Frage von JasonUltra, 69

Western oder akustische gitarre?

Werde mir demnächst eine Gitarre holen bin mir aber noch nicht sicher ob Western Gitarre oder akustische Gitarre. Bei einer Western Gitarre muss man ja fester drücken weshalb ich denke, dass ich als Änfänger lieber mit einer akustischen Gitarre beginnen sollte? Ich habe vor Pop Songs etc. zu spielen. Was halt so in den Charts ist. Habe mich mal umgehört und eine Western Gitarre wäre da wohl geeigneter für. Was meint ihr?

Antwort
von OnkelSchorsch, 11

Auch eine Westerngitarre ist eine akustische Gitarre. Du meinst vermutlich "Westerngitarre oder Konzertgitarre".

Im Grunde ist es egal. Beides hat Vor- und Nachteile. Was das Greifen angeht, ist auch das gleich. Westerngitarren haben Stahlsaiten, Konzertgitarren Nylonsaiten. Nylonsaiten sind etwas leichter zu greifen, weil sie ja weicher sind als Stahlsaiten. Andererseits ist die Saitenlage bei einer Konzertgitarre erheblich höher als bei einer Westerngitarre, so dass sich die Westerngitarre leichter greifen lässt. Das gleicht sich also aus.

Solltest du beabsichtigen, irgendwann mal Klassik oder Flamenco spielen zu wollen, dann geht das nur auf einer Konzertgitarre (und das ist so, keine Widerrede!). Deshalb ist eine Konzertgitarre ein klein wenig variabler als eine Westerngitarre. Andererseits ist der Sound einer Westerngitarre vom allgemeinen Empfinden her etwas frischer und besser für Rock geeignet. Auch hier gleicht sich das also irgendwie aus.

Es ist wirklich egal.

Mein Rat: Gehe in einen Gitarrenladen und lasse dir dort mal einige Modelle zeigen und vom Verkäufer vorführen. Und dann entscheide.

Noch ein Rat: Du wirst mindestens 150€ für eine spielbare Gitarre auszugeben haben. Alles darunter ist absolut nicht zu empfehlen. Und auch die 150€ sind das Minimum, für das man soeben gerade eventuell eine spielbare, noch lange keine gute, Gitarre bekommen kann.

Antwort
von MetalFortress, 33

Für Anfänger ist es eigentlich bei so was immer ratsam, einen Musikladen vor Ort aufzusuchen und des einfach mal auszuprobieren. Oder man bekommt gebraucht eine günstige, die sind da nicht so teuer. Ich persönlich würde, so wie ich es tat, die erste Woche auf die Zähne zusammenbeißen und auf einer Westerngitarre lernen, weil die einfach meist schöner und heller klingt. Natürlich hat auch die klassische ihren eigenen Charme, gar keine Frage. Am besten ist es aber für dich selbst, dies einfach mal auszuprobieren. Die Saiten schneiden anfangs echt rein aber schließlich kannst du deine Pausen selbst festlegen. Zur Not kann man auch nen anderen Saitensatz nehmen, also Saiten draufmachen, die die selbe Stimmung haben aber eben nicht so gespannt und somit einfacher runterzudrücken sind. Geht alles 

Antwort
von blechkuebel, 41

Wenn Du Pop-Songs spielen möchtest, ist definitiv eine Westerngitarre/Stahlsaitengitarre geeigneter und das würde ich Dir auch definitiv empfehlen. Man muss bei einer Westerngitarre nicht viel fester drücken als bei einer Konzertgitarre. Der Unterschied ist nur, dass die Stahlsaiten stärker "ins Fleisch schneiden" und man deswegen mehr Hornhaut als bei den Nylonsaiten der Konzertgitarre braucht. Aber das Problem mit der Hornhaut erledigt sich durch regelmäßiges Üben irgendwann (irgendwann hat man einfach Hornhaut).

Eine Westerngitarre wäre auch "zukunftsorientierter".

Antwort
von chanfan, 17

Spontan würde ich sagen das eine Akustik leichter ist. Allerdings hört sich das aber nicht so schön an, wenn du eher Pop Lieder spielen möchtest.

Da ist eine Western vielleicht schwieriger, aber idealer. Allerdings kannst du ja gleich die meist schlechteren Seiten gegen bessere tauschen, die nicht zu hart sind. :)

Expertenantwort
von Harry83, Community-Experte für E-Gitarre, 14

Am besten, du gehst mal in ein Fachgeschäft, und lässt dich beraten. Mit welcher Gitarre man anfängt, hängt davon ab, was einem gefällt. 

Anfangs werden die Finger so oder so etwas wehtun, weshalb es egal ist, womit man einsteigt. Ich selber habe gleich mit der E-Gitarre angefangen. Nach wenigen Wochen, mit tgl. Übung, bildet sich Hornhaut, und man spürt kaum noch was. 

Antwort
von Blackbirdlady, 28

Hey!

Als Anfänger würde ich mir auf jeden Fall eine Gitarre mit Nylon Saiten kaufen, da Stahl Saiten wirklich etwas schwieriger zu spielen sind und das auch ein bisschen mehr an den fingern weh tut, wenn man noch nicht so viel Hornhaut da hat :P. Außerdem denke ich, dass eine akkusitische Gitarre für Pop Songs gar nicht unbedingt so ungeeignet ist, da sie "weicher" klingt. Obwohl ich persönlich den Klang einer Westerngitarre toller finde. Aber wie gesagt, dir würde ich keine Gitarre mit Stahl Saiten empfehlen! Außerdem kannst du deine akkustische Gitarre später ja auch mit Stahl Saiten bespannen, wenn die das aushält!

LG

Antwort
von sr710815, 9

das sind ja beide akustische Gitarren, die Western hat Stahlsaiten. Die Konzertgitarre dann Nylonsaiten.

Western klingt etwas feiner wie ich finde, ich habe eine Western mit Tonabnehmer & eingebautem Stimmgerät

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community