Frage von BlackRavens, 75

Wie alte Holztruhe behandeln?

Wir haben eine alte Holztruhe auf dem Dachboden gefunden. Sie dürfte um die 100 Jahre alt sein. Wenn nicht älter. Wir würden sie gerne behandeln, sodass die Holzwurmschäden nicht mehr sichtbar sind und das Holz einlassen, sodass die alte Struktur erhalten und die Oberlfäche geschützt ist. Welche Mittel eignen sich dafür am besten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Norina1603, 42

Hallo BlackRavens,

warum sollte man die Wurmschäden denn nicht mehr sehen?

Die gehören zu einer alten Truhe dazu!

Ich hatte eine von 1886, die hatte ich "begast", heißt in Plastik "eingeschweißt" und mit 1-2 Dosen Insektengift durch ein kleines Loch "befüllt". So stand sie dann Monate lang, da ich eigentlich keinen Platz dafür hatte, doch vor einigen Woche haben wir sie aufgestellt und kein "Sägemehl" auf dem Boden feststellen können, was bedeutet, dass der Holzwurm anscheinend tot war!

Ich könnte sie sicher irgendwie behandeln, doch in der grünen Originalfarbe mit den alten Aufklebern gefällt sie uns am besten!

Für Deine könntest Du sie evtl. etwas abschleifen, den Schleifstaub mit Leim vermischen, die Löcher zu spachteln und anschließend einlassen, oder wachsen!

MfG

Norina

Kommentar von BlackRavens ,

Hallo Norina 1603! Nein, nein, wir wollen sie eh möglichst so belassen, wie sie aussieht. Sehr einfallsreich, deine Methode mit dem Holzwurm. Ich glaube der Wurm in meiner Truhe ist schon ausgewandert. :-) Die Fraßspuren sind nur an der Kante und leider doch ziemlich hässlich und unpraktisch, weil man dran mit der Kleidung hängen bleibt. Das mit dem Leim habe ich mir auch schon überlegt, werde es wohl so machen. Womit würdest du das Holz einlassen? Leinölfirnis? Ich habe davor ein wenig Angst seitdem sich bei einem Freund die Tücher selbstentzündet haben, mit denen er das Leinöl aufgetragen hat. Oder Teaköl?

Kommentar von Norina1603 ,

Hallo BlackRavens,

danke für die Auszeichnung, doch Du solltest Dich wegen dem Leinöl nicht verrückt machen lassen:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Da meine noch die Originalfarbe hatte, habe ich überhaupt nichts zu ihrem "Schutz" getan, denn wenn sie über 100 Jahre ohne etwas "überlebt" hat, wird sie auch den Rest, jedenfalls meines irdischen Daseins überleben!

Im Kommentar, habe ich Dir noch einen Link mit Anregungen zum Holzschutz angegeben!

Schönes Wochenende

Norina

Antwort
von Margita1881, 53

Geh mal zu einem Tischler oder Antiquitätenhändler, der müsste sich eigenlich auskennen

Kommentar von BlackRavens ,

sicher schwer einen zu finden, der kostenlos tipps gibt ohne es selber machen zu wollen und dafür natürlich zu verlangen, denke ich.

Kommentar von Margita1881 ,

Frag mal im Bekanntenkreis, ob jemand einen Schreiner kennt; ich glaube ich nicht, dass für diese Ratschläge jemand Geld verlangt; viele freuen sich ihr Wissen weiterzugeben.

Vielleicht findest auch in einem Baumarkt einen kleinen Experten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community