Wichtiges über Zahnspange?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich beschreibe es mal Schritt für Schritt. (Der Abdruck ist wahrscheinlich schon gemacht)
Zwei Tage vor der zahnspange bekommst du breite Gummis zwischen die Backenzähne, die sich anfangs ein wenig komisch anfühlen, dich aber nicht beeinträchtigen. Am Tag danach hast du ein wenig Zahnschmerzen und musst deswegen mit den Schneidezähnen kauen. Das ist ein wenig ungewohnt, aber möglich. Wenn du die zahmspange dann bekommst, werden dir erst die Gummis entfernt. Danach werden auf deine Backenzähne stahlringe gesetzt (der Platz dafür wurde mit den Gummibänder geschaffen), die mit einer Art Zement befestigt werden. Daraufhin werden deine Zähne nochmal ordentlich gereinigt (vielleicht auch schon vor den ringen) Danach werden dir mit spezialkleber und UV-Licht die Brackets auf die Zähne geklebt. Manche KÖ machen vorher noch eine ätzende salbe auf sie Zähne, damit die Brackets besser halten. Dann werden die Brackets mit einem Draht zusammengezogen. Zu diesem Zeitpunkt liegt der Draht noch locker auf den Brackets, deswegen wird er mit den berühmten Gummis fixiert. Der ganze Vorgang dauert knapp 2 Stunden und ist nicht schmerzhaft. Das einzig unangenehme ist die Reinigung, da wirklich GRÜNDLICH gereinigt wird. Ansonsten ist das einsetzen komplett Schmerzfrei.

Danach kommst du nach hause und wirst in Sachen Nahrung sehr auf Jogurt und Suppe angewiesen sein, denn nach ca. einer stunde fängt es an zu ziehen. Das wird aber nach und nach nachlassen und nach etwa 3-4 Tagen fast komplett verschwunden sein.

Bei den 6 wöchigen kontrollterminen werden unterschiedliche Dinge gemacht. Vielleicht wird der Draht gewechselt, ein neuer eingesetzt, er durch gummiketten verstärkt oder alles mögliche.

Die zahmspange wird zwischen 6 Monaten und 4 Jahren drin sein, wobei mehr als zwei Jahre eine wirkliche Seltenheit sind. Also mach dir keine Sorgen, vielleicht wirst du noch unter einem Jahr auskommen. Ich hatte meine auch nur 11 Monate drin.

Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die erste Zeit mit der Zahnspange war die Hölle. Alles tat ununterbrochen höllisch weh und Mehr als Suppe schlürfen war nicht drin. Nicht mal beißen konnte ich ohne Schmerzen.

Das vergeht aber mit der Zeit. Die Essensreste bleiben ständig an der Spange hängen, daher würde ich ganz klebriges Zeug auch ganz weglassen.

Du bekommst auch Material (spezielle bürsten) wo du auch an Stellen  putzen kannst, wo du mit der normalen Zahnbürste nicht hin kommst.

Ganz hartes Zeug kannst du ebenfalls Weg lassen, da du sonst die Spange damit beschädigen könntest. (Am Anfang willst du wegen den Schmerzen allein auch nix hartes).

Mit der Zeit erlernst du auch eine gewisse 'Zungenakrobatik', indem du auch mit der Zunge versuchst, Essensreste von der Spange zu entfernen (das dauerte bei mir auch etwas, bis ich es nach der Spange mir wieder abgewöhnt hatte :D)

Aber alles ist halb so wild. Der Anfang ist schlimm, aber daran gewöhnt man sich dran. Ich trug keine 4 Jahre und ich muss bis zum Rest meines Lebens die Lose Spange nachts tragen. (Aber das ist egal, da schläft man eh nur mit).

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung