Frage von Eric1977, 24

whaatsapp-kommunikation. wieviel, was und gefühle?

hallo,

um es kurz zu machen. frau auf einer onlinedatingseite kennen gelernt. mit ihr getroffen ( mitte der letzten woche ) und seitdem in kontakt per whaatsapp. da wir 100KM auseinander wohnen ist es schwierig sich zu treffen.

wir schreiben also seit unserem letzten treffen regelmäsig ( 1x am tag ) per whaatsapp. meist über allgemeine dinge ( was hast du gemacht, was ich, usw. ). nun merke ich aber so langsam das ich nicht mehr weiss was ich schreiben soll.

ich bin, muss man dazu sagen, eher der typ der reden will und mit der person in blickkontakt stehen ( also livetreffen ). da es im moment nicht geht, muss (leider) whaatsapp herhalten.

jetzt die frage. wie tief sollte man mit diesem medium kommunizieren ? soll ich ihr von meinem gefühlsleben erzählen, was ich für sie empfinde, usw ?

oder soll ich es rein bei "oberflächlichen" geschreibe lassen und warten bis wir uns wieder sehen ?

wie geht ihr die sache an ?

gruß

Antwort
von siebentausend, 12

Ein persönliches Treffen hat mehr kick und Stimmung. WhatsApp ist nur eine stumme Kommunikation. In echt kommt es drauf an wie man guckt, wie man sitzt, ob man nachdenklich oder eher euphorisch ist etc. Bei WhatsApp sind dies alles nur Buchstaben, von daher würde ich auf das nächste Treffen warten. Dann ist auch die Freude größer.

Bzgl. der Redethemen sollte man sich nicht small talk zwanghaft aneignen, da dies nur geheuchelt wird. Am besten über allgemeines reden, wie Freunde, Job/Schulmäßiges, Freizeitaktivitäten. Unter Umständen kann man auch etwas rumwitzeln.

Antwort
von lavre1, 8

schau das du telefonierst statt schreibst, dann merkst du wie viel du sagen kannst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community