Frage von DerMikeZ, 112

Widerstandsnetzwerk lösen?

Guten Abend,
wollte fragen, in welcher Reihenfolge man diese Widerstände zusammenfasst.
Habe es versucht, jedoch is bei mir nicht das Richtige herausgekommen.
(Die Lösung ist 260 Ohm)
Vielen Dank,
Mike

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Geograph, 55

Nummerierung nach Bild:

Rges = R7 || ( R1 + ( (R2 + R5) || (R3 + R4 + R6) ) )

Kommentar von DerMikeZ ,

Vielen Dank

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 51

Stell das Netz mal so um, dass der Strom durch jeden Widerstand von oben nach unten fließt.

Und die Drähte dazwischen so, dass der Strom dort entweder von oben nach unten oder waagerecht fließt.

Dann ist es einfacher, Parallel- und Reihenschaltungen zu erkennen.

Die Kreuzung rechts dürfte leitend sein, mach daraus zwei T-Stücke, das macht die Sache auch etwas einfacher.

Antwort
von HarryHirsch4711, 24

In meiner Lehr- und Studienzeit habe ich diese Aufgaben immer so gelöst, dass ich versucht habe die Widerstände in Reihe zu vereinfachen und danach die parallelen Widerstände vereinfacht habe.

Also immer Stück für Stück. Wenn die Netzwerke größer werden, zeichne
 Dir ruhig das Ersatznetzwerk auf... Dann wird es einfacher und hilft bei der Fehlersuche.

Antwort
von diroda, 23

Erst die Parallelen ausrechnen dann zu den in Reihe geschalteten addieren. Gib jedem einen Namen das macht es übersichtlicher.

Antwort
von halalulu, 41

die in Reihe musst addieren, 360Ω + 360Ω ...

die parallel geschalteten die Kehrwerte (1/360Ω) addieren. 

Viel Erfolg

Kommentar von DerMikeZ ,

Das weiß ich. Ich weiß nur nicht, welche Widerstände ich zuerst addieren muss.

Kommentar von halalulu ,

würde mit dem ganz oben und dem parallel dazu anfangen, oder erst mal alle in Reihe addieren, Schritt für Schritt vereinfachen.

Antwort
von CCCPtreiber, 33

Ich bin ja der Meinung das es nur Hilfe zur Selbsthilfe gibt.

Ändere mal die Zeichnung, dann kommst du von alleine drauf. 

Kommentar von DerMikeZ ,

Wie soll ich sie ändern?

Kommentar von CCCPtreiber ,

Du solltest sie so auflösen das man auf einen Blick erkennt welche Widerstände in Reihe und welche parallel geschaltet sind. Daraus geben sich dann die Gruppen zur Berechnung. Beispiel unten/unten + unten rechts sind in Reihe, also in eine Linie, ergibt dann ja einen Gesamtwiderstand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community