Frage von Movementcat, 106

Wie an ein Paar vermieten?

Guten Tag,

ich würde gerne eine Wohnung an ein Paar vermieten, dazu möchte ich beide haftend im Mietvertrag aufnehmen. Brauch ich dafür eine Besondere Vorlage oder setze ich einfach 2 x den gleichen Mietvertrag auf? Leider habe ich bei meiner Google Recherche keine Vorlagen gefunden. Danke für Eure Hilfe.

Antwort
von ChristianLE, 53

Warum nimmst Du nicht einfach beide Namen in einen Mietvertrag auf?

Sofern Du nämlich zwei Verträge für jeden Partner abschließt, kann auch jeder Partner separat kündigen.

Weiterhin wäre es schwierig, eine außerordentliche Kündigung auszusprechen, wenn ein Vertragsverstoß nicht eindeutig zu einem Vertrag zuzuordnen ist.

Abschließend empfehle ich Dir eine Mitgliedschaft bei "Haus & Grund" die dich bei künftigen Problemen/Fragen beraten können.

Wenn Du schon bei den grundlegenden Dingen Schwierigkeiten hast, dann ist zu befürchten, dass Du bei anderen Sachverhalten noch mehr Probleme bekommen wirst.

Antwort
von Kuestenflieger, 39

Opfern sie etwas Geld und lassen von einem Notar einen Zusatzvertrag juristisch klar aufsetzen , nach dem bei Ausfall des einen , der andere Partner dafür einsteht, den mietzins regelmäßig zu zahlen .

Kommentar von ChristianLE ,

Warum viel Geld für einen Notar ausgeben, wenn man einfach einen kostenlosen Formularmietvertrag aus dem Internet runterladen kann und dort einfach zwei Namen reinschreibt?

Kommentar von TrudiMeier ,

Warum soll man klar aufsetzen lassen, dass bei Ausfall des einen der andere einsteht? Das ist gesetzlich so geregelt, dafür brauchts keinen Notar.

Kommentar von Kuestenflieger ,

wenn sie das zu wissen meinen  , trudi , bitte !

Kommentar von TrudiMeier ,
Kommentar von anitari ,

Mal davon abgesehen das sich die gesamtschuldnerische Haftung von selbst ergibt, könnte man das mit einem schlichten Satz im Vertrag noch mal deutliche machen.

So in etwa:

Besteht eine der Vertragsparteien aus mehreren Personen so haften diese für alle Verpflichtungen aus dem Mietvertrag als Gesamtschuldner.

Dazu braucht man keinen Notar. Außerdem steht das in vielen Mietvertragsvordrucken ohnehin drin.

Antwort
von TrudiMeier, 35

Nimm einen Mietvertrag - trag beide ein und lass beide unterschreiben. Fertig. Dazu benötigst du keine besondere Vorlage.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 43

Du nimmst einen Mietvertrag und trägste beide Personen als Mieter ein und läßt beide Personen unterschreiben. Dann haften beide automatisch in voller Höhe.

Ich empfehle ein paar Euro ) zu investieren und einen Mietvertrag von Haus & Grund zu kaufen.

Die sind immer auf dem aktuellen rechtlichen Stand.

http://www.haus-und-grund-vertrag.de/wohnraum-mietvertrag.html?gclid=CLeauM2bs8s...

Kommentar von TrudiMeier ,

Ist der aktuelle Stand, dass Duschen nach 22 Uhr nicht erlaubt ist?

Kommentar von anitari ,

Steht das etwa in den Verträgen von H&G?

Selbst wenn wäre es doch ohnehin unwirksam.

Kommentar von TrudiMeier ,

Ich hab vor 3 Monaten einen neuen Mietvertrag geschlossen. Der war vom Haus und Grund und das stand da tatsächlich drin. Und noch einige andere Dinge, die mittlerweile unwirksam sind. (Vielleicht wollte die Dame auch nur die "Restposten" loswerden)

Klar ist diese Klausel unwirksam, macht aber den ganzen Kram ganz schön verwirrend, besonders wenn ein Mieter nun Null Ahnung hat. Irgendwann ist dann der Ärger vorprogrammiert.

Kommentar von anitari ,

Vielleicht wollte die Dame auch nur die "Restposten" loswerden

Das sehe ich auch so. Denn in dem Muster unter dem Link steht dieser Dummfug nicht (mehr) drin.

Kommentar von Genesis82 ,

Auf den Verträgen steht immer das Erscheinungsdatum, das würde ich immer prüfen, um sicher zu gehen, dass es eine aktuelle Fassung ist. Ich kauf die Verträge von H&G online, fülle sie da auch aus und drucke sie erst am Tag der Unterschrift, aktueller geht es nicht.

Antwort
von DODOsBACK, 51

Wenn beide als Mieter genannt sind und beide unterschreiben, genügt das völlig!

http://www.iv-mieterschutz.de/mietrecht/mietvertrag/nichteheliche-lebensgemeinsc...

Zwei Verträge für die gleiche Wohnung funktioniert nur, wenn jeder einen "eigenen" Bereich mietet - die Unterschiede findest du hier erklärt:

http://ratgeber.immowelt.de/a/wg-mietvertrag-drei-alternativen.html

Nimm lieber die Variante "mehrere Hauptmieter, gemeinsamer Vertrag"!

Antwort
von Charlybrown2802, 45

beide mit namen eintragen und beide unterschreiben lassen, so einfach ist das

sonst hat ja jeder einen einzelvertrag

Antwort
von schelm1, 17

Schreiben Sie beide Mieternamen in den einen  Vertrag und gut ist!

Beide Personden haften als Mieter Ihen gegenüber solidaraisch für alle Ansrürche aus dem Mietverhältnis. - Erfinden Sie nur nicht das Mietrecht neu! - Das geht garantiert schief!

Antwort
von rolfzuhause, 46

Du trägst als "Mieter" BEIDE Namen in den Mietvertrag ein, Anzahl der Mieter 2 Personen und BEIDE unterschreiben den Mietvertrag.

Antwort
von kreuzkampus, 39

"Einheitsmietvertrag" http://www.mieterbund.de/service/mietvertrag.html; beide eintragen und beide unterschreiben lassen. Nicht vergessen, eine Mietsicherheit zu nehmen!

Kommentar von ChristianLE ,

Den Mietvertrag des Mieterbundes sollte man als Vermieter tunlichst nicht verwenden.

Kommentar von kreuzkampus ,

Wenn Du schon so eine unverständliche Behauptung aufstellst, solltest Du auch schreiben, weshalb nicht. Ich kenne keinen Grund.

Kommentar von ChristianLE ,

Wie wird denn wohl ein Mietvertrag eines Vereines aussehen, der Mieter schützen will?

Ein paar Beispiele:

Es gibt hier einen vertraglichen Ausschluss des Vermieters für:

  • sämtliche ordentliche Kündigungsmöglichkeiten des Vermieters (Eigenbedarf, Verwertung)
  • Mieterhöhungen  
  • Weiterbelastung von Kleinstreparaturen an Mieter
  • Schönheitsreparaturen des Mieters bei Auszug
  • Umlage neuer Betriebskostenarten

Weiterhin ist hier faktisch eine uneingeschränkte Haustierhaltung erlaubt (also auch mehrere Hunde und Katzen), die Mieter können aus- und einziehen, wie sie lustig sind (Anspruch auf Vertragsübernahme eines Hauptmieters, wenn ein anderer ausziehen will) und der Mieter muss vorgenommene Einbauten nicht beseitigen (und kann hierfür sogar noch Geld vom Vermieter verlangen).

Ansonsten könnte ich hier noch etliche Beispiele nennen, die zum Nachteil des Vermieters sind.

Kommentar von kreuzkampus ,

Geht doch. Warum nicht gleich so. Nun kann der Fragesteller sich den MV anschauen und selbst entscheiden, ob er ihn benutzt. Der Mustervertrag des Mieterbundes kann, darf und wird keine gesetzlichen Regelungen außer Kraft setzen; und wenn ich Deine Einwände überfliege, sind die meisten Dinge gesetzlich geregelt. Erledigt! Ich bestelle die Benachrichtigung ab.

Kommentar von ChristianLE ,

 Der Mustervertrag des Mieterbundes kann, darf und wird keine gesetzlichen Regelungen außer Kraft setzen

Das macht er auch gar nicht. Das Gesetz regelt nur Dinge, die zum Nachteil des Mieters vereinbart werden. Alles, was den Mieter begünstigt, ist rechtlich einwandfrei.

Kommentar von Genesis82 ,

Der Mietvertrag vom Mieterbund setzt auch keinerlei Gesetze außer Kraft, aber es werden dem Mieter zusätzliche Rechte zugestanden, die er sonst nicht hätte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten