Frage von 161xx, 136

Wichtig!..Was war das für ein komischer Anfall (Hyperventilieren, Zittern)?

Hey. Ich hab mich grad zum bisher 3. Mal mit meinem Freund getroffen (Fernbeziehung).. Klar ich bin immer aufgeregt am Anfang, aber das legt sich nach einiger Zeit eigentlich weitesgehend. Aber vorhin saß ich auf seinem Schoß, wir saßen schon eine ganze Weile dort, er hatte mich paar Mal geküsst, alles war gut. Und wie aus dem Nichts hab ich immer schneller geatmet (ich SCHÄTZE aus Nervosität/Aufregung), und nach ner Zeit fühlte ich mich immer kurz so richtig benommen/komisch.. Dann fing mein ganzer Kopf extrem an zu kribbeln und meine Hände auch ein wenig und mir wurd halt schwindelig (ich saß aber immernoch). Er hats natürlich bemerkt bzw ich habs ihm gesagt, woraufhin er richtig gehandelt hat indem er meinte ich solle mich hinlegen und die Beine hochlegen damit ich wieder genügend Sauerstoff bekomme. Ging dann nach ner Zeit, ich wollt ihn unbedingt in meiner Nähe haben weil dieses Alleinseingefühl hat es irgendwie schlimmer gemacht.. Danach hab ich noch circa 15 Minuten lang extrem gezittert sodass reden schwer war, aber es ging danach. War zwar peinlich vor ihm aber naja..

Woher kommt das dass ich aus dem Nichts anfange zu hyperventilieren und was war dieses Benommenheits-/Kribbelgefühl in meinem Kopf? War das alles in allem gefährlich..sollte ich mir Sorgen machen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Angst, Gesundheit, Psychologie, 62

Hallo,

ja, Du hast hyperventiliert. Was dagegen gut hilft, ist eine Plastiktüte vor den Mund zu halten und eine Weile in die Tüte ein- und auszuatmen. Bei einer Hyperventilation kommt es zu den beschriebenen Symptomen, die durch die o.g. Methode aber sofort wieder verschwinden.

Schlimmstenfalls gerät man ansonsten in eine Ohnmacht. Durch das Ein- und Ausatmen in eine Plastiktüte atmest Du das Kohlendioxyd, das mit dem Ausatmen in die Plastiktüte kommt, wieder ein. Dadurch reguliert sich das Verhältnis Kohlendioxyd zu Sauerstoff wieder.

Es ist nicht Schlimmes, eher unangenehm. Trage am besten immer eine kleine Plastiktüte bei Dir. Meist verliert es sich mit zunehmendem Alter von selbst.

LG

Kommentar von 161xx ,

Danke! Bin jetzt 16 und das war tatsächlich das erste Mal dass ich das hatte. Aber ich kann doch schlecht immer eine Plastiktüte mitnehmen.. was mach ich denn wenn ich keine hab? Kann ich da irgendwas anderes nehmen als Alternative was man vielleicht eher dabei hat?

Kommentar von Buddhishi ,

Eine kl. Plastiktüte passt eigentlich in jede Hosentasche. Aber wenn nichts anderes da ist, halte einfach beide Hände mit den Innenflächen - die hat man je sicher immer dabei - ;-o vor den Mund. Das geht auch :-)

Kommentar von 161xx ,

Danke! :)

Kommentar von Buddhishi ,

Gerne :-)  Alles Gute für Dich.

Antwort
von JonnyDynell, 48

Du bist aufgeregt. Und offenbar verliebt. Und ein bisschen panisch. Alles nicht schlimm. Wenn du die Situation öfter hast, wird es besser.

Kommentar von 161xx ,

Ja sehr.. :D Oke danke!

Antwort
von Wuestenamazone, 78

Du hast zu schnell und heftig geatmet. Da kommt das vor

Antwort
von Yetiator, 76

Das ganze heißt Hyperventilationstetanie und lag tatsächlich am zu schnellem atmen ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community