Frage von seestern27, 40

Wichtige Frage auf Bezug Erbe?

Mein Vater ist vor zwei Jahren gestorben. Er hatte eine leibliche Schwester und einen Stiefbruder dieser estand aus einer späteren Ehe. Der Stiefbruder bekam jetzt das Haus 2009 überschrieben. Es stammt auch auch aus der zweiten Ehe und die Mutter des Stiefbruders gab auch Geld dazu. Aber die Mutter von meinem Vater auch. Jetzt meine Frage haben meine Schwester und ich Anspruch auf ein Pflichteil von dem Haus. Es ist jetzt 40 Jahre alt das Haus. Danke

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 24

Dein Vater hätte Anspruch auf das Pflichtteil der Erbschaft gehabt. In Höhe dieses Pflichtanteils seid ihr jetzt die Nacherben.

Ihr müsstest dieses Erbe einklagen.

Seid ihr denn sicher, dass euer Vater nicht bereits vorher abgefunden wurde?

Kommentar von Menuett ,

Der Erblasser lebt noch...

Kommentar von DerHans ,

Ja, hab ich jetzt auch festgestellt

Kommentar von seestern27 ,

Nein mein Papa hat noch nochts bekommen. Er ist mit 60 Jahren gestorben und sein Stiefbruder wollte ihm und seiner Schwester nichts geben.

Das Haus wurde 2009 von meinem Opa an seine Sohn also mein Stiefonkel überschrieben. Wann haben wir darauf Anspruch erst wenn mein Opa verstorben ist oder jetzt gleich. Ich frage weil ich mal was von einer 10 JAhresfrist gehört habe.

Kommentar von DerHans ,

Wenn dein Opa bis 2019 stirbt, habt ihr eine Chance auf den Pflichtteil.

Kommentar von sergius ,

Nochmals UInsinn: Es besteht nur die Chance, dass beim Tod eines Erblassers, der etwas aus seinem Vermögen verschenkt hat, der Wert dieses Geschenks dem Nachlass zugerechnet und hieraus ein etwaiger Pflichtteil berechnet wird. Die Schenkung des Hauses war schon in 2009. Da die Zurechnung jedes Jahr um 10% abschmilzt, könnte der Fragesteller 2016 höchstens noch 40% (und mit jedem Jahr, in dem der Opa noch lebt, um weitere 10% weniger) des Wertes zurechnen lassen.  Davon abgesehen, ist die  Konstellation nach wie vor unklar, weil wir die erbrechtliche Situation mit Opa, Onkel, Stiefonkel, Schwester, Stiefbruder nicht durchschauen können. 

Kommentar von sergius ,

 Wie kann man nur einen solchen Unsinn schreiben als "Experte" ?Die Frage lässt ja schließlich überhaupt nicht erkennen, um welche Konstellation es geht, wer der Erblasser ist, wer wem "das Haus überschrieben" hat usf. Auch von "Nacherbe" ist nirgendwo die Rede.Und was der Fragesteller einklagen soll, steht ebenfalls in den Sternen. Schöner Experte !

Antwort
von Akka2323, 33

Ihr habt Anspruch auf den Pflichtteil, aber vielleicht habt Ihr Fristen versäumt. Geht sofort zu einem Anwalt.

Antwort
von Apolon, 12

Mir ist bei deiner Frage nicht klar, um welchen Verstorbenen es überhaupt geht.

Von dem Eigentum deines verstorbenen Vaters erbt nur die Ehefrau und die Kinder etwas.

Antwort
von SebRmR, 18

Gab es ein Testament oder gesetzliche Erbfolge? Welche Verwandte deines Vaters lebten zum Todeszeitpunkt? Was ist mit deiner Mutter? Wem gehörte das Haus?

Du könntest diese Fragen hie beantworten in der Hoffnung, dass jemand eine Antwort weiß. Oder du gehst zum Anwalt. In meinen Augen die bessere Alternative zu den qualitativ wenig einschätzbaren Antworten dieser Seite.

Antwort
von Bitterkraut, 7

Dein Vater wurde ja nicht Erbe an dem Haus, wenn sein Vater noch lebt. Von einem Lebenden kann man nicht erben. 

Ihr erbt nur, was der Vater hinterlassen hat. Ich wüßte nicht, wie ihr an das Haus kommen könntet, das der Großvater (oder wer auch immer) übereignet hat. Vielleicht wurde dein Vater ja abgefunden? Die Besitzverhältnisse des Hauses sind auch völlig unklar. Die ganze Geschichte ist unklar. 

Antwort
von Menuett, 13

Da hätte Euer Vater seinen Pflichtteil geltend machen müssen.

Leben die Großeltern noch? Wann sind sie gestorben?

Kommentar von seestern27 ,

Mein Opa lebt noch sein Sohn also der Stiefbruder meines Vaters hat das Haus bekommen. Es ist ja auch noch die Schwester von meinem Vater da und der Stiefbruder möchte ihr nichts geben. Meine Frage ist jetzt, da mein Vater verstorben ist das wir als Kinder noch etwas zu steht.

Kommentar von Menuett ,

Da der Erblasser noch lebt, habt ihr überhaupt keinen Anspruch.

Dazu müsste der Opa sterben.

Nach 10 Jahren wird das Haus aber eh nicht mehr dem Erbe zugerechnet.

Kommentar von Apolon ,

Ach darauf willst du hinaus:

Dein Opa kann mit seinem Vermögen machen, was auch immer ihm beliebt. Er kann es verschenken an wen auch immer. Er könnte es sogar einem völlig Fremden schenken.

Bedeutet du wie auch deine Geschwister haben keinen Anspruch darauf, dass an euch was abfällt.

Kommentar von SebRmR ,

Der Vater ist tot.

Kommentar von Menuett ,

Das Haus gehörte aber dem Großvater und der lebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten