Frage von Delfin1960, 12

Wie absichern bei Parkinson?

Hallo an alle Mein Mann hat Parkinson. Da wir vor der Erkrankung keine Unfallversicherung hatten und nun mit dieser Diagnose leben müssen habe ich folgende Frage: Da im Verlauf dieser Krankheit auch Stürze kommen werden möchte ich meinen Mann absichern bei einer Versicherung. In eine Unfallversicherung kommt er nicht mehr rein aufgrund der Diagnose. Was kann ich noch tun?

Antwort
von Schokolinda, 4

wenn man sich gegen die folgen nicht mehr versichern kann, muss man umso mehr auf sein verhalten achten.

das heisst: sich immer an die anweisung des neurologen/der physiotherapeuten halten - wenn die einen rollator empfehlen, dann einen rollator benutzen. wenn die reha empfehlen, dann reha beantragen.

es gibt auch im rahmen von physiotherapie die möglichkeit, sturz-training zu machen, damit man sicherer fällt.

aber es gibt keine 100%ige sicherheit.

problem dabei: du kannst letztendlich wenig tun, weil es auf das verhalten deines mannes ankommt.

für ihn kann es aber sehr, sehr schwer sein, sein verhalten zu verändern - einfach weil es den meisten menschen unglaublich wichtig ist, mobil und unabhängig zu sein und sich nicht zu verändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten