Frage von rotezoralinden, 43

WG-Mieter zahlt in 7 Wochen nie Miete, wurde gekündigt, hat fast geräumt, ist nicht mehr erreichbar. Darf ich Interessent das unverschlossene Zimmer zeigen?

Meine WG-Mitbewohnerin hat in den 7 Wochen, die sie hier mit uns lebt, noch kein bischen Miete gezahlt. Wir haben ihr fristlos gekündigt. Gestern, als wir anderen 3 Bewohner noch schliefen, hat sie (sieht man durch das offengelassene Fenster) einen Großteil ihrer Sachen mitgenommen und ist seitdem nicht mehr telefonich erreichbar. Darf ich Interessenten das Zimmer zeigen? Wie gesagt, sie hat nie gezahlt. Oder muss ich mit Besichtigungen und Neuvermietung warten, bis der Gerichtsvollzieher nach Ablauf von 2 Monaten räumt? - Dann könnte ich allerdings meinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen und selbst das Essen für meinen Sohn und mich würde knapp. Einmal bestellte unser Mitbewohner schon die Polizei, weil sie ihn beleidigt hatte und nach massivem Alkoholgenuss extrem gewaltbereit rüberkam. Gestern nachmittag tauchten hier Leutchen auf, die ihr vorgestern 30,00E für einen Fernseher angezahlt hatten und nun mit ihr zwscks Abholung verabredet waren. Allerdings war der Fernseher schon seit morgens weg, genau wie die ja mitlerweile unerreichbare Mitbewohnerin. Die Haus- und Wohnungsschlüssel hat sie übrigens auch mitgenommen. Am lieg+bsten würden wir das Zimmer zum nächstmöglichen Zeitpunkt wieder neu vermieten - nur wann ist der? Dürfen wir Besichtigungen ohne ihre Anwesenheit oder ihr Einverständnis vornehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hoermirzu, 22

Macht das einfach; nach Deiner Schilderung, wird sie wohl nicht mehr wieder kommen. Packt ihr Zeug in den Keller und gut.

Kommentar von hoermirzu ,

Vielen Dank für die Auszeichnung!

Antwort
von SiViHa72, 21

Ich würde- n ur mit Zeugen!!- die Sachen in Kartons verpacken, der netten Dame mitteilen,d ass die abgeholt w erden können und die Besichtigungen durchführen.

Ansonsten verursacht sie Euch ja noch größeren Schaden!

Wichtig: klärt es einmal bombensicher ab, zu wann Ihr neu vermieten dürft, nicht dass sie Euch da noch einen reinwürgt.

Was sagt denn eigentlich der Vermieter selber?
Allein schon wegen Haus- und Whgs-Schl+üssel.. so lange sie den hat, kein anderes Schloss drin ist, kann sie ja jederzeit einfach rein!

Kommentar von gschyd ,

Bin gleicher Meinung - überlegte auch ob der Vermieter nicht ein guter, neutraler Zeuge sein könnte  ... das mit dem Schlüssel könnte in der Tat ein Problem werden - wenn der Vermieter das Schloss der Eingangstüre (auf Kosten des Mieters) wechselt (bin allerdings aus der Schweiz)

@rotezoralinden - tut mir leid, dass Du so Ärger hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community