Wie am besten durchhalten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde Dir raten, Dich an Deinen Arzt zu wenden und Dich beraten zu lassen. Gerade wenn es um viele Kilos geht,  ist es wichtig, dass Du richtig und kontrolliert abnimmst.  

In vielen großen Kliniken hier in Deutschland gibt es Zentren, die sich auf solche Patienten spezialisiert haben. Du wirst vorab gründlich untersucht. Das ist sehr wichtig, um bestimmte Erkrankungen, die zu Übergewicht führen, auszuschließen. 

Die Schilddrüse muss optimal eingestellt sein und kontrolliert werden. Ausserdem wirst Du während der Gewichtsabnahme ärztlich kontrolliert, untersucht,  gewogen etc. Das ist wichtig, damit der Körper keinen Schaden nimmt. Dir fällt es ausserdem leichter, Dich an Abmachungen zu halten (Essensregeln), weil eine bestimmte "Kontrolle " vorhanden ist. Du bekommst eine Ernährungsberatung und führst ein Essenstagebuch über das, was Du täglich isst und trinkst.

Joggen ist für Menschen mit hohem Körpergewicht nicht die richtige Sportart. Es belastet die ohnehin durch Übergewicht belasteten Gelenke noch mehr. Ausserdem solltest Du Dich umbedingt vorher ärztlich untersuchen lassen  (Herz/Kreislauf ). Besser wären gelenkschonende Sportarten wie Schwimmen. Du kannst auch Radfahren. Das ist auf alle Fälle gelenkschonender als Laufen. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Du Kondition und Muskelmasse aufgebaut hast, kannst Du ja über sowas dann immer noch nachdenken. 

Denke daran. Mehr Muskelmasse verbraucht auch mehr Energie. Und suche Dir Gleichgesinnte. Im Alleingang wird es Dir schwer fallen, durchzuhalten.  Das ist rein menschlich😉 So ein "selbstgestricktes" Konzept hält man meist nicht lange durch. Da braucht man schon sehr sehr viel Selbstdisziplin.  Besser ist es, wenn jemand da ist, der einem auch mal auf die "Finger haut".

Viel Erfolg☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar weiß ich wie man abnimmt =P Meine Grundmotivation ist immer besser mit meinem Körper klar zu kommen. Mein Gewicht ist mir dabei nicht so wichtig, obwohl es natürlich sehr wichtig ist! allerdings achte ich darauf eher unbewusst. ich mein hätte ich 20kg mehr auf den rippen könnte ich die meisten übungen die ich jetzt mache garantiert nicht mehr ausführen.

Es ist wirklich eine unglaubliche Motivation wenn man merkt, dass man einfach leichtfüßiger, schneller, stärker wird

Jetzt zum eigentlichen Abnehmen.. es ist kein Problem auf gesundem Wege innerhalb von einem Monat 10kg zu verlieren. Kalorien zählen etc bringt nichts, aber so gar nichts.. die nötige Kalkulation ist sehr viel komplizierter als es irgendeiner dieser Kalorienrechner machen könnte, da ihm einfach die Informationen fehlen..

Wie dem auch sei... die Entscheidung Sport zu machen war schonmal perfekt! Sobald du anfängst Sport zu machen, verbrennst du natürlich Kalorien und hast einen sehr starken nachbrenneffekt. Ich würde 2x am Tag 15 Minuten Sport machen, bei relativ hoher Intensität.

zum Essen... dazu kann ich nicht viel sagen ich esse keinen Weizen, keine Milchprodukte, 1x am Tag erbsen, morgens ein Mix aus Amaranth, Vollkorn-Haferflocken und ChiaSamen mit Früchten, sonst 1x Fleisch mit Reis.. Allerdings war ich schon vor meiner Ernährungsumstellung schonmal recht dünn, so gesehen weiß ich nicht ob das irgendwas dazu beiträgt.

ach noch was.. Lernen.. unglaublich wichtig. Man verbrennt wirklich viel wenn man irgendwas lernt, z.B. Mathe, zeichnen lernen usw. und natürlic viel trinken! 

Im Prinzip geht es beim Abnehmen immer darum seinen Kalorienverbrauch den ganzen Tag über sehr hoch zu halten. Als ich mit Sport angefangen hab und wirklich wenig den ganzen Tag über gemacht hab, hab ich mit 1500 kalorien mein Gewicht gehalten. Heute brauche ich über 3000 um nicht abzunehmen, einfach weil mein tagesablauf komplett anders ist, sehr viel aktiver.

So ich hoffe ich konnte dir helfen, viel Spaß und ich hoffe du schaffst das! =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dir kleine Ziele und belohne dich für geschaffte Etappen, zum Beispiel mit neuer Kleidung. Das motiviert sehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zum Anfang solltest Du Dir nicht zuviel zu muten. Du - also Dein ganzer Körper - ist untrainiert. Daher muss er langsam ranngeführt werden. Da Verletzungsgefahr)  Das heißt:

Vor jedem Training erstmal warm machen, zB. durch Stretching, Muskellockerungen etc. Als Sport könntest Du anfänglich Waldspaziergänge, Radfahren und Schwimmen, das sind wunderbare Aktivitäten, wo man sich gut steigern kann und die auch wirklich etwas bringen. Dann würde ich zum Joggen übergehen.

Deine Idee mit dem Essenstagebuch ist super. So kannst Du Dich nämlich selbst kontrollieren. Die Getränke müssen natürlich auch mit rauf, so wie der kleinste Snack zwischendurch ( jeder Bonbon) :)

Aber vergesse trotz allem nicht, Dich einmal die Woche zu belohnen - einmal!

Ganz wichtig ist, dass Du Dich nicht selbst belügst.

Dann kannst Du der ganzen Sache positiv entgegen sehen.

Viel Spaß beim Abnehmen

Antrax

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht einfach ein bild raus suchen wie deine wunschfigur ist und es als motivation immer angucken oder mach sport mit deinen freunden zsm oder in einer gruppe, das machts leichter :)
Ich kann nur sagen, wenn du es durchziehst, kannst du hinterher echt stolz sein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 1995sa

So habe ich 10kg abgenommen:

Keine Süssigkeiten mehr - es reicht wenn dein Körper sich den Zucker aus Früchten holt.

Getränke: nur Wasser oder Tee ohne Zucker

Kohlenhydrate stark reduzieren

Das muss dann natürlich dein Lifestyle bleiben und soll eine Dauerernährung werden. Sonst sind die Pfunde schnell wieder drauf. Cheatdays sind aber durchaus erlaubt (für das Glücksgefühl) wenn sie nicht mehr als 1x pro Woche vorkommen.

Da du sagst, das du schwer Übergewichtig bist, würde ich dir als Sport eher zum schwimmen raten als zum Joggen, ist für die Gelenke besser. Wenn du abgenommen hast, kannst du langsam mit dem Joggen starten.

Menuvorschlag für dich:

Frühstück:

1 Omlette, 1 Quark mit Heidelbeeren und grüner Banane (weniger Zucker als reife)

Zu Mittag/zu Abend:

Fisch/Fleisch mit Gemüse (Fleisch und Fisch nicht jeden Tag)

Zwischendurch:

Nüsse

Schau das du langsam isst und gut kaust, iss dich aber auf jeden fall satt. Das ist keine Hungerdiät. Kannst es ja mal ausprobieren.

Liebe Grüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Sport und belohn dich dann mit einem Steak. Ich liebe Steak

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung