Frage von hoffenheim90, 27

Widerstände in Tansistorschaltung berechnen?

Hallo,

ich habe ein Problem bei einer Transistorschaltung. Ich habe gegeben:

Basisvorspannung: 0,68V (Bezeichnung?)

Ib = 1mA (Basisstrom)

Ic = 100 mA (Kollektorstrom)

Rc = 100 Ohm (Kollektorwiderstand)

Re = 10 Ohm (Emitterwiderstand)

Uce = 3,99V (Kollektor-Emitter-Spannung)

Die Frage ist nun: Wie groß sind die Basisspannungsteiler-Widerstände (R1 und R2), wenn der Querstrom achtmal größer als der Basisstrom ist? Ich würde dann sagen, dass an Ib+Iq (I1 an R1) insgesamt 8mA abfallen und an Iq (I2 an R2) nur 7mA. Aber wie kommt ich auf die Spannungen an R1 und R2? Da Uc nicht parallel zu R1 ist und Ue nicht parallel zu R2 ist.

Auf dem AB stehen Formeln wie wir U1 bzw. U2 ausrechnen, aber dafür fehlt mir Ub (Basisspannung). Kann mir einer helfen?

Grüße Mathias

Antwort
von Rony2200, 18

Ie=Ib+Ic Knoten, dann die Spannungen ausrechnen und ne Masche machen also eigentlich wie immer

Antwort
von Modem1, 1

Rechne mal die Betriebspannung aus: Spannung über RC + Spannung UCE + Spannung URE.Spannung über Kollektorwiderstand= 100mA x 100 Ohm =10 Volt  Da der Kollektorstrom den Emiterstrom entspricht 10Ohm x 100 mA = 1 Volt. UBetrieb = 10 Volt +3,99Volt +1,1 Volt = 15 Volt.Der Emiterstrom = 100mA + 1mA (1mA Basisstrom) = 101 mA.Über R2 (Rq) liegt 0,68 Volt + 1,1Volt =1,78 Volt daher liegt über R1 15 Volt minus 1,78 Volt=13.22 Volt.Nun kannst du beide Basiswiderstände berechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community