Wie auf der Hochzeitsfeier reagieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dieses Thema hat absolut NICHTS auf der Hochzeit verloren! Das ist eine Sache dieser Frau und der Braut - und nicht der Hochzeitsgesellschaft.

Wenn du dieses Thema ansprechen würdest dann kann das sogar strafrechtlich relevant werden, denn es ist ein öffentliches "an den Pranger stellen" und kann als Rufmord / Verleumdung angesehen werden.

Also: KLAPPE HALTEN darüber!

Mal abgesehen davon: BurnOut ist keine einfache Krankheit. Und wild in einem Club feiern kann durchaus eine notwendige Ablenkung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YogSothoth77
30.06.2016, 10:55

Verstehe ich alles.... Ich will ja da nicht rufmord betreiben,, im gegenteil ich hab sogar versucht deutlich zu machen,,, das dieses Event nicht ne 0815 Party is,.. Selbst wenn das Burnout ding am ende evtl wieder geheilt ist.... Die Hochzeit wird nicht nochmal stattfinden und das wird sicher für immer einen Schatten auf die Feier werfen... Ich will prinzipiell ja , dass niemand mit Tränen auf diese Veranstaltung zurückblickt.... Der Bräutigam meinte bereits er will nie mehr etwas mit seiner Schwägerin zu tun haben.

0

Das Thema würde ich komplett ignorieren. Es geht um die Hochzeit, diese soll gefeiert werden und zwar mit den anwesenden Gästen - da sind jegliche innerfamiliäre Zwistigkeiten schlichtweg "nicht das Thema". Und eine Hochzeitsfeier ist nicht der passende Rahmen, sie zu erläutern oder zu bewerten - vielleicht gar noch vor anderen Teilnehmern, die von den Umständen gar keine Ahnung haben. Und darüber hinaus ist es auch nicht deine Aufgabe, hierzu irgendwas zu kommentieren - das sind Familieninterna. Also halte dich hierzu besser zurück, im günstigsten Falle versaust du nur die Stimmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dieses Thema vermutlich nicht ansprechen ... Das ganze müssen sich die Schwestern unter sich ausmachen! Es wird jeder auf der Hochzeit erscheinen dem das Brautpaar am Herzen liegt und das ist doch das wichtigste. Ob das 5 oder 50 Personen sind ist da ganz egal! Feiert und habt einen wunderschönen Tag, denkt an die schönen Dinge der Hochzeit und ärgert euch nicht über so manchen eingeladenen Gast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd das Thema nich vor allen ansprechen das macht dich und die fise schwester nur unbeliebt rede erstmal mit der "bösen" schwester und dann mit der braut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YogSothoth77
30.06.2016, 10:49

Hab bereits versucht die "böse" zu erreichen,,, natürlich erfolglos.... Die Braut ist diesbezüglich eh nur am Flennen....

0

Deine Meinung über einzelne Familienmitglieder oder Freunde des Brautpaares haben in der Laudatio NICHTS zu zuchen. Egal ob anwesend oder nicht!

Das einzige was du sagen kannst ist, dass die Schwester der Braut leider nicht bei der Feier dabei sein kann. Ohne Wertung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hello :)

ich würde sie darauf ansprechen. Vielleicht hat es ja einen anderen Grund weshalb sie nicht kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YogSothoth77
30.06.2016, 10:51

Keine Chance sie zu erreichen...

0

Wenn du dem Brautpaar diesen wichtigen Tag nicht versauen willst, dann hältst du schön die Klappe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YogSothoth77
30.06.2016, 10:51

Die Gäste werden sicher , jeder einzelne, nach dem verlbeib der Schwester fragen.... und zwar Hundert Leute,., einer nach dem anderen... weiß nicht ob das nicht genauso shice für das Paar ist...

0

Was möchtest Du wissen?