Frage von MDKMDK, 43

Wie ändere ich meinen Vater im türkischen Pass?

Hi! Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin in Deutschland geboren und habe mein Abitur hier gemacht, habe aber einen türkischen Pass. Ich würde mich nun gerne einbürgern lassen (bin mittlerweile 24). Eigentlich sollte das kein Problem sein, ABER:

In meinem türkischen Pass steht unter "Vater" der Name des Exmannes meiner Mutter und nicht mein leiblicher Vater. Fragt nicht warum, ich habe das selbst nie verstanden. In meiner Geburtsurkunde steht allerdings der richtige Vater drin. Da ich eine beglaubigte Kopie meiner Geburtsurkunde und meines Reisepasses an die Einbürgerungsbehörde schicken muss und die Angaben alle korrekt sein müssen, wüsste ich gerne wie ich meinen Vater im türkischen Pass berichtigen lassen kann. Geht das überhaupt? Denn solange diese Sache nicht geklärt ist, kann ich keine deutsche Staatsbürgerin werden.

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Andreas Starke, 10

Wenn in Deiner deutschen Geburtsurkunde Dein biologischer Vater steht, solltest Du beim türkischen Konsulat beantragen, dass Dein türkischer Reisepass berichtigt wird. (Im deutschen Reisepass sind die Eltern ja nicht vermerkt, aber das scheint in der Türkei ja anders zu sein.) Gibt es denn eine türkische Geburtsurkunde? Ich kenne mich im türkischen Familienrecht nicht aus. Vielleicht gilt ja nach türkischem Recht der Exmann Deiner Mutter als Dein Vater. Dann wird das Konsulat den Antrag vermutlich ablehnen.

Wenn das der Fall ist, sehe ich kein Problem bei der Einbürgerung. Du müsstest halt nur angeben, dass aus deutscher Sicht Dein biologischer Vater Dein Vater ist, während aus türkischer Sicht der Exmann Deiner Mutter Dein Vater ist. Der deutsche Staat wird nicht darauf bestehen, dass Du vor der Einbürgerung diese Berichtigung durchsetzt. Für den deutschen Staat wird maßgebend sein, was in Deiner deutschen Geburtsurkunde steht.

Stell also den Antrag beim türkischen Konsulat. Wenn der abgelehnt wird, lege den Ablehnungsbescheid mit einer Erklärung Deinem Einbürgerungsantrag bei. Das dürfte reichen.

Antwort
von aribaole, 19

War deine Mutter denn mit dem "falschen" Vater zum Zeitpunkt deiner Geburt verheiratet? Hat der dich etwa auch Adoptiert? Dann wirst du wohl den Namen behalten. Nur so kann ich mir die Unterschiedlichen Dokumente erklären. Auf alle Fälle geht diese Namensänderung nur mit Schwierigkeiten, großen Kosten, und viel Zeit.

Antwort
von Rockuser, 20

Wende dich an die türkische Botschaft. Eine andere Chance sehe ich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community