Wie am Besten Kanji lernen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zum Kanji lernen würde ich vor allem als Anfänger das Buch "Kanji und Kana 1" von Langenscheidt empfehlen. Es kostet selbst neu nicht so viel Geld und ist oft gebraucht zu kaufen, da z.B. viele Unis damit arbeiten und die Studenten die Bücher nach dem Studium oft wieder verkaufen.

Das Buch ist gleichzeitig ein Lexikon und bringt dir Kanji bei. Es enthält ca 2500 Kanji, die nach Revelanz sortiert sind. Wenn man also von vorne anfängt die Zeichen nacheinander zu lernen ist man gut dabei. Die Strichreihenfolge, alle Lesungen und mögliche Kombinationen sind ebenfalls zu jedem Kanji vermerkt.

Außerdem hat man 3 Indexe (Radikale, Strichreihenfolge, Lesung) die man nach Kanji durchsuchen kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal Hi :),
Ich bin erstaunt, dass doch so viel Leute japanisch lernen. Wo seit ihr nur alle in Real Life :(? Kenne niemanden der das macht.

Zur Frage:
Über Kanji weiß ich auch nicht so viel , da ich sie auch noch nicht stark lerne. Ich benutze ein Deck von Anki Droid mit den Kanji JLPT 5 Level, die noch nicht so schwer sind. Außerdem lern ich noch die Radikale der Kanji.
Ich finde es aber am einfachsten sich die Kanji von den Vokabeln anzuschauen die du immer benutzt. Da merke ich lernt man am schnellsten.

Z.B benutzte ich dauernd die Wörter

行きます
食べます
見ます

Die Kanji sind nicht schwer und man braucht die Wörter dauernd, deswegen schau ich mir genau diese Kanji an.

Aber zu Lesungen kann ich auch nichts sagen, damit kenne ich mich selber nicht aus.
LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kakuja
09.01.2016, 15:56

Danke!

Ich probier das mal so aus.^^

Um komplett ehrlich zu sein ist der Hauptgrund, warum ich Japanisch können möchte, damit ich meinen Lieblingsmanga im Original lesen kann (bei den Übersetzungen geht immer so viel verloren). Zu meiner Verteidigung finde ich den Aufbau der Sprache auch allgemein ziemlich interessant und mir hat das Lernen bis jetzt Spaß gemacht!

0
Kommentar von peachesx3
09.01.2016, 16:14

Kann ich auch nachvollziehen. Ich wollte schon immer eine zweite Fremdsprache lernen aber Japanisch habe ich auch erst beim Anime schauen für mich entdeckt. Ich fand den Klang einfach sehr schön und insgesamt hat mich die Komplexität der Grammatik und des Satzbaus fasziniert , darum liebe ich es mir den Kopf darüber zu zerbrechen wenn es schwer wird :D. Außerdem sehe ich es als Herrausforderung. Wenn man es durchhält und es liebt während man es tut und zum Schluss das Ziel erreicht hat , dann ist es ja egal wie man sich zuerst dafür begeistert hat ;). 好きなまんがをよめるようにがんばってください!^^

1

Hol' dir Kanji & Kana (W. Hadamitzky) und stürz dich einfach rein. Es enthält alle 2.136 Jōyō-Kanji. Lerne die ersten hundert Kanji, sodass du dir 'nen Überblick des ganzen schaffen kannst. Du kannst es da einfach nach Reihenfolge lernen, da zuerst die einfacheren und häufigeren Kanji vorkommen und es nach hinten hin spezifischer wird.

Je weiter du mit Kanji kommst, desto mehr wirst du auch bereits gelernte Kanji wiederholen müssen, bis sie sitzen. Insofern ist das Buch auch gut dafür geeignet, dich zur Entwicklung einer eigenen Lerntechnik zu "zwingen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kakuja
11.01.2016, 22:38

Danke, ich schau's mir mal an!

0

Hi Kakuja,

also ich möchte irgendwann auch Japanisch lernen und hab mich deshalb mal über das Schriftsystem, die Grammatik, die Aussprache usw. informiert. 

Ich habe mal gelesen, dass sogar Japaner manche Kanji nicht lesen bzw. schreiben können, weil sie im Alltag nicht wirklich gebraucht werden. Das bestätigt sogar dieses einfache YouTube-Video: 


Finde ich wirklich interessant. 

Deshalb gibt es die sog. "Furigana". Das ist eine japanische Lesehilfe. Also Hiragana und Katakana sind doch zwar Silbenenschriften (Morenschriften), ABER sie fungieren ja eigentlich fast wie unser lateinisches Alphabet, wenn es um die Aussprache geht. Denn man lernt ja die Aussprache bei Hiragana und Katakana gleich mit. 

Und die Furigana sind eben meistens Hiragana (manchmal auch Katakana), die klein über (oder manchmal auch rechts neben) Kanji geschrieben werden, damit man weiß wie dieses eine Kanji ausgesprochen wird. Deswegen solltest du vll ein Buch kaufen, in dem für die Kanji, Furigana benutzt werden. 
Hier noch mal ein Bild, damit du siehst was Furigana sind http://www.ckam.ch/images/Jujutsu.gif 

Ich hoffe ich konnte helfen :) 

Und wenn du schon längst weißt, was Furigana sind, ignoriere, das was ich geschrieben habe :D 

LG BlueFire

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kakuja
11.01.2016, 22:40

Haha, danke!

Die Kana und Großteile der einfachen Grammatik kann ich bereits, aber trotzdem danke für die Mühe! ^,^

1

Was möchtest Du wissen?