Widerstandsgröße berechnen mit Voltangaben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

für die berechnung fehlt mir leider die stromstärke. die ist nämliich erheblich...

gehen wir mal daovn aus, es geht hier um EINE Leuchtdiode (LED)

sagen wir mal sie hat einen strom von 20 mA (0,02 A)

dann musst du deine differenzspannung zwischen der flusspannung der LED in dem fall 4 volt, und der betriebsspannung in dem fall 12 volt, durch die stromstärke teilen...

also 8 volt durch 0,02 Ampere ergibt 400 Ohm...

bedenke aber bitte, dass, z.B. im Auto nicht immer 12 volt herschen. meistens hat man hier bis zu 14 volt...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Widerstand = Spannung durch Stromstärke (Ohm'sches Gesetz). Und Deine Stromstärke kennen wir nicht. Der Vorwiderstand macht nur einen praktischen Sinn bei konstanter Stromstärke, also bei Geräten ohne Leistungsstufen!

Die unbekannte Stromstärke I soll hier die Nennstromstärke des Gerätes sein. Die kannst Du berechnen aus der Nennleistung P des Gerätes (gemessen in Watt) und der angelegten Nennspannung U = 4 V: Stromstärke I = P/4.

Der Gerätewiderstand (gemessen in Ohm) beträgt U/I, also 4/I. Der erforderliche Gesamtwiderstand bei 12 V (Gerätewiderstand plus Vorwiderstand) sollte 12/I betragen. Demgemäß ist der Vorwiderstand gleich Gesamtwiderstand minus Gerätewiderstand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie groß ist denn dein Strom?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxo0
07.03.2016, 18:32

Ich sag mal beispielsweise 11mh

0