Frage von fuhlgardsch, 30

Wichige juristische frage.muss man anwaltskosten für fremde personen übernehmen?

Hallo, Mein cousin machte sich vor knapp nem jahr selbständig. Nun kam vor 3 wochen ein brief eines anwaltes, dessen mandantin hätte sich ein wort , das im Firmennamen meines cousins vorkommt , patentieren lassen , er soll es ändern , oder seiner mandantin geld betahlen, um dieses Wort zu nutzen. Mein Cousin hat sofort das wort überall entfernt. Heute kam ne rechnung über 1290 euro von diesen anwalt. Mein cousin soll die anwaltskosten dieser mandantin übernehmen. Geht sowas? Ich meine sie ging zum Anwalt, also wer bestellt bezahlt,oder? Sie hätte ja erstnal selbst kontakt zu meinen cousin aufnehmen können oder? Muss er das bezahlen? Und sind die kosten nicht zu hoch? Allein 20 euro fpr post und telefonkommunikation

Antwort
von crazyElfe, 17

http://www.experto.de/geld-sparen/verbraucherrecht/alltagsstreit-wer-muss-den-an...

Ist zwar jetzt nicht dein Fall aber vielleicht Hilft es dir bei deiner Antwort
Und ja die Summe für den Anwalt kann stimmen, da es teure Anwälte gibt.

Antwort
von RobertLiebling, 4

Wer fremde Rechte verletzt, muss natürlich auch die Kosten übernehmen, die dem Verletzten zur Durchsetzung seiner Rechte entstehen.

Antwort
von nurich999, 17

sowas nennt man kostenpflichtige Abmahnung, und selbstverständlich muss er die Anwaltskosten bezahlen, sofoern es rechtlich in Ordnung war und ein Markenschutzrecht auch wirklich  verletzt wurde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community