wie argumentiert man am besten gegen einen Nervenarzt wenn man gegen jegliche Psychopharmaka ist weil die abstumpfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unsere Schulmedizin ist so ausgerichtet, dass im Falle einer psychischen Erkrankung leider nur die scheußlichen Psychopharmaka bereitgehalten werden, ungeachtet der meist schrecklichen Nebenwirkungen die diese Pillen nun mal haben. Vorstellbar wäre ja auch, dass man mal aus der chinesischen oder indischen Kräuterhielkund Anleihe nimmt. Aber nein, es liegen da keine umfangreichen Studien vor, folglich zählen all die Phytoschätze Asiens, Südmarikas und Afrikas mal gerade garnichts.

Ein Unternehmen, dass Heilkräuter vertreibt ist finanziell nicht in der Lage, diese teuren Studien zu erbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine interessante These die Du mit der Frage aufstellst. Richtig ist das Psychopharmaka eine psychische Erkrankung nicht heilen können, aber man kann damit den Erkrankten so einstellen, dass seine Lebenskompetenz wieder hergestellt werden kann und er möglicherweise nicht untergebracht werden muss. Deshalb sind Psychopharmaka für Erkrankte eine wichtige Unterstützung. Abstumpfen trifft hier nicht zu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie bei vielem kommt es 

a) auf die dosierung an 

b) auf die erkrankung

 c) auf weitere massnahmen..

oft ist eine kurzfristige -manchmal sogar eine einmalige gabe dieser medikamente sinnvol umd dann eine umfangreiche therapie zu beginnen...

rede einfach mit deinem arzt - lass dir alterantiven aufzeigen, sei aber auch offen, wenn er seine schritten gut begruenden kann.

manchmal sind diese medikamente sinnvoll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh einfach nicht zum Arzt, wenn du mit ihm nicht klarkommst. Ich nehkebselbee Psychopharmaka und die helfen mir sehr viel. Ich bin dankbar für meine Medikamente!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Körper! Deine Entscheidung! Der Arzt gibt ja nur Behandlungstipps. Du bist nicht verpflichtet, diese anzunehmen. Aber dann musst du selbst nach alternativen Behandlungen ausschau halten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es besser weißt als der Arzt, warum gehst du dann zu ihm?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?