Wie alt ist das Universum eigentlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Teil des Alls, den Astronomen - im Prinzip wenigstens - einzusehen in der Lage sind,

  • ist heute ein kugelförmiger Bereich um uns herum mit einem Radius von etwa 46 Milliarden Lichtjahren.
  • Vor etwa 13.8 Milliarden Jahren - unmittelbar nach dem Urknall - war dieser Teil des Universums (des Weltalls) kleiner als ein Atom heute ist.
  • Wie er in diesen Zustand kam, weiß heute niemand, und deswegen sagt man, unsere Welt sei 13.8 Milliarden Jahre alt. 
  • Dennoch können Physiker nicht ausschließen, dass der Kosmos sehr viel größer und sehr viel älter ist - vielleicht sogar unendlich groß und unendlich alt.
  • Wie man solche Unendlichkeit dann aufzufassen hätte, ist ebenfalls nicht klar, denn die Mathematik kennt sogar unendlich viele verschiedene Arten von Unendlichkeit.
  • Zudem gilt: Über unseren Beobachtungshorizont -- d.h. über den kugelförmigen Bereich, von dem ich anfangs sprach -- hinaus den Kosmos kennen lernen kann selbst die Physik nur noch mittels mathematischer Modelle. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Astroknoedel
09.02.2016, 17:05

Die Kosmologie beschäftigt sich mit dem Universum als vollständiges Gebilde.

Es ist soweit klar, dass sich die Galaxien nicht einfach nur voneinander entfernen, sondern dass es tatsächlich die Raumzeit ist, die expandiert, also befindet sich jede Galaxie in Ruheposition und der Raum zwischen ihnen vergrößert sich, deswegen erscheint die Expansion überall gleich.

Der Beobachter kann sich überall (überall) als Zentrum der Expansion verstehen, deswegen gibt es kein universelles Zentrum (kosmologisches Prinzip).

Wenn nur ein gewisser Bereich bei t=0 komprimiert gewesen wäre, dann gäbe es ein universales Zentrum, und zwar den Ort, wo die Expansion begann. Dies ist nicht möglich.

Die Allgemeine Relativitätstheorie ist nicht nur eine theorie, die die lokalen Eigenchaften der Raumzeit in der Astrophysik beschreibt, sondern auch eine theorie, die die globale Struktur des Universums in der Kosmologie erklärt (Robertson-Walker-Metrik, Gödel-Metrik, etc.).

Die Friedmann-Lösungen (der Allgemeinen Relativitätstheorie) (sowie das Lambda-CDM-Modell) lassen nun auf einen singulären Anfangspunkt bei t=0 des Universums schließen. Den Rest kennen wir ja alle aus der Urknalltheorie.

Dies sind nur ein paar der Dinge. Das schließt ein unendlich großes Universum nicht aus, aber es schließt aus, dass nur ein "teil" des Universums expandiert, bzw. sich bei t=0 unendlich komprimiert vorfinden ließ.


0

ueber Planeten fragen jetzt uebers Weltall

ist dir Langweilig oder google geschrottet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt mal ehrlich, wenn ich das schon immer lese, der Urknall war vor 13,8 Milliarden Jahren oder sonst welche Sprüche. Wer hat das erfunden? Kein Mensch kann jemals 13,8 Milliarden Jahre zurückverfolgen. Nicht mal eine Million Jahre. Über diese Frage gibt es schlicht und ergreifend keine Antwort, alles andere ist erfundener Humbug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alex97191
08.02.2016, 23:52

Ist doch ganz einfach. Du misst, wie schnell sich das Universum aussehnt und leitest daraus das Alter ab. Kein Unfug, pure Physik.

1
Kommentar von h3nnnn3
08.02.2016, 23:53

das ist der aktuelle stand der wissenschaft, wobei das alter auf ca. 13,8 mrd. jahre berechnet wurde.

vielleicht rechnet in 100 jahren jemand 23,4 mrd. jahre aus. dann muss das geändert werden.

aber weil man das jetzt noch nicht weiß, ist es doch das sinnvollte, den aktuellen stand der wissenschaft anzugeben, statt blöd rumzupöbeln, oder?

0
Kommentar von Bestie10
08.02.2016, 23:54

Wer hat das erfunden? Kein Mensch kann jemals 13,8 Milliarden Jahre zurückverfolgen

nicht von dir auf andere schliessen

0
Kommentar von lars1010
08.02.2016, 23:57

ich brech zamm. heute rechnet man 13,8 Millarden aus und in 100 Jahren vielleicht 23,4 Milliarden. Das alleine zeigt doch deutlich, wie dumm diese Milchbubenrechnung ist. Sorry, aber was für ein Müll......

0

Der Urknall war vor etwa 15 Milliarden jahren, da laut dieser Theorie vorher keine Zeit existierte, ist dies das Alter des Universums

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123Florian321
08.02.2016, 23:46

Korrigiere: 13,8 Milliarden Jahre

1

Mh gute Frage weiß aber niemand. Vor etwa 14 Milliarden Jahren war der urknall aber wer sagt dass es davor nicht schon etwas gab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von h3nnnn3
08.02.2016, 23:50

gut möglich, dass es davor schon was gab. das war dann aber nicht UNSER universum bzw. das universum, in dem wir leben.

0
Kommentar von Dontknow0815
08.02.2016, 23:52

Und wenn doch? Wenn einfach nur das Universum implodiert ist und sich jetzt wieder nur ausdehnt bis zur nächsten Implosion? Alles Mutmaßungen aber sagen kann es keiner(;

0
Kommentar von Dontknow0815
08.02.2016, 23:59

Deswegen währe ich mit ner genauen Aussage hier vorsichtig. Wissenschaftlich noch nichts erwiesen(;

0