Frage von Shellan76, 30

WG - Hauptmieter kommt ins Hospiz- Was nun?

Hallöchen, ich mal wieder :-) Hoffe das Ihr mir helfen könnt. Mein bester Kumpel und ich sind letztes Jahr in eine WG zusammen gezogen. Er ist seit 2013 an Krebs erkrankt. Der Vermieter der Wohnung weiß das wir hier zusammen wohnen und ich stehe im Hauptmietvertrag als erlaubter Untermieter drin. Nun ist mein Kumpel seit 3 Wochen im Krankenhaus und kommt zeitnah ins Hospiz.

Was wird jetzt aus meinem Sohn und mir?

Ich kann die volle Miete hier nicht tragen da ich Leistungen aufstockend vom JC (ALG II) bekomme. Was auch der Grund war weswegen wir zusammen die WG gemacht haben. Auf was muss ich jetzt achten? Ich danke Euch für Eure Antworten! =))

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ChristianLE, 13

Der Vermieter der Wohnung weiß das wir hier zusammen wohnen und ich stehe im Hauptmietvertrag als erlaubter Untermieter drin.

Das ist ungewöhnlich. Als Untermieter hast Du im Hauptmietvertrag deines Untervermieters eigentlich nichts verloren.

Vermutlich wird dein Kumpel die Wohnung kündigen, oder? Folglich müsste er auch das Untermietverhältnis mit Dir kündigen.

Grundsätzlich hättest Du keinen Anspruch darauf, die Wohnung als alleiniger Mieter zu übernehmen (Bist ja nur Untermieter), was wohl aber keine Rolle spielt, da Du dir diese gar nicht allein leisten kannst.

Auf was muss ich jetzt achten?

Ich sehe für dich kaum eine andere Möglichkeit, als das Mietverhältnis fristgemäß zu kündigen und Dir etwas neues zu suchen.

Wenn die Kündigung bis morgen bei dem Untervermieter vorliegt, endet das Mietverhältnis zum 31.12.2016

Kommentar von Shellan76 ,

Danke für deine Antwort :-)

Nein, das ist nicht ungewöhnlich. Denn wenn man eine Wohnung mietet und jemand als Untermieter mit einzieht muss man den Vermieter fragen ob er damit einverstanden ist. So wurde es uns gesagt und so haben wir es gemacht. Wollten schließlich keine Probleme haben.

Ich kann den Untermietvertrag zwar kündigen, aber mein Untervermieter ist derzeit nicht in der Lage diese zur Kenntnis zu nehmen :-( Wie sieht es denn dann aus? Muss ich dem Vermieter der Wohnung dann bescheid sagen? Wer bekommt dann meinen Mietanteil? Denke der Vermieter?

Kommentar von ChristianLE ,

 Denn wenn man eine Wohnung mietet und jemand als Untermieter mit einzieht muss man den Vermieter fragen ob er damit einverstanden ist.

Selbstverständlich, allerdings wird das nicht im Hauptmietvertrag festgehalten. Zumindest ist das kein Muss.

Ich kann den Untermietvertrag zwar kündigen, aber mein Untervermieter ist derzeit nicht in der Lage diese zur Kenntnis zu nehmen

Das muss er auch nicht. Die Kündigung muss lediglich in den Zuständigkeitsbereich des Untervermieters gelangen. Gibt es hier aktuell vielleicht einen Vormund?

Muss ich dem Vermieter der Wohnung dann bescheid sagen?

Nein, da dein Untermietvertrag nichts mit dem Hauptmietvertrag zu tun hat (deswegen ist es auch ungewöhnlich, dass Du darin als Untermieter benannt bist).

Wer bekommt dann meinen Mietanteil?

Durch die tragische Situation deines Kumpels/Untervermieters ändert sich gar nichts. Die Miete zahlst Du grundsätzlich weiterhin an ihn.

Hast Du bisher in bar gezahlt und hast keine Bankverbindung, dann lege das Geld zurück. Irgendwann wird dann evtl. ein Erbe diesen Betrag einfordern.

An den Vermieter deines Kumpels zahlst Du gar nichts. Zu ihm hast Du kein Vertragsverhältnis.

Kommentar von Shellan76 ,

Vielen Dank an dich! =))

Das hilft mir jetzt auf jeden Fall schon mal weiter. =)) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten