Frage von comedyla,

Wie am besten Literaturrecherche für Bachelorarbeit organisieren?

Hallo an alle.

ich fange bald mit meiner Bachelorarbeit an. Ich habe selbst bisher wenige Hausarbeiten geschrieben und meist über aktuelle Themen. Bei aktuelle Themen sind ja oft workingpaper im pdf Format online.

Jetzt schreibe ich aber über ein eher klassisches Thema und bin auf Bücher angewiesen. Ich habe jetzt schon an die 10 hier liegen und habe mich schon auf andere vorgemerkt. aber ich weiß nicht wie ich das am besten organisieren soll. alles kopieren kann ich ja nicht. ich kann die Bücher aber auch nur 2-4 Wochen behalten und wenn ich auf der Vormerkliste bin, kann es bis zu 12 wochen dauern bis ich das Buch wieder bekomme. (und ich hab nur insgesamt 16 wochen zeit die arbeit zu schreiben)

wie macht man das am effektivsten? wenn ich dinge davon übernehmen muss ich ja meine Fußnoten setzen, aber dann kann es sein, dass ich es in 2 wochen wieder abgeben muss und vllt auch nicht mehr drankomme um später nochmal die Fußnoten zur Sicherheit zu überprüfen...

Habt ihr da einen Rat? Tipps wie ich das am besten angehe ohne in den Büchern und Textpassagen und Kapiteln unterzugehen? so dass ich nicht kurz nach abgabe denke: "oh da war noch was wichtiges und jetzt ist das buch wieder weg!" Vielleicht jemand da, der mehr Erfahrungen hat mit Hausarbeiten und mich bisschen teilhaben lässt? Hab einfach angst, dass ich im Chaos untergehe und der Zeitplan bis Abgabe ist ziemlich straff.

Vielen Dank schonmal.

Hilfreichste Antwort von Mandava,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du kannst Bücher öfter verlängern lassen, so dass du sie auch mehrere Monate behalten kannst (außer sie sind vorgemerkt). Es ist nicht so dass du die Bücher in 2 Wochen wieder abgeben musst (zumindest hab ich bisher noch nie von ner Bib gehört die das so handhabt).

Kommentar von comedyla,

doch leider, ich warte jetzt schon seit 3 wochen auf andere bücher. und ich kann sie nur 2 wochen behalten und darf sie nicht verlängern, weil sie schon vorgemerkt sind. das thema wurde mehrfach vergeben und so kämpft jeder... es gibt sogar bücher, da sind schon 5 vormerker drauf und es geht nur bis 5. also muss ich den richtigen zeitpunkt abwarten bis ich mich auch mal vormerken darf.

und wenn ich sie abgebe, kann ich bis zum 5. Vormerker werden. und jeder hat 1 woche frist das vorgemerkte buch zu holen und dann noch 2 wochen zu behalten. und das sind dann 5 mal 3 wochen. also kann sogar theoretisch bis zu 15 wochen gehen bis ich ein buch wieder bekomme... wenn jeder seine frist maximal ausdehnt...

deswegen bin ich etwas aufgeschmissen, weil die bib-organisation einfach mies ist :-(

Kommentar von Mandava,

Wie ich schon sagte: Wenn die Bücher bereits vorgemerkt sind, kann man sie nicht verlängern, das ist bei mir auch so. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass alle 10 Bücher die du dir ausleihen willst bereits vorgemerkt sind. Wenn das wirklich so sein sollte, musst du dir eben Werke raussuchen die nicht so umkämpft sind. Weite deine Literatursuche aus. Hier ein paar Tipss:

  1. google-books: Oft sind dort ganze Bücher öffentlich zugänglich - und die kann dir keiner wegnehmen.
  2. Schneeballsystem: Du leihst dir ein Buch aus, schaust dort ins Quellenverzeichnis und findest dadurch andere, nicht so bekannte Bücher, die aber trotzdem zu deinem Thema passen. Auf diese Weise findet man auch Werke, die man aufgrund der vorgegeben Schlagworte in der Bib nicht gekommen wäre. Gute Literaturverzeichnisse zu deinem Thema gibt es z.T. auch auf öffentlich zugänglichen Hausarbeiten auf hausarbeiten.de
  3. Fernleihe: Gibt es sicher auch an deiner Bib. Sollte allerdings rechtzeitig organisiert werden, manchmal dauert es bis zu 3 Wochen bis ein Buch da ist.
  4. Ungewöhnliche Quellen: Halte nach Zeitschriften oder Aufsätzen in Zeitschriften ausschau. Möglich sind auch Videos oder zitierfähige Internetquellen.

Wenn du ein Buch hast, dann liest du es ja nicht komplett sondern nur die Teile die für dich relevant sind. Das können z.B. Definitionen oder Aufsätze sein. Das solltest du kopieren. Das ganze Buch zu kopieren ist überflüssig, weil du ohnehin niemals alle 10 Bücher komplett lesen wirst. Mal so als Richtlinie: Pro Buch kann man maximal 10 Seiten gebrauchen. Man liest zwar mehr um die entsprechenden Stellen zu finden, aber kopieren musst du nicht mehr als 10 Seiten. Damit du damit arbeiten kannst, brauchst du eine klar umrissene Fragestellung und eine Vorab-Gliederung. Ich mache es immer so:

  1. Ausleihe vieler Bücher aus der Bib, die auf den ersten Blick zu meinem Thema passen
  2. Bücher querlesen, eine erste Gliederung schreiben (muss noch nicht perfekt sein, einfach was dir so auffällt)
  3. Relevante Stellen die zur Gliederung passen nochmal genau lesen und die entsprechenden Seiten rausschreiben (wo steht was), ggf. zukünftige Zitate rausschreiben. Gliederung ggf. anpassen.
  4. Bücher die ich nicht mehr brauche wegbringen. Ich finde dass das wichtig ist, sonst schaut man da immer wieder rein, was nur Zeit kostet. Andere Bücher anhand der Quellenverzeichnisse der vorher ausgeliehenen Bücher ausleihen.
  5. Neue Bücher querlesen, wichtige Stellen rausschreiben. ggf. Gliederung anpassen.
  6. Mit der Gliderung zum Dozenten gehen und absegnen lassen, ggf. nochmals anpassen
  7. Mit der fertigen Gliederung arbeiten, d.h. jeden Gliederungspunkt von oben nach unten anhand der vorher markierten Stellen der Bücher bearbeiten, die Zitate benutzen die ich mir rausgeschrieben habe.
  8. Einleitung und Fazit schreiben.
  9. Überarbeiten, Literaturverzeichnis erstellen, Deckblatt erstellen.
    Abgeben.

Bis zur fertigen Gliederung brauchst du nicht mehr als eine Woche. Du solltest also nach einer Woche schon wissen, was du schreiben willst und was für Quellen du dafür brauchst. Wenn du dann noch nen Termin beim Dozenten machst und die entsprechenden Stellen kopierst. solltest du mit 2 Wochen hinkommen. Für den eigentlichen Schreibprozess kannst du dir mehr Zeit nehmen. Und wenn alle Stricke reissen, bitte den Dozenten um eine Verlängerung.

Kommentar von comedyla,

wunderbar. ja das hilft mir schon sehr sehr weiter. vielen lieben Dank :-)

Kommentar von susicute,

Wenn du einige wichtige Bücher brauchst, die du nur 2 Wochen behalten darfst, dann frag doch mal deinen Prof oder einen Doktoranden ob er sie für dich ausleiht oder in einen seiner Handapparate übernimmt. Die dürfen meist länger ausleihen als Studenten ;)

Kommentar von susicute,

Und wenn garnichts hilft. Neben Amazon findet man auf zvab.com oft "günstige" Fachliteratur.

Antwort von coina,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die wichtigsten Bücher kauf ich billig bei amazon oder booklooker.de, damit ich darin mit Marker arbeiten kann. Bücher aus Büchereien kann ich jederzeit verlängern lassen, wenn ich sie längere Zeit benötige.

Kommentar von comedyla,

naja die amazonsache... ja gut wäre eine absolute Notlösung.

unsere bib ist ziemlich mies organisiert, ich kann da nichts verlängern, weil alle schon vorgemerkt wurden. das thema wurde mehrfach vergeben (massenabfertigung à la Bachelor eben) und deswegen ist da ziemlich Konkurrenz auf die wenigen Bücher. Präsesenzbestände gibt es zu dem Thema leider auch nicht (also die die immer an der Uni sind und gar nicht ausgeliehen werden dürfen)

trotzdem danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community