Frage von FiDiRaLa,

Widerspruch gegen Aufhebungs- erstattungsbescheid nach jahren

Hallo zusammen,

Vorab, tut mir leid für all meine Grammatikfehler usw. Ich habe vorkurzem gegen einen erstattungsbescheid der sich auf das Jahr 2010 bezieht widerspruch eingelegt und gerade eben hab ich nen Brief bekommen, wo drin steht das dieser zurückgezogen wird. Klingt ja bisher schon mal gut, aber ich zahle bisher schon solche Erstattungen zurück die sich auf Bescheide beziehen seit dem Jahr 2006. Bisher hab ich das immer anstandslos hingenommen und gedacht, es wird schon seine Richtigkeit haben obwohl ich oft gedacht hab das kann doch garnich sein. Bin meiner Nachweispflicht ja immer brav nachgekommen. Jetz frag ich mich ob es möglich ist gegen diese "alten Bescheide" und Rückzahlungen Widerspruch einzulegen? Weil hier geht es um Beträge um die 1500€. Weis jemand ob das noch machbar ist? Denn das ist das selbe in Grün für mich nämlich BETRUG!!! Helft mir!!! Ich danke euch.

Judith

Antwort von helmutgerke,

den entsprechenden Paragraphen hat man vor Zeiten geändert, so dass lediglich ein Jahr rückwärts die Sache überprüft wird.

Stelle aber doch einfach einmal einen Überprüfungsantrag gemäß § 44 SGB X mit allen deinen Ungereimtheiten und warte ab, was passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten