Frage von Mepodi, 204

Weshalb sterben meine Guppys?

Guten morgen,

Ich habe ein 60L Becken mit 5 Guppys und 5 Black Mollys. Die Wasserwerte passen soweit. Ich habe vor über einer Woche einen Wasserwechsel gemacht, ca. 50/50.

Doch jetzt sterben nacheinander meine Guppys, sie schwimmen kurz vor ihrem Ende nahe der Wasseroberfläche und scheinen Orientierungschwierigkeiten zu haben.

Den Mollys geht es gut und haben auch schon Nachwuchs. Gefüttert wird 1-2 mal täglich. Die Wassertemperatur liegt zwischen 25 und 26 Grad Celsius.

Im Internet finde ich einfach nichts.

Danke für eure Hilfe, ich bin verzweifelt :(

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquarium & Fische, 124

Hallo Mepodi,

Ich habe ein 60L Becken mit 5 Guppys und 5 Black Mollys.

zunächst einmal, Dein Becken, das nur Brutto 60 Liter hat, ist völlig überbesetzt, die Temperatur, die für Mollys angenehm ist, die aber, der Größe wegen in einem so kleinem Becken nichts verloren haben, ist für Guppys schon grenzwertig hoch!

Die Wasserwerte passen soweit.

Was hast Du denn für Werte, denn das ist keine Angabe! Wasserwerte drücken sich immer in Zahlen aus!

Ich vermute, dass Dein Nitritwert viel zu hoch ist und die Fische daher an einer Vergiftung leiden, bzw. sterben, denn bei dem Besatz, ist der kleine Innenfilter hoffnungslos überfordert!

Wie lange läuft denn das Becken schon?

Den Mollys geht es gut und haben auch schon Nachwuchs.

Das hat nichts zu bedeuten, denn natürlich sterben die schwächeren Tiere zuerst!

Du solltest als erste Hilfe einen großzügigen Teilwasserwechsel machen (Temperatur beachten) und vor alle den Nitritwert messen, das wiederholst Du täglich, bis der Wert nicht mehr nachweisbar ist und währenddessen solltest Du so wenig wie möglich füttern! Keine Angst, so schnell verhungern sie nicht!

Wenn sie nicht bereits einen größeren Schaden abbekommen haben, wird der Rest vielleicht überleben, doch solltest Du für die Mollys einen neue Bleibe suchen!

http://www.aquarium-guide.de/black\_molly.htm#

Ja dauerhaft und reichlich! Ich habe nochmal genau nach den Symptomen gesucht und sie treffen exakt auf die 'Neonkrankheit' zu.

Ich denke nicht, dass die Fische an Sauerstoffmangel leiden, sondern das durch die Vergiftung die Sauerstoffaufnahme verhindert wird!

MfG

norina

Kommentar von Mepodi ,

nitrit ist im normal Bereich mein pH wert ist etwas zu niedrig

Kommentar von Norina1603 ,

Du schreibst ja wieder keine Werte!

nitrit ist im normal Bereich

Bei Nitrit gibt es keinen "normalen" Bereich, denn Nitrit ist für Fische tödlich giftig und das schon in einer sehr geringen Konzentration, heißt, wenn es nachweisbar ist! Da könne Teststreifen schnell für den Tot von Fischen verantwortlich sein, denn sie messen sehr ungenau!

mein pH wert ist etwas zu niedrig

Woher willst Du das denn wissen?

Wenn Du das Wasser nicht aufbereitest, wird es so wie es aus der Leitung kommt, neutral bis leicht alkalisch (7 bis 7,5) sein und ist für Guppy durchaus verwendbar!

Leider kann ich Dir so, mit diesen dürftigen Angaben nicht weiterhelfen!

Vielleicht willst Du die Wahrheit aber auch gar nicht wissen, weil Du der Meinung bist, alles richtig zu machen, bzw. gemacht zu haben!

Antwort
von fhuebschmann, 107

Das kann verschiedene Ursachen haben. Du solltest schon mal mehr schreiben. Zum Wasserwechsel ist zu sagen das du wöchentlich wechseln musst. Wie lange läuft das Becken schon? Außer den Mollys und Guppys weiteren Besatz? Wie häufig wechselst du Wasser? Wasserwerte? Du schreibst es sprudelt ordentlich, damit treibst du für Pflanzen wichtiges co2 aus dem Wasser. Luft bekommst du durch Pflanzen genug, und wenn der Filterauslauf so gestellt ist das er die Wasseroberfläche leicht in Bewegung setzen ist das genug.

Zu letzt möchte ich noch erwähnen das Mollys zu groß für ein 60er Aquarium was netto gerade mal 42-45l Wasser enthält.

Du solltest dir mal etwas Grundwissen über die aquaristik aneignen...

Antwort
von Debby1, 99

Hallo,
ich glaube nicht dass Deine Wasserwerte in Ordnung sind, wie hoch ist der Nitrit wert? Für Black Mollys sollte das Aquarium wenigstens 100 Liter haben, daher nehme ich an, dass Deine Fische auch unter Stress leiden, was auch krank macht.

Antwort
von Berchenline, 115

Scheint so als würde denen Sauerstoff fehlen sprudelt dein Wasser denn ?

Kommentar von Mepodi ,

Ja dauerhaft und reichlich! Ich habe nochmal genau nach den Symptomen gesucht und sie treffen exakt auf die 'Neonkrankheit' zu.

Antwort
von Robo267, 98

Man darf sie nicht so oft füttern villeicht 1 mal am tag aber niemals 2 mal weil sie soviel nicjt verdauen können

Kommentar von Robo267 ,

deswegen sterben sie wahrscheinlich

Antwort
von kokusnuesschen, 100

Es könnte an dem Futter liegen,das s
war bei meiner Freundin auch so..
Bei uns ist es leider andersrum,die Guppys bekommen so viel Nachwuchs (30),sodass wir sie inmer weggeben müssen,mittlerweile klappt es aber,da wir uns noch ein Aquarium zugelegt haben..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community