Weshalb verklumpen manche Blutgruppen miteinander und manche wiederum nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im AB0-System enthält das Blutserum Antikörper gegen jede Blutgruppe, die die Blutzellen nicht haben. (soweit ich mich erinnere, sind die Blutzellen mit den Antigenen die roten Blutkörperchen, aber ich bin zu faul, da jetzt nachzusehen.)

D. h.:

Serum von Blutgruppe AB enthält keine Antikörper, weder gegen A noch gegen B.

Serum von Blugruppe A enthält Antikörper gegen B, aber nicht gegen A.

Serum von Blutgruppe B enthält Antikörper gegen A, aber nicht gegen B.

Serum von Blutgruppe 0 enthält Antikörper sowohl gegen A als auch gegen B.

Blut verklumpt dann und nur dann, wenn Antigene (an den Blutzellen) mit den passenden Antikörpern zusammenkommen.

Die jeweils möglichen Antikörper gegen A und B bilden sich aus irgendwelchen Gründen immer. Antikörper gegen andere Faktoren, wie den Rhesusfaktor, bilden sich erst bei Kontakt mit Antigenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt verschiedene Antigene, die in den verschiedenen Blutgruppen auf einander reagieren.
A kann deshalb z. B. nicht mit B vermischt werden, weil der Körper mit Gruppe A, B als Fremdkörper erkennt und es dann zur verdickung des Blutes kommt.
Hoffentlich ist das richtig, ich hatte das mal im 10 Schuljahr gemacht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?