Frage von klugshicer, 78

Wie aktualisiert man MS-Office auf eine neuere Version?

Zur zeit ist noch MS-Office 2007 Home&Student installiert, sowie ein Access 2010 - jetzt habe ich mir eine gebrauchte Lizenz von MS Office 2013 Pro gekauft.

Muss ich mein altes Office vorher deinstallieren oder kann ich einfach drüber installieren?

Expertenantwort
von medmonk, Community-Experte für Computer, 50

Du kannst mehre Versionen parallel nutzen. Dir jedoch zur Deinstallation von Office 2007 und anschließender Installation von Office 2013 rate. So nicht unnötig deine Festplatte zumüllst. Was deine eigentlich Frage angeht. Du kannst lediglich alle Updates für Office 2007 installieren. Eine neue Version jedoch einem Upgrade gleich kommt bzw. ein solches wäre. Daher so oder so Office 2013 installieren musst. 

Antwort
von radihalle, 4

Sinnvoll wäre, alte Versionen zu löschen und dann das neue zu Installieren.

MS-Office nebeneinander läuft allerdings auch; aber sinnlos.

Office-Student und sonstige andere Officepakete "neben" MS-Office vertragen sich nicht.

MS-Office ist nach unten stets kompatibel mit älteren Dokumenten; Du kannst allerdings beim Speichern auch ältere Versionen ablegen, die zum Austausch mit Freunden und anderen Usern mit alten MS-Offices geeignet sind. Also : ein 2013-Dokument kann man nicht mit 2010-Office lesen.

Kommentar von klugshicer ,

Vielen Dank - inzwischen hat sich das ganze allerdings erledigt und ich bleibe bis auf weiteres bei meinem Office 2007 Home and Student. 

Antwort
von Kandariel, 41

Hallo zusammen,

drüber installieren schon mal gar nicht, damit machst du dass existierende Dateisystem kaputt und wirst danach wohlmöglich 2007 nicht mehr deinstalliert bekommen.

Wenn Platz ausreicht kannst du es parallel installieren, sonst 2007 deinstallieren und das neue drauf.

Nur Lizenz erworben oder auch die Software ? Du kannst z.B. nicht die Office 2007 Software installieren oder Abdaten und da versuchen den 2013 Lizenzschlüssel zu verwenden. Du benötigst dann auch die dazugehörige 2013 Software oder Cloud Lösung ;)

Ich sage das so nochmal, da alles schon erlebt ;)

VG

Kandariel

Kommentar von klugshicer ,

Ich habe nur eine Lizenz ohne Datenträger erworben und einen Link erhalten wo ich mit meinem Lizenzschlüssel mein neues Office herunter laden kann.

Kommentar von Kandariel ,

gut, also dass neue vom Link runterziehen, je nach Platz und wie du dein System sauber halten willst Office 2007 deinstallieren oder behalten, und dann 2013 in einen office2013 ordner installieren, NICHT über den 2007 Ordner schreiben, weil du sonst dein System im schlechtensten Falle verhaust. Und deinstallieren immer über Systemsteuerung, Programme, deinstallieren oder über das uninstall Programm. Ich habe schon Leute gesehen, die haben deinstalliert indem Sie nur den Programmordner gelöscht haben, und sich dann später wundern, wieso das System so langsam läuft und Fehlermeldungen macht ;)

Kommentar von buma1978 ,

Die Aussage ist so nicht richtig. Auch wenn bei Dir mal Schäden aufgetreten sind, lag das an irgendeiner Vorschädigung, sicher aber nicht am MS-Installer. (Ich mach so was seit 1986)

Standard ist das der MS- Installer automatisch die alten Versionen gegen neue ersetzt, die alten also selbstständig deinstalliert, was er auch anzeigt.

Eine parallele Installation mehrerer Versionen ist möglich, dazu ist es jedoch notwendig manuell ein anderes Basisverzeichnis auszuwählen um den Installer vom Upgrade abzuhalten.

Kommentar von Kandariel ,

Ich rede ja auch nicht von eine korrekten Installetion / Deinstallation über den "Installer" sondern darüber das ich schon Leute hatte, die sachen "deinstalliert" haben zB Office, indem sie einfach den Ordner auf der Platte gelöscht haben. Da aber dann die ganzen Registry Einträge ect noch da sind und dann das System total in den Keller gehnt und ich hatte echt mal einen Fall, der hat der jenige sehr sehr viele sachen installiert und wieder deinstalliert indem er einfach nur die Ordner wieder gelöscht hat. Davon war die Rede, nicht von einer korrekten Deinstallation, ob nu über den Installer direkt oder ob du über die Systemsteuerung -> Programm deinstallieren gehst, dann startet je ebenfalls der Installer.

Und es gibt in der tat Menschen, wenn man denen sagt, dann deinstallierst du das Programm xy, und die gehen hin, und löschen einfach den Ordner, daher sage ich solche sachen eigenlich immer dabei. Um gravierende Missverstende von vorne herrein auszuschleßen.

Layer 8 Fehler halt ;)

Kommentar von Kandariel ,

Nachtrag: In wieweit mittlerweile die neuen Officepakte ältere Installationspfade kennen und vor einer Überschreibung, wie Eingang vom Fragesteller geschildert (zitat: Muss ich mein altes Office vorher deinstallieren oder kann ich einfach drüber installieren?)
schütz weiß ich nicht. In der Regel installiere ich nicht über existierende Ordner mit Programmen. Parallel ja, drüber als eine Art "Update" nein. Würde den Ordner mit dem Programm und somit das Programm verhauen, und wenn man sowas immer macht zerschießt es nunmal das System. Wenn aber der Installer benutzt wird, und immer ganz schön ja oder nein alles streng nach Vorgabe macht passiert in der Regel auch nichts. Und da immer alle und jeder alles nach Regel macht hat die IT auch nie etwas zu tun ;)

Außer Layer 8 Fehler zu beheben ;)

Kommentar von buma1978 ,

Nun die Papierkorb Methode existiert wohl, aber nur simple Gemüter halten das für eine Deinstallation. Häufiger kommt das schon bei Usern vor die sonst auf Mac oder Linux unterwegs sind. Viele User würden den korrekten Programm Ordner nicht mal finden.

Bei MS Office klappt die Upgrade Installation nahezu immer. Unnützer Ballast verbleibt auch vergleichsweise wenig. Von Vorteil ist unter Umständen das z.B. Einstellungen und Wörterbücher übernommen werden. Bei anderer kommerzieller Software ist das übrigens die einzige Möglichkeit eines Updates und wer sich nicht an die Vorgaben der Hersteller hält muss auch mit den Folgen leben. In Zeiten virtueller Dateisysteme ist es immer riskant und nur im Ausnahmefall angesagt zu Fuß zu arbeiten.

Brave Nutzer installieren übrigens nichts selbst sondern holen immer die IT. *g*

Kommentar von Kandariel ,

Oh ja, brave IT User, dass wäre es. Sind vergleichbar mit der eierlegenden Wollmilchsau ;)

Kommentar von buma1978 ,

Das ist garnicht so selten im Arbeitsvertrag geregelt (wenn wir hier von der IT, also Business Umgebungen reden).

Antwort
von Andreaslpz, 36

Bei mir hat Office damals gefragt ob die alte Version deinstalliert werden soll.

Antwort
von Odenwald69, 35

würde es erst mal parallel installieren wenn das geht.

Kommentar von klugshicer ,

Vielen Dank parallel installieren ging tatsächlich bzw. nach dem ich das "neue" Office nicht aktivieren konnte (Verkäufer hat mich verarscht), hatte ich nach der Deinstallation des "neuen" wieder mein altes Office.

Kommentar von Kandariel ,

Was heißt nicht aktivieren / verarscht ? Was hast du da für eine Meldung bekommen ?

Kommentar von klugshicer ,

Der Download und die Installation hat funktioniert aber der Start von Word war nicht möglich weil es nicht aktiviert war.

Meine Email-Adresse und meine Telefonnummer zur Aktivierung wurden von Microsoft nicht akzeptiert und ich wurde aufgefordert mich an den Administrator zu wenden.

Inzwischen habe ich herausgefunden, das Microsoft die Aufsplittung von Volumen-Lizenzen untersagt und ich mein neues Office aus diesem Grund auch nicht aktivieren kann.

Inzwischen habe ich mich beim Verkäufer beschwert und bekomme mein Geld zurück und muss mir mein Office wohl wo anders kaufen.

Kommentar von Odenwald69 ,

?? was passiert den wenn du den key eingibst ?

Kommentar von klugshicer ,

Wenn ich den Key eingebe, dann installiert er das Office noch einmal aus der Online-Quelle

Kommentar von Odenwald69 ,

ok Glück gehabt

Antwort
von BerchGerch, 14

Hallo,

als ich damals von Office 2007 auf Office 2010 umgestellt habe, hat das Installationsprogramm das alles von alleine erledigt.

Das Programm hat zunächst die 2007er-Version gefunden und auf Nachfrage deinstalliert. Dann wurde Office 2010 draufgespielt.

Ich hatte diesbezüglich einige Bedenken, aber es hat Gott sei Dank nie Probleme deswegen gegeben. Es lief immer alles rund.

Ich habe sogar mal in Internetforen gelesen, dass sich vor allem Outlook 2007 und 2010 in die Quere gekommen sein sollen, wenn die alte Version nicht sauber deinstalliert worden ist, aber wie das mit Office 2013 ist, kann ich nicht sagen.

Gruß, BerchGerch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community