Frage von Sanchez92, 40

Wie Aufnehmen bei DVB T?

Hallo :)

so ich versuche jetzt verständlich zu erklären wie das bei uns aussieht. Ich habe einen Satelittenreceiver der gleichzeitig DVD Recorder ist und auch eine eingebaute Festplatte hat. Wir haben in unserer neuen Wohnung aber DVB T (der Empfänger ist im Fernseher meines Freundes integriert). Wir empfangen unser Programm also nur über den Fernseher. Ich würde aber gerne irgendwie den Receiver anschließen, damit ich damit aufnehmen kann! Dafür habe ich ihn extra bekommen damals. Kann mir jemand sagen wie ich das machen kann dass ich das Programm aufnehmen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von andie61, 25

Hat der Receiver eine Scart Eingangsbuchse über die von einer externen Quelle aufgenommen werden kann?Wenn ja dann besorge Dir einen DVB-T Receiver,schliesse den an die Scartbuchse des Receivers an,stelle denauf den Scartkanal ein,meistens mit L1 bezeichnet,und dann kannst Du so Sender aufnehmen.Den Receiver über einen Antennensplitter mit der Antenne verbinden,die gibts es für rund 5 Euro im Elektromarkt,oder bei Amazon

http://www.amazon.de/Koaxial-T-Adapter-Koaxial-Stecker-Koaxial-Buchse-Metallgeh%...

http://www.amazon.de/Xoro-HRT-7518-DVB-T-Receiver-Upscaler/dp/B00TZXF7P6/ref=sr_...

Kommentar von Sanchez92 ,

Danke für deine Antwort. Aber wieso muss ich einen Receiver kaufen? Der Fernseher hat doch den Empfänger integriert?

Kommentar von andie61 ,

Den kannst Du für den Fernseher nutzen aber nicht für den Receiver,der braucht nun einen eigenen DVB-T Receiver über den Du dann aufnehmen kannst,dazu nutzt Dir der DVB-T Tuner im Fernseher gar nichts.

Kommentar von Sanchez92 ,

ahhh ok,, dann hab ich das verstanden.. das würde dann auch heißen, dass ich dann unabhängig von einander tv sehen und aufnehmen kann richtig?

Kommentar von andie61 ,

Genau so ist es,der DVD Rekorder hat dann wieder sein eigenes Empfangsteil und kann unabhängig aufnehmen,da dann über den externen DVB-T Receiver.

Antwort
von Brandenburg, 17

Hoffentlich hilft dieses Posting weiter: 

- Lt. Fragestellung ein ext. Sat-Receiver OHNE DVB-T Empfang. 

Hiermit können nur Sat-Sendungen (DVB-S bzw. DVB-S2 etc.. je nach Receiverausstattung) aufgenommen werden. 

Normale Sat-Receiver zeichnen Aufnahmen auf ihre Festplatte mittels dem dafür integrierten Empfangsteil - in dem Fall dem DVB-S etc..Empfänger auf. Hat dieser Sat-Receiver KEIN DVB-T-Empfangsteil drin, läuft DVB-T mässig überhaupt nichts. 

- Ob euer ext. Sat-Receiver EVENTUELL die Möglichkeit hat, beim Fernseher das empfangene DVB-T Signal evtl. "anzuzapfen" und auf den ext. Sat-Receiver überzuleiten um es aufzunehmen, bezweifele ich stark. Hierzu die Bedienungsanleitungen des Sat-Receivers und des TV-Gerätes durchsuchen. 

Für das TV-Gerät und seinem DVB-T Empfang existiert bei euch entweder eine Zimmerantenne oder ein Aussenantennenanschluss. Dies ist jedoch keine Sat-Schüssel. 

- DVB-S (Satellitenempfang) und DVB-T Empfang laufen auf unterschiedlichen Frequenzbereichen mit völlig unterschiedl. Antennensystemen. Allein deshalb benötigt man für DVB-S Betrieb und DVB-T Empfang jeweils unterschiedliche Empfangskomponenten. 

Es gibt jedoch sog. Kombigeräte welche BEIDES können: DVB-S etc..UND DVB-T bzw. DVB-T2 Empfang. Dies geht u.a. aus den techn. Gerätedaten eindeutig hervor. Beim Kauf dieser Geräte also darauf achten. 

Ob diese im TV-Gerät selbst eingebaut sind, oder ext. Empfangsgeräte, spielt dabei keine Rolle. 

Um also mit dem vorhandenen Sat-Receiver irgendwelche Aufzeichnungen machen zu können, muss der Empfänger an eine entspr. ausgerichtete Sat-Schüssel angeschlossen werden. 

Pers. Rat zum Abschluss: Bei evtl. Kauf eines DVB-T Receivers (egal ob extern oder eingebaut) möglichst nur DVB-T2 Empfänger nehmen. Das herkömmliche DVB-T System wird in Deutschland nicht mehr allzulange existieren, sondern lt. bisherigen Planungen durchgängig durch DVB-T2 ersetzt werden. 

DVB-T und DVB-T2 sind untereinander u.a. wegen unterschiedlicher Signalkompressionsverfahren nicht kompatibel - also nicht nutzbar. 

Antwort
von JoGerman, 9

Vom Fernseher aufnehmen hat nicht viel Sinn, denn dann kannst du nur das aufnehmen, was du siehst und nur aufnehmen, wenn der Fernseher an ist.  

Es muss also ein zweiter Receiver (DVB-T) her, der den Recorder mit einem Bild-Signal versorgt.  
Der Receiver muss in den Scart-Anschluss am Recorder gesteckt werden, der nicht mit "TV" oder "AV1" beschriftet ist.
Ein Sendersuchlauf ist NUR am Receiver notwendig, nicht am Recorder.

Einziger Nachteil:
Receiver und Recorder müssen bei einer Aufnahme beide programmiert werden. Also wenn du etwas aufnehmen willst, muss man Datum, Start- und Stopzeit immer doppelt eintragen.  

Im Recorder MUSS als Programm immer "AV2" oder "Line2" angegeben werden, also bei jeder Aufnahme.  
Das aufzunehmende Programm muss nur am Receiver eingestellt bzw. programmiert werden.  

Gruß DER ELEKTRIKER

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community