geflügelfleisch ist leicht verdaulich und beliebt bei den meisten Katzen
Rind:
Muskelfleisch, Kopffleisch, Backenfleisch, Maulfleisch, Lefzen, Herz, Leber, Niere, Pansen, Blättermagen, Saumfleisch, Stichfleisch (gibts oft umsonst beim Metzger), Kronfleisch. Rindfleisch ist eher mager.
Rindfleisch und Rinderherzen sind gut für die Zahnpflege !
Lamm:
Vom Lamm kann eigentlich alles ähnlich wie beim Rind verfüttert werden, nur Magen und Därme soll man nicht verfüttern, da sich dort viele Parasiten tummeln. Lammfleisch ist eher fett.
Pferd:
Muskelfleisch, Fleischabschnitte (möglichst Pferdefleisch nur füttern, wenn eine Nahrungsmittelallergie auftritt bzw. sich das "aufsparen" für den Fall einer auftretenden Allergie)
Kaninchen, Hasen: Alles außer Gedärme
Wild:
Muskelfleisch. Wildfleisch ist sehr kalorienarm und leicht verdaulich. Hier kein Wildschwein füttern
Fisch: bitte nur in geringen Mengen, da er ein Enzym enthält, welches das wichtige Vitamin B im Organismus der Katze aufspaltet und zerstört... Fisch sollte daher nie roh gegeben werden, sondern nur gekocht !
Rohe Fische oder Fischfilet wie Seelachsfilet, Alaska-Seelachs, Rotbarschfilet, Karpfen, Schleie, Sardinen, Thunfisch, Forellen, Makrelen, Kabeljau, Schellfisch, Hering, Aal. Salzwasserfische sind Süßwasserfischen vorzuziehen. Lachs dient als Supplement für Vitamin D

Fischölkapseln: Mit Fischöl bitte Vorsichtig umgehen. Fischöl enthält einen sehr hohen Anteil mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ist daher sehr anfällig für Oxidation. Solche Fette werden also schnell ranzig. Die Oxidation hört leider nicht auf, wenn das Tier dieses Öl gefressen hat und kann zur Gelbfettkrankheit (Pansteatitis) führen. Fischöl wird zwar auch bei BARF genutzt, aber es werden dann auch weitere Ergänzungen und Vitamine zugemischt.

Dem Fleisch kann man z.B. mal Reis, Lachsöl (in geringen Mengen), Sonnenblumenöl, Ei, Möhre zufügen. Ebenso kann das Fleisch auch gegart oder gekocht gegeben werden. Es muss also nicht immer roh sein. Die Knochen sind gut für die Zähne ! Die dürfen auch mit verfüttert werden. Denn in der Natur geht ja auch keiner hin und entfernt erst mal die Knochen, bevor die Katze die Maus oder den Vogel fressen darf.Und beim BARF werden dem Fleisch wichtige Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente ect. zugemischt.

Die Katzen-Barf-Seite, mit vielen hilfreichen Tipps:
http://www.diekatzenbarfbarpage.de/4481.html

Es gibt inzwischen aber auch gute und bereits fertig zugemischte BARF-Produkte zu kaufen:
http://www.haustierkost.de/katze.html

http://www.tackenberg.de/shop?refID=adCenSearch&utm\_source=BingAds&utm\...

Man sollte auch nicht nur BARF geben. Denn unsere Katzen sind einfach das Fertigtutter auch gewöhnt. Die Kosten, finde ich, sind relativ gleich. Ob ich nun Hochwertiges Nassfutter kaufe oder BARFe.

Meine bekommen auch nur Teil-BARF :-)


Alles Gute

LG


Kommentar von melinaschneid ,

Fertig barf für Katzen ist nie ausgewogen. dort fehlen grundsätzlich wichtige Bestandteile. Bisher gibt es noch keinen Anbieter der ausgewogenen Komplett Menüs anbietet.

Antwort
von xbumblebee, 38

meint ihr das barfen billiger ist,als normales Katzenfutter?

Das kommt ganz darauf an mit was du fütterst. Das billigste aus dem Discounter oder schon hochwertigeres Futter? Klar ist barfen teurer wenn du nur die 20cent Döschen fütterst, billiger jedoch wenn "teureres" und qualitativeres Futter gegeben wird.

"Barf Menüs"

Was genau meinst du damit?

Schau mal hier, hier gibt's eine Menge Informationen: http://www.katzen-fieber.de/b-a-r-f.php

Antwort
von melinaschneid, 28

Ich kann nur die Seite dubarfst.eu empfehlen.

Wichtig ist das man das Fleisch Supplementiert. Sonst fehlen wichtige Mineralien und Vitamine. Katzen barf man anders als hunde. Die typischen Wochen Pläne für Hunde sind bei katzen nicht geeignet. Bei ihnen sollte jede Mahlzeit ausgewogen sein.

Ob es billiger ist kommt darauf an wo und was man kauft. Rind und Geflügel ist billige als beispielsweise Lamm oder Kaninchen. Bei Katzen gilt die Regel man soll 2 Sorten Federtiere füttern und 2 Sorten Fellträger. Ich füttere Rind, Lamm, Kaninchen, Pute und Hähnchen. Kosten sind ca. 30 - 40€ im Monat je nachdem wie viel gefressen wird da meine Katze noch im Wachstum ist.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 26

Meine 5 Freigänger bekommen pro Nase täglich 2x so 100g hochwertiges Nassfressen, Animonda Carny, Leonardo oder Canagan, plus 1 Mahlzeit rohes Huhn oder Rind (pro Nase etwa 120-150g). Reste davon koche ich in Wasser und verfüttere das am nächsten Tag und davon profitieren auch meine 3 Strassenkatzen.

Nur barfen würde ich meine Katzen nicht wollen, denn ich bekomme hier in Kroatien die nötigen Zusätze entweder nicht oder selten und ansonsten wäre es mir auch zu umständlich.

So haben meine Katzen alles an Mineralien, Taurin und Vitaminen, was sie brauchen vom Nassfutter her und ich muss beim Frischfleisch oder auch mal Fisch nicht darauf achten.

Antwort
von elfriedeboe, 16

Nein billiger und einfacher ist Katzenfutter und wenn man ein gutes Futter Katzenfutter füttert kann man fast nichts falsch machen !

Antwort
von hpruetten, 5

Bei Pferdefleisch wäre ich sehr vorsichtig, denn ehe eine recht teures Tier, wie ein Pferd, geschlachtet wird, hat der Besitzer und der TÄ erst einmal jede Menge Medikamnte in das Pferd gesteckt und das bleibt im Fleisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community