Frage von MissChrissy, 72

WG Kündigung gültig, obwohl nur ich gekündigt habe?

Hallo zusammen,

ich muss die Situation mal genauer schildern: Ich bin mit einer Freundin am 01.April 2016 in eine WG gezogen. Wir stehen beide als Hauptmieter im Vertrag. Nun habe ich Mitte Mai die Wohnung aus diversen Gründen gekündigt (nur mit meiner Unterschrift) und eine Bestätigung von der Vermieterin erhalten, dass die Wohnung zum 31.08.16 gekündigt ist (gesetzl. Kündigungsfrist 3Monate). Meine Mitbewohnerin wusste bescheid das ich ausziehe und auch wann die Frist abläuft. Sie selbst will aber in der Wohnung bleiben und hätte eigentlich einen neuen Vertrag mit der Vermieterin geschlossen. Da die Vermieterin sich nicht mehr meldet und auch nicht auf Anrufe bzw. Mails reagiert befürchtet sie jetzt keinen neuen Vertrag zubekommen und will deswegen meine Kündigung anfechten, da Ihre Unterschrift nicht draufsteht und sie somit angeblich unwirksam ist. Geht das, obwohl ich schon die Kündigungsbestätigung habe?! Ich habe ab dem 01.09.16 schon ein neues Mietverhältniss und müsste sonst doppelt Miete zahlen und doppelt die Kaution hinterlegt haben :(

PS: mit meiner Mitbewohnerin zu reden ist nicht wirklich eine Option, da wir definitiv nicht im Guten auseinander gehen. Vielen Dank für die Nachrichten!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 27

Ob die Vermieterin Deine Teil-Kündigung bestätigt hat oder nicht ist Egal.

Sie ist unwirksam. Heißt der Mietvertrag läuft unverändert weiter.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 11

Da die Vermieterin sich nicht mehr meldet und auch nicht auf Anrufe bzw. Mails reagiert befürchtet sie jetzt keinen neuen Vertrag zubekommen und will deswegen meine Kündigung anfechten, da Ihre Unterschrift nicht draufsteht und sie somit angeblich unwirksam ist.

Richtig, eine Teilkündigung ist unwirksam.

Gemeinsam geschlossene Mietverträge können nur gemeinsam gekündigt werden.

Wenn sie nicht kündigen will, musst Du sie auf Zustimmung zur Kündigung verklagen.

Geht das, obwohl ich schon die Kündigungsbestätigung habe?! 

Der Vermieter hat keine Ahnung von Mietrecht und eine Kündigung bedarf keiner Bestätigung.

Versuche mit ihr und dem Vermieter einen Aufhebungsvertrag zu machen und dass sie mit ihm einen neuen Mietvertrag abschließt.

LG

johnnymcmuff

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 52

Wenn ihr beide Hauptmieter seid, könnt ihr auch nur gemeinsam kündigen.

Ob der verbliebene Partner dann die Wohnung alleine übernehmen kann, liegt in der  alleinigen Entscheidung des Vermieters

Kommentar von MissChrissy ,

Könnte sie theoretisch dann einfach einen Brief nachträglich schreiben indem steht, dass sie der Kündigung zustimmt und der Vertrag zum 31.08.16 auslaufen kann? Oder muss unbedingt eine neue Kündigung mit beiden Unterschriften verfasst werden?

Kommentar von DerHans ,

Deine Kündigung war ungültig.

Ihr müsstet jetzt noch mal fristgerecht kündigen. 

Wenn ihr es schafft diese Kündigung HEUTE noch abzugeben, gilt sie zum 30.9.2016 sonst ist der 31.10. euer Termin

Antwort
von Nemisis2010, 19

Eine alleinige Kündigung nur eines Hauptmieters ist bei einem gemeinsamen Mietvertrag mit mehreren Mietern unwirksam. Selbst wenn die Vermieter zugestimmt haben, wäre bei Deiner Entlassung aus dem gemeinsamen Mietvertrag die Zustimmung aller Beteiligten (Vermieter und alle Mieter) notwendig.

Falls sich Deine Mitbewohnerin weigert eine gemeinsame Kündigung zu unterzeichnen, bzw. die Zustimmung zu Deiner Entlassung aus dem gemeinsamen Mietvertrag zu erteilen, könntest Du sie auf Zustimmung zur gemeinsamen Kündigung verklagen.

Allerdings sind die Vermieter nicht gesetzlich verpflichtet mit Deiner Mitbewohnerin einen neuen Mietvertrag zu den gleichen Konditionen abzuschließen oder auch mit ihr allein (nach Deiner Entlassung aus dem gemeinsamen Mietvertrag) diesen dann fortzuführen.

Antwort
von Andretta, 44

Wenn nicht ausdrücklich im Vertrag erwähnt ist, dass Ihr beide auch einzeln für Euch beide gültige Willenserklärungen abgeben könnt, ist die Kündigung tatsächlich nicht rechtswirksam. Deine Mitbewohnerin hat also gute Karten mit der Anfechtung der Kündigungsbestätigung.

Versucht am besten weiterhin, die Vermieterin zu erreichen und darauf hinzuwirken, Dich aus dem Vertrag zu entlassen und das Mietverhältnis mit Deiner Mitbewohnerin fortzuführen.

Viel Glück ☺

Antwort
von Gaskutscher, 44

Das Problem: Ihr hättet Einzelmietverträge gebraucht. So ist es häufig auch üblich: Vermietet wird pro Person und Zimmer (plus Gemeinschaftsräume). Nicht an ein Paar bzw.eine Personengruppe wie es jetzt bei euch der Fall ist.

Da du bereits eine Kündigungsbestätigung erhalten hast -> was steht denn da genau drin?

Antwort
von Zakalwe, 30

Wenn ihr beide den Vertrag geschlossen habt, dann könnt ihr ihn auch nur gemeinsam kündigen. Daher hat deine Mitbewohnerin recht: Die Kündigung ist unwirksam. Daran ändert auch die Bestätigung der Vermieterin nichts.

Antwort
von ersterFcKathas, 30

normalerweise hättet ihr die kündigung beide unterschreiben müßen und die vermieterin hätte diese kündigung von dir nicht annehmen dürfen... aber ... hätte ... hätte... meine die kündigung ist nicht gültig , ihr steht beide im mietvertrag und hättet beide kündigen müßen..!!

in der bestätigung stehen da euer beider namen drin ??  oder nur deiner  ??

setzt euch mit der vermieterin in verbindung und redet miteinander, sonst wird es ein großes palaver der anwälte geben , in der es nur einen sieger geben wird... die anwälte

Antwort
von hanfmannlein, 22

Wohne auch in einer WG, es kann auch nur einer Kündigen.
Um komplett zu kündigen müssen beide unterschreiben.
Oft wird das dann über einen Nachmieter geregelt.

Antwort
von KaeteK, 18

http://www.mietrecht.org/kuendigung/gemeinsamer-mietvertrag-ausscheiden-eines-mi...

Da habt ihr ein Problem...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten