Frage von sahralillyyyy, 34

Wichtige Frage wegen praktischer Führerscheinprüfung?

Angeblich soll es heißen, wenn man alle 12 Pflichtstunden hat, dürfte man selber entscheiden, ob man in die Prüfung möchte oder nicht. Also ich habe inzwischen die 19. Fahrstunde und es wird leider finanziell ziemlich knapp. Deswegen wollte ich meinen Fahrlehrer fragen, ob ich in die praktische Prüfung darf. Die Theorieprüfung habe ich schon hinter mir. Ich danke schon im Voraus für die Antworten!

Antwort
von takeiteasy96, 15

So weit ich weiß kannst du das schon, aber normaler Weise sagt dir der Fahrlehrer  wann du bereit dafür bist. Wenn er z.B. merkt, dass du noch Probleme mit dem fahren hast lässt er dich halt noch etwas mehr üben. Schließlich ist das nicht nur für dich doof durch zu fallen sondern auch für seine Quote.

Natürlich gibt es auch Ausnahmen: Habe von Bekannten schon gehört, dass die Fahrlehrer absichtlich alles hinausgezögert haben damit sie mehr Geld verdienen. Schließlich: Mehr Stunden - Mehr Geld für den Fahrlehrer.

Frag ihn bei der nächsten Stunde doch einfach mal direkt wann du denn wohl die Prüfung machen könntest. Und wenn er sagt du wärst nicht bereit dafür, frage ihn woran das liegt und was du noch falsch machst.

Antwort
von Branko1000, 12

Sprich mit deinem Fahrlehrer, wenn du sich sicher fühlst, dann wird er dich bestimmt zur Prüfung zulassen. 

Antwort
von Toni1234, 15

Besprich das doch einfach mit deinem Fahrlehrer. Das wird doch bestimmt kein unmensch sein.

Antwort
von Peter501, 11

Natürlich kannst du ihn fragen und wenn er der Meinung ist,dass du soweit bist wird er deinem Wunsch auch nachkommen.

Antwort
von Alfco, 4

Ja sprich mit ihm. Und wenn er meint, dass du noch Defizite bei bestimmten Sachen hast, dann bitte ihn darum ob ihr euch in den nächsten 1-2 Fahrstunden darauf konzentrieren könnt.

Die Sonderfahrten hast du aber schon oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten