Frage von BlackDoor12, 88

Wie aus voller Erwerbsminderungsrente wieder heraus kommen?

Hallo bin leider in die volle Erwerbsminderungsrente gelandet. Diese ist noch auf 1 Jahr befristet. Wie komme ich dort wieder heraus ? Möchte gerne wieder arbeiten gehen Zuhause ist es langweilig komme finanziell nichtmehr klar und habe keine Lust vom Sozialamt zu leben da ich aufstockende Grundsicherung beantragen musste. Es ist mir unangenehm den Staat auf der Tasche zu hängen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von turnmami, 31

Sobald du eine Arbeit aufnimmst, die über allen deinen Hinzuverdienstgrenzen liegt, wird deine Rentenzahlung auf Null gekürzt. Außerdem wird eine medizinische Überprüfung des Rentengrundanspruches erfolgen.

Solange du auf Kosten deiner Gesundheit arbeitest, bleibt dein Grundanspruch auf Rente erhalten.

Antwort
von Dexter10x, 53

"1 Jahr befristet" - Du hast die Antwort selbst gegeben.

Ganz ehrlich? Nutze die Zeit für dich!

Gesundheit ist wichtiger als alles andere. Ich wohne in einer Großstadt und habe die Zeit genutzt um alle Grünanlagen zu besuchen. Und das waren ganz schön viele.

Kommentar von BlackDoor12 ,

komme aber finanziell echt nichtmehr klar bin im Rückstand schon mit manchen Rechnungen

Kommentar von Dexter10x ,

Das kann ich verstehen und das ist echt schwierig.

Vielleicht ist eine Aufstockung durch das Jobcenter möglich. Zur Not würde ich für den Anfang aber nur einen 450€ Job empfehlen.

Falls dich dein alter Arbeitgeber wieder nimmt, kannst Du auch mit dem sprechen und mit deinem behandelndem Arzt. Eine Wiedereingliederung ist nicht immer verpflichtend.

Antwort
von Welfenfee, 33

Hallo BlackDoor12,
aufgrund welcher Krankheit beziehst Du denn die Rente? Soweit ich weiß, ist es Dir nicht untersagt arbeiten zu gehen. Natürlich fällt dann der Rentenanspruch flach. Welche Rechnungen kannst Du denn nicht bezahlen? Hast Du Dir einen Schwerbehindertenausweis besorgt?

Wie alt bist Du in welchem Bereich hast Du gearbeitet? Rede doch mal mit Deinem alten Arbeitgeber, ob er Dich wieder einstellen möchte oder sonst suche doch parallel schonmal und mache nicht die Pferde scheu. Dann kannst Du Dich bei Deiner Rentenversicherungsanstalt erkundigen, die geben Dir sicherlich die richtige Auskunft. Auch wird es nicht verkehrt sein, sich mit der Krankenkasse zu unterhalten.

Es stellt sich ja auch die Frage, ob Du wirklich schon wieder so gesund bist, dass Du arbeiten gehen kannst und was ist, wenn Du nach 4 Wochen feststellst, dass es wirklich nicht geht.

Was für einen Arbeitgeber sicherlich interessant sein dürfte ist, dass Dein Arbeitsplatz bestimmt gefördert wird.

Erkundige Dich erst vernünftig bei den richtigen Stellen.

Kommentar von BlackDoor12 ,

wurde ja in die volle Erwerbsminderungsrente gesteckt obwohl ich gesund bin habe ja keine körperlichen Beschwerden oder sonstiges

Kommentar von Welfenfee ,

So kann es nun wirklich nicht sein. Dann hast Du vielleicht psychische Probleme und keine Einsicht. Die werden Dich verschoben haben, weil sie bei Dir keine Chance aufgrund Deiner Erkrankung sehen, dass Du am normalen Arbeitsleben teilhaben kannst, doch Du wirst es doch beweisen können. Suche Dir eine Stelle und ob Du nun Arbeitslosengeld II oder ergänzende Sozialhilfe erhältst, macht für Dich in der Höhe kaum einen Unterschied. Bewerbe Dich einfach und sollte Dich Jemand einstellen, dann wird Dir kaum Jemand das Arbeit verbieten können. Du hast übrigens ein Recht auf Arbeit und Alle sind froh, wenn die Sozialkassen entlastet sind. Die ARGE macht nur Stress und von dem bist Du befreit bei gleicher Leistungshöhe. Rede mit den Ämtern und Behörden und schaue mal, was die so zu Deinen Plänen sagen und Du kannst viel wollen, doch schaffe erst mal Realitäten.

Antwort
von Kreidler51, 46

Mein Tipp suche dir eine angemessene Arbeit und lasse dich arbeitsfähig schreiben durch eine Facharzt und melde es der Rentenversicherung Mal sehen was sie dir schreiben.

Kommentar von BlackDoor12 ,

und wenn man einfach eine Arbeit annimmt ? ohne Absprache mit der Rentenkasse und den Amt ?

Kommentar von Kreidler51 ,

Dann hast du ein Problem weil du als Frührentner nicht unbegrenzt dazu verdienen darfst ohne Abzüge zubekommen. Ohne Meldung ganz ganz schlecht.

Kommentar von BlackDoor12 ,

ja ich meine halt wenn ich eine Arbeitsstelle finden würde kann ich diese doch annehmen oder nicht ? mir kann doch keiner verbieten arbeiten zu gehen oder ?

Kommentar von Kreidler51 ,

Ich bin mir da nicht sicher denn Arbeitsunfähig heißt ja du kannst nicht und dafür die Rente wenn du sagst doch ich gehe wieder arbeiten hast du keinen Anspruch auf Arbeitsunfähigkeits Rente. Wenn dass für dich ein Vorteil ist OK.

Aber bedenke wenn du es nicht meldest kann es zu einer Rückzahlung kommen die dein Vermögen übersteigt + die eventuelle Strafe.

Kommentar von BlackDoor12 ,

Hallo klar werde ich das melden, aber erst nachdem ich wenn ich eine neue Arbeit gefunden habe den Arbeitsvertrag unterschrieben habe.

Antwort
von Dickie59, 14

HAllo,

die Frage ist von turnmami beantwortet, ...wegen Geldprobleme,:

du willst einerseits raus aus der Rente, andererseits nutzt du auch die Hinzuverdienstmöglichkeiten laut Rentenbescheid???

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von HalloRossi, 32

Ich würde erstmal. 2-3 Monate auf 450€ arbeiten. Dann hast du schon mal Geld und kommst unter Leute

Kommentar von Welfenfee ,

Oder auch nicht, denn jeglicher Verdienst wird von den Einkünften angerechnet. Wenn man z.B. 500 Euro ergänzende Sozialhilfe erhält, dann geht man arbeiten und bekommt dann eben nur 50 Euro oder man versucht Wohngeld zu erhaschen.

Kommentar von HalloRossi ,

Ja so ist das. Deshalb lässt man sich ja auch vorher berechnen, wieviel Erwerbsminderung Rente man bekommt!

Antwort
von casala, 33


Die Hinzuverdienstgrenze beträgt,

bei der Rente wegen voller Erwerbsminderung 450 Euro (seit 1. Januar 2013[9])

ausschnitt aus wikipedia, der dich interessieren dürfte. den rest liest du am besten selbst nach.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community