Frage von 95Nicki95, 54

WG Mietvertrag schnellst möglich kündigen?

Guten Tag, Meine Frage wäre, ich bin in eine Wg gezogen mit einem befreundeten Pärchen. Der männliche Mitbewohner hat jetzt angefangen aggressiv zu werden und wegen Kleinigkeiten an die Decke zu gehen. Er hat mich massiv beleidigt und mir gedroht meine Möbel auf die Strasse zu stellen. Es ist absolut kein Zustand und ich möchte so schnell wie möglich ausziehen. Mein Mitbewohner hat mir unter anderem auch damit gedroht das ich noch sehr lange Miete zahlen werde weil seine Eltern die Vermieter der Wohnung sind. Habe jetzt auch für in 3 Monaten vor zu kündigen... Hätte ich noch Chancen schneller wieder aus dem Vertrag raus zu kommen? Wenn ich in 3 Monaten weg bin bleibt das zimmer sowieso leer weil sie keinen neuen Mieter wollen. Könnte ich irgendwas tun?

Antwort
von shannaragm, 6

Du könntest einen Nachmieter für dein Zimmer suchen. Den meisten Vermietern ist es doch egal wer drin wohnt Hauptsache der Rubel rollt.

Antwort
von Mullbaki, 24

Guck dein Mittvertrag an. Wenn es keins gibt, dann wirds recht einfach.

Im Mittvertrag müsste drin stehen wie lang die Kündigungsfrist ist.

Wenn da nichts steht ist sie leider 3 Monate.

In deiner Situation würde ich einen Mietverein oder einen Anwalt Fragen. Oftmals geben die Anwälte eine kostenlose Ersteinschätzung. Einfach Nachfragen.

Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast dort anrufen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 24

Was genau heißt WG-Mietvertrag?

Hast Du allein ein Mietvertrag über ein Zimmer in der Wohnung?

Denn nur dann könntest Du auch allein Kündigen.

Antwort
von waveboardexpert, 32

Falls nicht anders im Mietvertrag beschlossen, sind die 3 Monate gesetzlich geregelt. Ausziehen kannst du aber jetzt schon, wenn du dich unwohl fühlst. Auch, wenn du dann noch 2-3 Kaltmieten zahlen musst. Unter solchen Umständen würde ich mir das überlegen.

Falls es doch eine Möglichkeit gibt (bin kein Anwalt), dann würde mich das auch sehr interessieren.

Antwort
von Pucky99, 19

Nimm die Beleidigungen auf 8vom Zimmer aus oder per Videochat oder TElefon Zeugen sammeln, zeig ihn an. Für einen Aufhebungsvertrag ziehst du die Anzeige zurück. Fertig!

Kommentar von waveboardexpert ,

Wenn das klappt, dann ziehe ich meinen imaginären Hut vor dieser Idee.

Kommentar von Pucky99 ,

Man braucht nur Zeugen, dann sollte das klappen. Aufnahme gilt ja eher nicht als Beweis, aber wenn man "nebenbei" aufnimmt vielleicht schon. z.B. durch Telefonmitschnitt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community