WHO vs. Urologen vs. Ärzte Spermiogrammergebnisse?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei mit war es ähnlich. Nach vielen Untersuchungen meinten die Ärzte das meine erste Frau und ich beide Kinder zeugen könnten, aber es sei nahezu auszuschließen, dass wir beide auf natürlichem Wege gemeinsam Eltern werden könnten. Wir haben viel geredet und überlegt was wir bereit sind für ein gemeinsames Kind an medizinischen Maßnahmen über uns ergehen zu lassen. Haben schweren Herzens den gemeinsamen Kinderwunsch fallengelassen und sind 15 Monate später Eltern eines gesunden, natürlich gezeugten Mädchens geworden. Die Ärzte wissen vieles aber nicht alles und wenn es nicht sein soll, dann ist es halt so. Ich wünsche euch Erfolg und viel Kraft den gemeinsamen Weg (egal welchen) zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrGee83
27.10.2015, 20:12

wow. das höre ich auch oft. das die Psyche auch eine Rolle spielt.

0
Kommentar von MrGee83
28.10.2015, 16:16

Ja das stimmt

0

Wendet euch doch an eine Kinderwunschklinik. Dort wird man euch beide gleichzeitig betreuen und sollte (wie bei dir mit dem Spermiogramm) es zu Schwierigkeiten kommen, dann kann man euch dort trotzdem noch besser helfen, als beim Urologen. Ich wünsche euch viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?