Frage von liveforeever, 111

Wie habt ihr gemerkt dass ihr trantsexuell seid?

Ich habe das Gefühl ich bin im falschen Körper ...

Antwort
von DaaDyy, 41

Hallo, sorry für die späte Anwort! ^^ 

Also, erstens würde ich sagen....man merkt es nicht, denn merken tut man es schon sein ganzes Leben lang. Ich würd eher sagen "Wann habt ihr erfahren, dass euer Leiden einen Namen hat?"

Ich bin jetzt 16 und ein Kerl, gefangen in weinem weiblichen Körper. Und so wie viele auch immer sagen "Das ist zu jung um zu wissen was man ist", ist Bullsh**. Denn dort wo man beginnt das zu wissen, ist der Moment, wenn man auch weiss, dass man anders nichtmehr KANN. Da hilft kein warten bis man sich "sicher ist, dass es nicht die Pupertät ist" , weil das ist man sich, weils schon lange vor der Pubertät angefangen hat. (Ich hoffe du weisst was ich meine).

Ach was red ich da, ich machs kurz. Ich zum Beispiel weiss schon mein ganzes Leben lang, dass ich anders bin. Zuerst dachte ich, ich wäre geistig behindert oder sowas. Ernsthaft. Ich habe es gehasst, wenn jemand auch nur irgendwie anders mit mir umgegangen ist wie mit meinem älteren Bruder, weicher oder einfach mädchenhafter (so ungefähr 6- 10 Jahre alt) . Nur ein Beispiel jetzt. Als die Pupertät angefangen hat und sich mein Körper noch mehr verändert hat...naja ich hab 3 Selbstmordversuche hinter mir, sagen wir so. Jeder Tag war wie eine Strafe und jeden Tag hab ich mich intensiver vor meinem Körper geekelt (obwohl ich fast eine Modelfigur hatte, also naja) Ich fand, dass ich aussehe wie ein Krüppel und hab mich auch so gefühlt. Es war so...als würde da unten etwas fehlen oder etwas anderes hingehören, jedenfalls war mir klar da ist etwas derbe falsch. Und oben erst...als wären diese ekligen Fettlappen von Brüsten ein Tumor oder sowas der wuchert. Oder diese Hüften, diese schmalem Schultern, diese Hühnchenschenkel... einfach verkrüppelt. (Ich erklärs nur so wie ich es empfunden habe). Schrecklichst kam es mir immer wieder vor... vor allem die soziale Rolle. Es war erniedrigend, Stolz raubend und einfach furchtbar (ich bin nicht frauenfeindlich, absolut nicht, aber man muss sich das aus der Sicht eines Mannes vorstellen, der wie ein Mädchen behandelt wird).  

Ich kann dir nur sagen, wenn du wirklich trans bist, dann kommt das nicht einfach so. Es ist eine Frage, die du dir schon seit Ewigkeiten gestellt hast. Ein permanentes Gefühl, das man seit der Kindheit hat, unabhängig  davon ob man dünn, dick, hübsch, hässlich oder sonst was ist. Auch unabhängig davon, wie die Sexualität ist (homo  hetero, a, pan, ectr- sexuell). Klar kann es sein, dass man es nicht so richtig deffinieren konnte. So wie ich, ich dachte ich wäre geistig behindert. Aber trotzdem, das ständig anwesende Gefühl des totalen anders Seins ist immer da gewesen. Bis man irgendwann den Begriff "transsexuell/ transident" aufschnaplt.

So viel dazu ^^  

Antwort
von Mikromenzer, 90

Ich hab einfach in den Spiegel geschaut.

Kommentar von liveforeever ,

Was soll man dan tun? Wenn man das Gefühl hat falsch zu sein?

Kommentar von Mikromenzer ,

Am besten ist, du suchst dir professionelle Hilfe durch Beratung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community