Frage von Lilian060186, 25

Weshalb wurde die BRD nach der vertikalen Gewaltenteilung aufgebaut?

Die horizontale Gewaltenteilung kann ich nachvollziehen, wegen der gegenseitigen Machtkontrolle... warum hat man jedoch eine vertikale Gewaltenteilung eingeführt?

Antwort
von WehZehEnte, 11

Da muss man sich den historischen Kontext ansehen.

In der Zeit des Nationalsozialismus wurden die Länder im Deutschen Reich gleich geschaltet, es gab also einen sehr starken Zentralstaat, der auf alle Ressourcen aus den Ländern zugreifen konnte.

Nach dem Krieg hatten die Alliierten natürlich ein Interesse daran, dass so etwas nicht erneut passiert, und deswegen wurde die vertikale Gewaltenteilung (=Föderalismus) zusätzlich installiert.
Es kann eben nicht der Bund über alles entshceiden, sondern die Länder haben eigene Kompetenzen. Okay, die letzten "richtigen" Steckenpferde mögen da die innere Sicherheit sowie das Bildungswesen sein, aber wenn man sich z.B. das Gesetzgebungsverfahren des Bundes mit dem Bundesrat als Vertretung der Länder ansieht, merkt man, dass sie doch eine sehr starke Stellung haben.

Und somit zielt die vertikale Gewaltenteilung im Prinzip ebenfalls auf Machtkontrolle bzw, Machtgleichgewicht ab. Nur eben auf eine andere Art und Weise als die horizontale.

Antwort
von Lennister, 8

Aus historischer Tradition heraus. Das deutsche Kaiserreich- entstanden durch den Zusammenschluss verschiedener Staaten- war föderalistisch. Die Weimarer Republik ebenso.

Die Mütter und Väter des Grundgesetzes sind einfach dieser Tradition gefolgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten