Wie abnormal ungesund muss man sich ernähren um diabetes zu bekommen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hey

Diese Frage ist ähnlich wie die Frage "wieviel muss ich rauchen damit ich Krebs bekomme?".

Erstmal (und immer wieder gerne) es gibt nicht "den" Diabetes. Sondern Typ 1 und Typ 2.

Beim Typ 1 Diabetes handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem die Insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse angreift und zerstört. Dieser Diabetes Typ hat nichts mit der Ernährung oder dem Gewicht der betreffenden Person zu tun. Es kann jeden treffen

Lediglich beim Typ 2 Diabetes spielt die Ernährung eine Rolle. Für den Typ 2 Diabetes gibt es eine genetische Disposition (Veranlagung). Deswegen hat der Typ 2 auch eine stark erhöhte Vererbbarkeit.

Allerdings bedeutet das leider nicht, dass man, so lange man schlank ist und sich gesund ernährt, nicht an Typ 2 erkranken kann. Denn seinen Genen entkommt man nicht. Übergewicht und Bewegungsmangel, sowie ein hoher Zuckerkonsum, fördern die Entstehung allerdings.

Also wäre die richtige Antwort: das kann Dir keiner sagen. Da dauerhaft erhöhter Zuckerkonsum, sowie sehr fettreiche Nahrung, aber auch zu unzähligen anderen Erkrankungen führen kann, ist eine gesunde Ernährung mit Zucker und Fett in Maßen immer sinnvoll.

Gruß, Dana (Seit 30 Jahren Typ 1 Diabetikerin).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Diabetes-Typ1 hat die Ernährung nichts zu tun. Die Veranlagung zu Diabetes-Typ2 ist erblich bedingt. Typ-2-Diabetes wird durch Übergewicht und Bewegungsmangel gefördert. Beides erhöht das Risiko einer Insulinresistenz, die eine der häufigsten Ursachen für Typ-2-Diabetes ist. Solange die "ungesunde Ernährung" nicht in Form von "Schwimmringen" sichtbar wird ist das Risiko gering.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abnormal ungesund muss kein Diabetes erzeugen, wobei natürlich die Frage ist, was DU unter abnormal verstehst. Je nachdem, können auch viele andere Krankheiten ernährungsbedingt entstehen, Diabetes wäre u.U. eine.

Typ 1 Diabetes ist einen Autoimunerkrankung und hat nichts mit Ernährung zu tun. Das eigene Imunsystem "erkennt" in diesem Fall die insulinproduzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse als Fremdkörper und zerstört sie. Ergebenis: Kein Insulin, Typ 1 Diabetes.

Typ 2 Diabetes setzt hauptsächlich einen Gendefekt voraus. Durch falsche Ernährung und ein daraus resultierendes Übergewicht verbunden mit wenig oder gar keiner Bewegung begünstigen den Ausbrauch bei genetischer Disposition.

Falsche Ernährung ist ein Thema, das man hier aber nicht ausführlich beschreiben kann, denn damit könnte man Bücher füllen.

Grob zusammen gefasst kann man sagen: zuviele tierische Fette, gehärtete Fette, Transfette, zuviel industriell gefertigter Fruchtzucker (nicht in Form von Obst), zuviel Zucker allgemein, zuwenig Omega 3 (unsere Ernaährung enthält zuviel Omega 6), zuwenig Sonne oder Vitamin D3 als Nahruungsergänzung, Eisen-, Magnesium-, Chrom-, Zink- und Selenmangel in Kombination - das alles kann Diabetes Typ 2 auslösen.

Wenn Du mehr darüber wissen willst, such halt im Internet, es gibt hunderte Seiten zu diesem Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, die man auch bekommen kann, wenn man sich ganz normal bis gesund ernährt. Eine ungesunde Lebensweise fördert zwar die Entstehung von Diabetes, ist aber nicht der einzige Auslöser.

Übrigens spielt bei ungesunder Lebensweise nicht nur die Ernährung eine Rolle, sondern auch mangelnde Bewegung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanaBerlin
26.09.2016, 15:48

@putzfee1

Hey, denk doch bitte an die Unterscheidung zwischen Typ 1 und Typ 2.

Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung und hat nichts mit der Ernährung zu tun.

Lediglich Typ 2 wird durch ungesunde Ernährung und Übergewicht gefördert, wenn eine genetische Veranlagung vorliegt!

Gruß, Dana

1

Diabetes Typ 1 hat überhaupt nichts mit der ernährung zu tun ! Man wird so Geboren oder bekommt sie später, aber nicht von der Ernährung ! Bei Typ 1 produziert die Bauchspeicheldrüse KEIN Insulin. War in früheren Zeiten ein sichers Todesurteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassiopeija
22.09.2016, 11:00

Richtig, nur das man damit nicht geboren wird.

0

Mit Übergewicht steigt die Wahrscheinlichkeit ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pritsche05
22.09.2016, 03:27

Aber nur für Typ II !

1

Die Veranlagung wird vererbt, in vielen Fällen tritt Diabetis erst im Alter auf. Und ungesunde Ernährung ist nicht immer das Problem. Man kann das nicht so verallgemeinern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von normalerdude0
21.09.2016, 22:57

Ich verallgemeinere es nicht. Es geht darum wie lange es geht um es durch UNGESUNDE ERNÄHRUNG zu bekommen.

0
Kommentar von normalerdude0
27.09.2016, 17:01

Ich ess sowieso kein butter oder ähnliches

0

das hat nichts direkt mit der Ernährung zu tun. Da spielen genetische Faktoren, Autoimmunreaktionen und anderes eine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll denn abnormal ungesund sein ? 

Und wenn du diabetes haben willst sorg einfach dafür das du adipös wirst. :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von normalerdude0
21.09.2016, 22:54

Viel fett und viel zucker. So schwer ist das doch nicht oder?
Man muss btw nicht übergewichtig sein um diabetes zu bekommen

0

Das musst du deine Gene fragen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von normalerdude0
21.09.2016, 22:51

Ok warte

Sup boys
Wie ungesu...

Ok ich halt mein maul

0

Was möchtest Du wissen?