Frage von crystal20, 30

Widerspruch gegen zu Unrecht abgebuchtem Geld?

Hallo,

ich habe vor einem Jahr meine Schule abgeschlossen und bis dahin immer eine Fahrkarte von unserem örtlichen Verkehrsdienstes genutzt, als ich dann meinen Abschluss hatte bin ich zum Dienst gegangen und habe nach Möglichkeiten für eine günstige Studentenfahrkarte gefragt ( ich wollte 3 Monate später anfangen zu studieren ). Daraufhin sagte mir der Arbeiter dass ich keine Karte von dem Verkehrsdienst brauche sondern gleich das Semesterticket der Uni nutzen kann, daraufhin habe ich meine Fahrkarte dort gekündigt und habe seitdem nur mein Semesterticket genutzt. Heute, ein Jahr später hat meine Mutter gemerkt dass der örtliche Dienst immernoch 40 Euro abbucht (vorher dachte sie es handele sich um meinen kleinen Bruder der immernoch dort ne Fahrkarte hat ), dann stellte sich raus dass es um meine angebliche Fahrkarte handelt. Nun war ich dort um ihnen zu sagen dass ich doch keine Karte mehr dort habe sondern einfach nur meine Unikarte ( von der Künding wurde mir damals kein durchschlag gegeben ). Der Dienst hat sozusagen 500 Euro von mir geschenkt bekommen obwohl ich keine Karte von denen nutze, warum auch, ich habe meine Unikarte. Nun habe ich die Adresse des Hauptsitzes bekommen und will einen Widerspruch einlegen , wisst ihr wie ich diesen am besten verfassen kann?

Danke im Voraus

Antwort
von franneck1989, 13

Kündigung ist nachweisbar?

Dann kannst du alle Beiträge ab Wirksamwerden der Kündigung zurückbuchen.

Kommentar von crystal20 ,

Ich habe ja keine Kopie bekommen und Ahnung von sowas hatte ich mit 18 auch nicht

Kommentar von franneck1989 ,

Gibt es sonst irgendetwas, womit man die Kündigung beweisen kann - vielleicht einen Zeugen o.ä? Hast du die Karte danach abgegeben?

Kommentar von crystal20 ,

Das einzige was nützlich wäre ist dass ich die alte Karte noch besitze, sie wurde zum letzten Mal für den Zeitraum vom August 2014-August 2015 gestempelt. Danach nicht mehr, denn da hatte ich ja die Unikarte.

Kommentar von franneck1989 ,

Das ist sogar alles andere als nützlich. Du hattest die Karte noch, sie war wahrscheinlich auch noch gültig, du hättest sie nutzen können.

So wirst du vermutlich noch einmal kündigen müssen - diesmal nachvollziehbar per Einschreiben - und die Beiträge sind weg. Sorry

Kommentar von crystal20 ,

Sie war nur bis August gültig, steht auf der Karte 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten