Frage von knufff, 117

Wie aktiviere ich Windows 10 nach Hardwareänderung?

Hallo Community,

ich steige einfach nicht durch die Microsoft Lizenzen und Aktivierungsregeln durch. Schon seit Windows 7 empfand ich es als zunehmend verwirrend. Mir scheint es hängt von gefühlt 1000 Faktoren ab, ob man aktivieren kann oder nicht.

Ich hatte mir diese Windows 7 Lizenz gekauft:

http://www.rakuten.de/produkt/microsoft-windows-7-professional-windows-7-prof-sp...

Nächste Woche erhalte ich meinen neuen Laptop, aber da mich der Aktiverungswahnsinn von Microsoft schon seit Windows 7 irre macht, wollte ich es vorher testen, damit ich dann direkt loslegen kann, wenn ich meinen neuen Laptop bekomme.

Seit dem neuen Build 1511 soll es ja möglich sein mit Windows 7 und 8 Keys direkt ein Windows 10 Clean Install zu machen.

Also virtuelle Maschine angeschmissen und Windows 10 ISO (direkt von Microsoft) mit der oben erworbenen Lizenz installiert und aktiviert. Alles klappte super!

Nun mache ich alle 1-2 Jahre ein Clean Install meiner Systeme und mich beschäftigte die Frage, was ist, wenn ich nach gegebener Zeit ein Clean Install mache evtl. auch mit geänderter Hardware?

Laut Internet ist es mittlerweile auch möglich eine Windows 10 Clean Install nach Hardwarewechsel wieder zu aktivieren.

Damit ich bei meinem nächsten regulären Clean Install keine Überraschungen erlebe, wollte ich das nun testen. Also virtuelle Maschine in die Tonne und neu aufgesetzt. Bei der Installation schien alles gut, Key wurde angenommen, aber nach Abschluss der Installation, war Windows nicht aktiviert.

Online-Aktivierung erfolglos. Telefon-Aktivierung erfolglos.

Soweit ich das verstanden habe, hängt dies mit der Machine-ID zusammen, zumindest denkt der Aktivierungsdienst, dass diese Lizenz bereits verwendet wird, aber das alte System habe ich ja gelöscht, also wie verklickert man dem Aktivierungsdienst, dass es das alte System nicht mehr gibt und ich jetzt ganz regulär 1 PC mit der Lizenz aktivieren will?

Beim registrieren der Machine-ID und deaktiveren des Keys ist der Aktiverungsdienst Top, aber zu erkennen, dass das alte System nicht mehr mit dem Windows betrieben wird, also der Key wieder gültig wäre für eine neue Installation, das packt der Aktivierungsdienst nicht. Ich habe ja nichts dagegen, dass sich Mircrosoft vor Raubkopien schützt, aber dann doch bitte so, dass der Kunde seine erworbene Lizenz auch ohne riesen Umstände regulär nutzen kann.

Nun gut genau das kenne ich ja von Microsoft und das ist ja der Grund, warum ich das alles vorher testen wollte.

Besser ich hab das Problem jetzt, als in 1-2 Jahren wenn ich bei meinem Arbeitssystem nach Clean Install dann diese Probleme habe.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.

Gruß Maik

Antwort
von Negreira, 81

Auch wenn es Dir nicht viel nützt: Ich habe keine Ahnung und bin technisch völlig unbegabt. Mein Laptop ist schon einige Jahre alt, Windows 7 war instaliert, und jetzt gab es ja das neue Update für Windows 10. Mein Sohn als Computerfachmann sah das alles völlig leicht (er hat ja auch täglich damit zu tun) und meinte, selbst sein Chef habe das allein installieren können.

Ich bin dann einfach den Anweisungen gefolgt und habe überhaupt keine Probleme gehabt. Nur die Kartenspiele auf Win10 sind nicht so gut wie die auf Win7, finde ich.

Viel Erfolg und Glück! Und vergiß nicht, den PC neu zu starten.

Kommentar von knufff ,

Hallo Negreira,

vielen Dank für deine Antwort. Mir geht es hier um einen Clean Install, das heißt ohne Windows 7 und ohne Upgrade, sondern diekt Windows 10 auf einen leeren Rechner installieren.

Da der ständige Umweg über das Upgrade nicht wirklich praktisch ist und zudem fraglich, ob das später überhaupt noch funktioniert.

Aber ich danke Dir für deinen Hinweis.

Gruß

Maik

Kommentar von Negreira ,

Sorry Maik, aber ich sah Dich völlig verzweifelt vor dem Rechner sitzen, Haare raufend.... und dachte, Dir geht es so wie mir in solchen Fällen, im Moment hab ich es mit meinem Festnetztelefon, weil das nicht so will wie ich.

Aber es gibt hier auf GF sehr viele hilfreiche Leute, da wird schon noch jemand kommen. Wollte Dich bis dahin nur trösten.

Kommentar von knufff ,

ja verzweifelt und haare raufend da hast du ins schwarze getroffen xD

Kommentar von Negreira ,

Leidensgenossen erkennen einander...

Expertenantwort
von compu60, Community-Experte für Windows, 74

Das kostenlose upgrade auf WIn 10 ist Hardware gebunden, du erwirbst ja keine Win Lizenz. Wird die Hardware zu sehr geändert ist die Aktivierung ungültig und du müsstest das Upgrade neu machen. Geht aber nur noch bis ende Juli. Du kannst aber immer wieder Win 10 neu installieren auf dem PC auf dem das Upgrade durchgeführt würde. 

Mainboardwechsel zum Beispiel würde da als neuer PC gelten.

Kommentar von knufff ,

"Mainboardwechsel zum Beispiel würde da als neuer PC gelten."

erst einmal vielen Dank für deine Antwort.

Ja aber genau darum geht es doch, das doch überall im Netz kursiert, das eine erneute Aktivierung jetzt auch nach Hardwareänderung möglich sein soll. Meistens heißt es das geht über Telefon-Aktivierung aber das klappt bei mir nicht.

Aber es sind nicht nur einige Foren, wo das kursiert, sondern auch die großen PC Zeitschriften berichten alle darüber.

Aber bei mir funktioniert es nicht und ich würde gern wissen, was ich falsch mache, denn ich möchte auch Gewissheit für die Zukunft haben, dass ich weiß ich habe meine Lizenz und wenn ich mal einen Clean Install mache evtl auch mit Hardwarewechsel, dann ist das kein Problem.

Gruß

Maik

P.S.: Ich erwerbe keine Lizenz, weil ich ja eine Windows 7 Lizenz habe, die nach Upgrade nach gewisser Zeit zu einer Windows 10 Lizenz wird. Somit habe ich also eine Lizenz, das mir Microsoft für meine Win7 Lizenz eine Win10 Lizenz schenkt ist doch unerheblich.

Kommentar von compu60 ,

Kleinigkeiten kannst du ändern, wie andere CPU, neue Festplatte usw., aber nicht was einen neuen PC ergeben würde, wie eben ein anderes Mainboard, das ändert zu sehr die Hardware ID und ein anderer PC wird erkannt. Und anderer PC neues Upgrade oder LizenzKey für Win 10 kaufen.

Kommentar von knufff ,

laut diversen Quellen ist auch eine erneute Aktivierung nach umfangreicheren Hardwareänderungen möglich, wie z.b. hier

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/windows-10-gratis-lizenz-mit-neuer-hardware-nu...

Kommentar von compu60 ,

Diese Quelle spricht eigentlich auch nur von eventuell und nicht bei allen funktionierts. Würde mich daher nicht darauf verlassen.  

Und ob das ganze dann auch noch nach ablauf des Zeitraumes für das kostenlose Upgrade funktioniert steht dort auch nicht. Sicher ist nur das eine neue Installation von Win 10 auf diesem PC so wie der ist, mehr oder weniger., immer vorgenommen werden kann auf diesem PC.

Kommentar von Jensen1970 ,

Falsch es kann alles gewechselt werden 

Kommentar von compu60 ,

Falsch

Antwort
von Stephan665, 58

Ich hatte das selbe Problem doch auch die Heinis im Computerladen habens nicht hinbekommen und mir Letztendlich eine Lizenz verkauft aber für 20€ :D

Kommentar von knufff ,

Genau das ist der Grund warum mein alter Laptop seit 5 Jahren mit dem Vorinstallierten Windows 7 läuft, weil es soll alles gehen, aber meistens geht es nicht, weil es von gefühlt tausenden Faktoren abhängt. Bei deinem Freund klappt es wunderbar und bei dir klappt es nicht, obwohl die Voraussetzungen gleich sind. Das macht einen Wahnsinnig. Aber bei meinem neuen Lappi will ich nicht wieder mit jahrelang mit zugemüllten System fahren, weil ich Angst vor dem Aktivierungswahnsinn habe und suche daher eine Lösung für das Problem.

Kommentar von Stephan665 ,

Du musst dir wohl oder übel eine neue Lizenz kaufen es sieht mir aber ganz nach absichtlich geplanter Taktik von Microsoft aus.

Kommentar von knufff ,

und wenn ich dann alljährlich mein System neu installiere und evtl. hardwareänderungen vornehme, dann muss ich mir auch jedesmal eine neue lizenz kaufen? Meine Lizenz ist doch gültig. Laut Lizenz darf ich das Windows auf genau einen PC installieren und genau das tue ich bzw. möchte ich tun, ganz konform den Lizenzbestimmungen, dass Microsoft eine Überprüfung hat mit der es nicht möglich ist meine Lizenz konform zu verwenden ist doch nicht meine Schuld.

Also wenn das die Taktik ist, dass die Nutze andauernd neue Lizenzen kaufen müssen, dann weiß ich jetzt auch warum Microsoft die Lizenzen ein Jahr lang verschenkt.

Das kann ja nicht wirklich sein. Dann kann ich jetzt ja gleich 10 Windows Lizenzen auf einmal kaufen und mir in den Schrank legen, weil ich eh jedesmal eine neue Lizenz brauche. Ist das eine Einweglizenz??

Kommentar von Stephan665 ,

könnte ich mir vorstellen und Bill Gates lacht sich jedes mal kaputt wenn er solche Beiträge liest. Das sind halt Amis denen geht Kundenfreundlichkeit am **** vorbei. Ja klar kannst nix dafür Microsoft glaubt einfach das du es auf 2 PCs verwendest weil die zu **** sind einen Mainboardwechsel von einem neuen PC zu unterscheiden.

Kommentar von knufff ,

es geht ja nicht nur um den Mainboardwechsel. Im Grunde darf ich das Windows ja auch auf einen ganz anderen PC installieren, wenn ich es vorher auf dem alten PC lösche. So sieht es doch die Lizenz vor 1 PC zur gleichen Zeit quasi hardwareunabhängig.

Lediglich die von Microsoft entwickelte Aktivierungsroutine macht da Probleme, weil diese eben nicht fähig dazu ist zu erkennen, das das Windows auf dem alten PC eben nicht mehr auf diesem ist, sondern nur noch auf dem neuen.

Es ist ja in Ordnung, wenn sich Microsoft gegen Raubkopien schützen will, da sag ich ja gar nicht, aber dann doch bitte so, dass ich als nutzer mit einer legalen Lizenz nicht eingeschränkt werde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community