Frage von sevenforce72, 34

Wespen Problem im Schuppen?

Wir hatten ein kleines Wespenproblem. Ein Nest doppelt so groß wie eine Faust klebte in unserem Blechschuppen. Normalerweise würden die Wespen spätestens beim 3. mal des Zerstören des Nestes verschwinden, doch diese hocken einfach oben in der Ecke und bleiben dort. Sie sitzen und machen sonst nichts. Nicht mal bauen tun die Viecher! Wenn man sie verjagt kommen sie wieder. Die wollen partu in diese Ecke rein. Das Nest liegt unten auf dem Boden. Selbst wenn die Königin noch dort wäre, im Nest, würden sie runter krabbeln. Doch nichts dergleichen machen sie. Das geht jetzt seit 2. Tagen so!

Wüsste jemand eine Lösung?

Antwort
von Rollerfreake, 20

Wespen stehen in einigen Bundesländern unter Artenschutz, das Zerstören des Wespennestes kann dann zu hohen Geldstrafen führen. Ihr müsst einen Kammerjäger holen, der das Nest umsiedelt, zerstören darf er es auch nicht. 

Antwort
von schattenrose96, 18

Ihr müsst einen Kammerjäger holen, da Wespen geschützt sind und man das Nest nicht selbst zerstören darf! Kammerjäger siedeln das nest um.

Antwort
von Luftkutscher, 14

Wenn das Nest frei hängt, dann ist es in aller Regel eine Art, die weder aggressiv noch lästig ist, wie z.B. die Sächsische Wespe oder die Waldwespe. Leider fallen gerade die Nester dieser friedlichen und nützlichen Arten sinnlosen Zerstörungen von bornierten Menschen zum Opfer. Weshalb sollten die Wespen runter in das Nest zur Königin krabbeln? Eine Wespenkolonie ist kein Bienenschwarm. 

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten