Frage von GoldenGiraffe, 65

Wie am PC im Internet "hobbymäßig" ein wenig Taschengeld verdienen?

Hallo. Manche machen YouTube Videos, die anderen verdienen Geld mit AdKlick und anderer Werbung, manche machen Videobearbeitung und erstellen kurze Grafikclips wie Intros für Videos und verkaufen diese, manche machen Geld mit Counter Strike Go indem sie erspielte Items verkaufen usw.

Ich möchte in meiner Freizeit auch produktiver sein und ein wenig Geld im Internet verdienen. Was würde sich am Meisten lohnen?

Am Besten in Richtung der Produktivität, denn ich will Produkte (bsp. Programme) verkaufen, welche ich selber entwickelt habe....

Irgend etwas !! Was die Nutzer auch benötigen!!

Oder soll ich den ChatBot für eine Flirtseite spielen? ;:DD

Antwort
von Mappl1998, 46

Erstelle Mods oder Tools für Spiele die du dann an andere Verkaufen kannst das funktioniert immer gut wenn du eine relativ hohe Reichweite besitzt und schnell an Geld kommen willst.

Antwort
von Gummileder, 39

Hobby bleibt Hobby. Und nur wenige verdienen mit den von dir angegebenen Quellen Geld.

Antwort
von Mikromenzer, 38

Zuerst einmal ist wichtig:

Wer die Absicht hat Geld zu verdienen muss sich beim Gewerbeamt und Finanzamt anmelden und auch Steuern zahlen, da man sich sonst strafbar macht.

Nebenbei im Internet Geld verdienen, das mag sich toll anhören und man verbindet wenig Aufwand damit. Dem ist aber nicht so.

Du hast Pflichten, die eingehalten werden müssen. Daher ist es ratsam sich im Vorfeld ausreichend zu informieren.


Zu deiner Tätigkeit:

Mach das was dir Spaß macht. Chatbots gibt es reichlich.

Versuche dich doch im Onlinespiel.


Kommentar von GoldenGiraffe ,

LoL ... beim Gewerbeamt anmelden. Das macht doch kein Wildschwein online. LoL und wenn man mit iwelchen Clips oder so 10 EURO kassiert dann muss man dass sicher ned anmelden.

Kommentar von Mikromenzer ,

Natürlich muss man sich anmelden, wer die Absicht hat Geld zu verdienen muss sich anmelden, letztendlich ist es egal ob mit Gewinn oder Verlust.

Kommentar von LC2015 ,

Nö. In §15 Abs. 2 EStG findet man Informationen dazu, was ein Gewerbe ist.

Der Wunsch Geld zu verdienen reicht für ein Gewerbe nicht aus. Wenn dies so wäre, dann müsste ich sogar ein Gewerbe anmelden, wenn ich versuche, meine gebrauchten Socken bei ebay zu verhökern.

Kommentar von Mikromenzer ,

Bei Gebrauchten Dingen, die im Privathaushalt anfallen gibt es andere Regelungen.

Hier wird eine Dienstleistung/Neuware verkauft, und das mit Absicht.

Aber bitte, es ist nicht mein Geld und meine Strafe, die ich begleichen muss.

Kommentar von LC2015 ,

Wer die Absicht hat Geld zu verdienen muss sich beim Gewerbeamt und Finanzamt anmelden und auch Steuern zahlen, da man sich sonst strafbar macht.

Diese Aussage ist und bleibt falsch. Wer kein Gewerbe betreibt, muss sich auch nicht beim Gewerbeamt anmelden. Für die Definition eines Gewerbes, siehe §15 Abs. 2 EStG.

Hier wird eine Dienstleistung/Neuware verkauft, und das mit Absicht.

Eine Dienstleistung kann unter Umständen auch im Rahmen einer freiberuflichen Tätigkeit erbracht werden, in diesem Fall ist grundsätzlich keine Gewerbeanmeldung notwendig.

Zudem reicht generell der Verkauf von Neuware alleine nicht aus, um einen Gewerbebetrieb zu begründen. Denn dieser muss insbesondere nachhaltig sein. Wenn ich ein Wochenende lang einen Pullover häkel und den meinem Nachbarn verkaufe und anschließend nichts mehr mache, ist das sicher kein Gewerbe.

Auch wenn ich einmalig auf die Nachbarskinder aufpasse, liegt kein Gewerbe vor.

Kommentar von thomsue ,

Wer Geld verdienen will, legal, muss auch Pflichten wahrnehmen. Finanzamt und so!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community