Frage von Philips16, 58

Was wird bei einer Blinddarmoperation gemacht?

Ich werde am Mittwoch Nachmittag am Blinddarm operiert. Die Ärzte haben sich entschieden eine offene Operation zu machen (mit einem Schnitt), weil mein Blinddarm in einer ungünstigen Lage ist. Wie läuft so eine Operation ab? Danke im voraus!

Antwort
von sabbsi, 34

Auf Station wirst du vorbereitet, d.h., je nach Krankenhaus wie es eben gehandhabt wird, bekommst du eine Kanüle in den Arm, das OP-Gebiet wird rasiert und du bekommst ein OP-Hemd und eine Netzhose.

Wenn es dann so weit ist, wirst du mit dem Bett zum OP geschoben. Da darfst du dann in der Schleuse entweder von deinem Bett auf den OP-Tisch krabbeln, oder es gibt eine mechanische Schleuse, da fährt ein warmes Brett unter dich drunter und legt dich auf dem OP-Tisch ab. Das OP-Hemd musst du dann ausziehen und bekommst dafür warme Decken und eine Haube für die Haare.

Dann wirst du in den Vorbereitungsraum gebracht. Falls du auf der Station noch keine Kanüle in den Arm bekommen hast, wird das dann hier gemacht, ebenso die Rasur.

Dann kommt es wieder aufs Krankenhaus an. In manchen Häusern wird schon im Vorbereitungsraum die Narkose gemacht, in anderen Häusern erst im OP-Saal. Wie auch immer, dabei legt dir der Anästhesist locker eine Maske auf das Gesicht, aus der Sauerstoff kommt, denn es ist wichtig, dass du so viel Sauerstoff wie möglich im Blut hast. Dann spritzt der Pfleger die ersten Medikamente, erst ein Schmerzmittel, dnan ein Schlafmittel, dann das Muskelrelaxans. Das Schlafmittel kann etwas brennen und das ist meistens das letzte, an das sich der Patient erinnern kann ;)

Die OP selber, da wird halt der Schnitt im rechten Unterbauch gemacht, der Wurmfortsatz wird freipräpariert und dann mit einem Gerät, das gleichzeitig klammert und schneidet, vom Blinddarm abgetrennt. 

Und keine Angst, das ist schon richtig so. Umgangssprachlich spricht man von einer Blinddarmentzündung, in der Medizin hast du eine Appendizitis, der Appendix ist der Wurmfortsatz, der am Blinddarm, dem Caecum, dran hängt ;)

Dann wird der Schnitt schichtweise zugenäht.

Du wirst noch im OP aufwachen, daran erinnerst du dich aber nicht mehr. Du wirst dann in der Patientenschleuse wieder in dein Bett gelegt und kommst dann in den Aufwachraum, wo du dich noch ausschlafen darfst.

Ich wpnsch dir viel Erfolg bei der OP und du musst keine Angst haben. Im Normalfall sind im OP nur nette Leute unterwegs ;)

Falls du noch Fragen hast, dann kannst du deinen Arzt fragen oder du schreibst mir, ich arbeitr auch im OP ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten