Frage von Weisheity, 123

Wie (alt) ist Gott zurzeit?

Antwort
von Meatwad, 36

Der Gott der Christen? Der ist im Vergleich zu anderen Göttern noch relativ jung, und er wird deren Alter wahrscheinlich auch nicht mehr erreichen.

Antwort
von Rowal, 57

Er ist auch nicht mehr der Jüngste. Um diese etwas vage Aussage zu konkretisieren, kann ich sagen, dass er das 60-ste Lebensjahr überschritten haben muss, denn ich habe bereits als kleines Kind von ihm gehört. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Kommentar von Weisheity ,

Klingt gar nicht mal schlecht. Mal was anderes.

Antwort
von Patrickson, 56

Aber Weisheity, welche Frage, er ist genauso alt wie du. 

Antwort
von RevatiKKS, 31

Die vedischen Schriften sagen, dass Gott immer ein 16ähriger Jüngling ist. Warum sollte er älter werden? Er ist ewig, wird also niemals alt in dem Sinne wie wir es verstehen.

Und mal ganz ehrlich - wenn du Gott wärst, würdest du gern ein alter Mann mit Bart sein?

Antwort
von nowka20, 33

gott altert nicht, da er nicht in zeit west

Antwort
von ennas09, 76

So um die 14 Milliarden Jahre (plus/minus 1 Milliarde). Da war der Urknall, sozusagen das Babygebrüll Gottes.

Kommentar von xAnimeLovex ,

xD geile idee :D ist mal was neues

Kommentar von ennas09 ,

Leider ist die Idee nicht einmal von mir. ´Habe vor Kurzem eine Sendung von/mit Stephen Hawking gesehen, in der er fast 2 Stunden lang erklärte, warum es Gott nicht geben kann. Seine Erklärung war (ganz kurz gefasst), dass es vor dem Urknall keine Zeit gab (höhere Quantenphysik) - also auch keinen Gott.

Kommentar von ennas09 ,

Ach ja: sein Fazit war übrigens, dass es GAR KEINEN Gott geben kann. Und mal ehrlich, es ist eine Erfindung der Menschen, oder glaubt Ihr, dass alle Menschen, die nicht die ein oder andere Regel der verschiedenen Religionen befolgen, in die Hölle (oder ähnliche Einrichtungen) kommen. Diese verschiedenen Arten von Hölle wären ja hoffnungslos überfüllt, besonders, wenn man die Menschen mitzählt, die es vor dem Homo Sapiens und dem Glauben an Gott/Götter gab. Der "Glaube" hat nur den Zweck, Hoffnung zu spenden, sich ein bisschen am Riemen zu reißen (was schlechtes Benehmen angeht) und zu rechtfertigen, dass man sich wie ein Berserker verhält (klar: 72 Jungfrauen warten auf Dich! Es sei denn, Du bist eine Frau - dann wartet nur der eigene Ehemann auf Dich. Super: der EIGENE Kerl!).

Kommentar von mrauscher ,

Hier Dein Kommentar, liebe ennas09:

Der Kommentar lautet:

"Bitte sei so nett und erzähl das alles jemanden, den es interessiert. Und BITTE schreib´ mich nicht mehr an, das ist mir unangenehm und (ehrlich gesagt) DU bist mir unangenehm. Also, da ich mir Deine Endlostexte seit der "Uhu-Sache" eh nicht durchlese (ich bin mir immer noch nicht sicher, ob Du´s auch wirklich verstanden hast) bitte schreib´ mich nicht immer an!

kommentiert von ennas09 am 24.11.2016"

Ich hatte bei dir eigentlich längst die

Igno-Taste

gerückt und jetzt schreibst du mir doch noch. Nett.  Also immerhin ein Hinweis, dass ich Interesse bei dir wecke. Schön. -

Du ärgest dich, dass du keine Beweise dafür gefunden hast, der Zufall könne das Universum und das Leben erschaffen. Du hast keine Beweise!

 

Und was du hier schreibst, ist frei von dir erfunden:

´Habe vor Kurzem eine Sendung von/mit Stephen Hawking gesehen, in der er fast 2 Stunden lang erklärte, warum es Gott nicht geben kann.' -

Meine sehr nette Antwort an Dich, liebe

Ennas09

:  Stephan Hawking würde niemals lügen, er ist ein ehrlicher Mensch. Er wird niemals behaupten, das Leben sei durch Zufall enstanden. Damit bleibt:

Die Schöpfung.

Mach doch bitte deine Hausaufgaben. Der Beweis, der Zufall könne Universum und Leben erschaffen: Fehlt bislang ganz.

Statt dessen sich wiederholende Phrasen und Unfreundlichkeiten. So lange jemand gegen den den Schöpfer wettert, werde ich diesen verteidigen. Und es gibt heute schon wieder weitere Aussteiger aus der

Sekte "Atheisten".

Und wenn

du vor mir Ruhe haben willst

, dann akzeptiere meine inzwischen berühmte

Igno-Taste

.

Kurzum, wenn du die Zähne zusammenbeißt und mir nicht mehr schreibst, dann hätte ich hier etwas erreicht:

1. Mehr Ruhe vor Atheisten, die vom Recht Gebrauch machen, absurdes zu glauben.

2. Mehr Zeit dafür, Atheisten, die nachdenklich sind und sich abwerben lassen. Werden immer mehr.

3. Mehr Ruhe hättest Du dann vor mir! #

Danke und schönen Abend noch.

Gruß,  der nette Matthias von nebenan. ;-)

Und wenn du mir doch noch gern schreibst, habe ich schon einen sehr langen Text für dich vorbereitet, ich mach mir da schon Mühe.

Kommentar von ennas09 ,

Ach nee! Da bekomme ich die Mitteilung, dass es hier was Neues gibt, klicke auf den Link und muss sehen, dass es wieder nur der kleine Wüterich ist, der seine privaten Probleme hier ausquatschen will. Ja, wir wissen es: Du hast Langeweile, keine Freunde und denkst, dass das hier ein Chatroom ist! Schon gut, schreib´ schön weiter, Kerlchen! Spamme hier ruhig alles voll! Das liest eh kein Mensch (und ich schon gar nicht). Ich habe mir nun Deinen Namen gemerkt und wenn wieder die Mittteilung über Neuigkeiten kommt und ich sehe, dass das nur Du bist, kann ich mir´s sparen, den Link anzuklicken. Ja fein, feines Kerlchen, schimpf schön weiter.....

Antwort
von nurlinkehaende, 80

Zu jeder Zeit ist Gott unendlich "alt", denn er ist per Definition zeitlos.

Kommentar von xAnimeLovex ,

Zeit exsistiert nicht :)

Zeit ist nur eine Einheit (wie Meter oder Liter...) mit dessen hilfe der Mensch versucht das Universum und was darin vorgeht zu verstehen.

Und ja deine antwort geht in die richtige richtung. Gott "das allmächte Wesen" (allmacht kann nicht exsistieren) hatte niemals einen Anfang und wid auch keine Ende haben. Und Unendlichkeit kann kein Alter haben :D Gute Antwort also^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten