Frage von rowa1976, 78

Wie am besten aus der EU-Rente raus?

Hallo ich wurde kürzlich nach längerer Krankheit und nach Aufforderung vom Jobcenter Frühverrentet. Die Krankheit die dazu führte (Depression ca. 3 Jahre lang.) hat sich extrem verbessert und ich bin wieder total fit, sogar durchtrainiert und kann alles machen. Einen Widerspruch habe ich bereits eingelegt. Was wären die nächsten Schritte? Ich bin erst 40 und kann noch was tun auf dem Arbeitsmarkt!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DODOsBACK, 49

Du darfst dich trotz EU-Rente einfach bewerben - sobald du einen Job antrittst, der über der erlaubten "Zuverdienstgrenze" (musst du googlen/ nachfragen) liegt, musst du es der Rentenversicherung melden, und die Zahlungen werden eingestellt. Allerdings solltest du dir nichts vormachen: wenn es schiefgeht, wird es ziemlich schwierig, die Rente neu zu beantragen!

Auch Wiedereingliederungshilfen (berufliche Reha, Umschulungen, Praktika usw.) gibt es nur, wenn die Rentenversicherung deine Arbeitsaufnahme unterstützt!

Überleg dir also, ob du nicht erst mal "nur" einen Minijob und/ oder ein ehrenamtliches Engagement nutzen möchtest, um dich "auszuprobieren". Damit kannst du die "Verantwortlichen" überzeugen, dass du wieder  fit bist.

Mach dir klar, dass man dir volle Erwerbsfähigkeit unterstellen wird, sobald du einen Vollzeitjob antrittst. Auch wenn du ihn schon nach einer Woche wieder aufgeben musst...

Versuche also, einen neuen Termin beim Amtsarzt zu bekommen und dich neu "bewerten" zu lassen. Und bitte ihn zu überprüfen, ob  und wenn ja, welche Fördermaßnahmen für dich in Betracht kommen.

Grundsätzlich kann ich dich aber gut verstehen - wenn Ämter und Behörden nicht mitspielen und du dir sicher bist, dass es funktioniert, geh arbeiten! Viel Erfolg!

Antwort
von turnmami, 31

Such dir einfach eine Arbeit.

Dann wird der Anspruch auf Rente sowieso überprüft

Antwort
von Andretta, 42

Lass Dich am besten bei der Rentenversicherung dazu beraten. Sie werden das sehr gerne tun.

Schön, dass es Dir wieder besser geht!

Alles Gute ☺

Antwort
von Katzenpfote73, 41

Du könntest zumindest hinzuverdienen, da gibt es Grenzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community